Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei sucht Besitzer eines Mountainbikes
Lokales Potsdam Polizei sucht Besitzer eines Mountainbikes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 04.11.2016
Wieder hat die Polizei ein Fahrrad gefunden, zu dem ein Eigentümer fehlt. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Am 19. Oktober hat die Polizei während eines Einsatzes ein Fahrrad sichergestellt. Es ist davon auszugehen, dass das Fahrrad Diebesgut ist. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte das Mountain Bike noch keinem Eigentümer zugeordnet werden.

Die Polizei fragt daher: Wer kennt das abgebildete Fahrrad, oder kann Hinweise zu seinem Besitzer machen? Wenn Sie ihr eigenes Fahrrad wiedererkennen sollten, melden sie sich unter der Telefonnummer
0331-55 08-12 24, bei der Polizeiinspektion Potsdam. Eine Herausgabe des Rades kann nur mit Vorlage eines Eigentumsnachweises erfolgen.

Mountain Bike „Dynamics“ Quelle: Polizei

Bereits am Mittwoch hatte die Polizei Fotos von drei Rädern veröffentlicht, die im Wildpark, Bereich Elisenstraße, gefunden worden waren. Und auch in Groß Kreuz sind bereits im September vier Fahrräder aufgetaucht, für die sich bisher kein Eigentümer gemeldet hat.

Von MAZonline

Polizei Polizeibericht vom 4. November für Potsdam - 64-Jähriger bedroht Jugendliche im Linienbus

Es ging um Benimmregeln: Ein 64-Jähriger hat sich über zwei jugendliche Fahrgäste eines Linienbusses derart aufgeregt, dass er selbst den nötigen Anstand vermissen ließ. Einer der Jugendlichen hatte einen Fuß an die Rückseite eines Sitzes gestellt. Daraufhin bedrohte der Mann die Beiden zunächst verbal – und griff dann zu einem Spachtel.

04.11.2016
Potsdam Berlin kommt Potsdam nicht entgegen - Rückkehr der Attika-Figuren unwahrscheinlich

Die Rückkehr der acht Attikafiguren von der Berliner Humboldt-Universität auf den Potsdamer Landtag wird immer unwahrscheinlicher. Auf einem hochrangig besetzten Diskussionsforum in Potsdam erklärte die Präsidentin der Humboldt-Uni, Sabine Kunst, warum die Figuren in Berlin unverzichtbar seien.

04.11.2016
Potsdam Zu Hause im... Schlaatz - Zwei Streetworker für alle Fälle

Der Schlaatz ist bunt. Verschiedene Schichten und Lebensentwürfe treffen aufeinander, unterschiedliche Kulturen, Einstellungen und Schicksale. Vor dem Rewe am Schilfhof ist das besonders sichtbar. Nicht allen gefällt, was sich dort abspielt. Der Platz aber ist für alle da, sagen Tina Duarte und Doreen Böttcher. Sie sind als Streetworker im Schlaatz unterwegs.

04.11.2016
Anzeige