Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei sucht Handy-Räuber
Lokales Potsdam Polizei sucht Handy-Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 24.03.2016
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Schlaatz

Die Potsdamer Polizei sucht nach zwei Handy-Räubern, die am Mittwoch, 23. März, im Wohngebiet Am Schlaatz zugeschlagen haben.

Dort war gegen 19.55 Uhr ein 20-Jähriger auf dem auf dem Nachhauseweg zwischen der Wetzlarer Straße und Wohngebiet. Die beiden Gesuchten sprachen ihn an der Fußgängerbrücke über die Nuthe an – sie fragten nach der Uhrzeit. Als der 20-Jährige sein Mobiltelefon, ein iPhone 6, zur Hand nahm, um die Zeit abzulesen, riss ihm einer der beiden Unbekannten das Handy aus der Hand. Sein Komplize schubste den 20-Jährigen und stellte ihm zeitgleich ein Bein, so dass er stürzte. Dabei zog er sich Abschürfungen an seiner Hand zu. Danach flüchteten die Täter in Richtung Wetzlarer Straße. Sie werden wir folgt beschrieben:

Der erste Täter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er trug eine hellere Jacke als sein Komplize. Dieser ist ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Sein Gesicht ist länglich. Er trug eine dunkle, eventuell schwarze hüftlange Jacke.

Die Polizei fragt: Wer hat die Tat am Mittwochabend bei der Nuthebrücke beobachtet? Wer hat Personen, auf die die Beschreibung passt im Bereich zwischen der Nuthe und der Wetzlarer Straße oder an der dortigen Kleingartenanlage Zeit beobachtet?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/55081224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von MAZonline

Ingeborg und Eberhard Weise feiern im kleinen Kreis ihren 65. Hochzeitstag. Das Ehepaar lernte sich 1950 kennen. Es hat zwei Kinder und freut sich über drei Enkel. Potsdam ist seit fünf Jahren das Zuhause der Weises, wo sie sich wohlfühlen. Gemeinsam unternimmt die Familie gern Ausflüge in den Park Sanssouci.

24.03.2016
Potsdam Archäologische Funde in Potsdam - 4000 Jahre alten Feuersteindolch entdeckt

Auf der Insel Neu Fahrland in Potsdam sind bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle rund 350 archäologische Funde entdeckt worden. Sie stammen aus der Jungsteinzeit, der Bronzezeit und der Römischen Kaiserzeit. Darunter ist auch ein fast 4000 Jahre alter Feuersteindolch.

24.03.2016
Polizei Vermisstensuche in Potsdam - Kleiner Mexikaner in Sanssouci vermisst

Riesenschreck in der Abendstunde: Am Mittwoch hat die Polizei in Potsdam stundenlang nach einem vermissten Elfjährigen gesucht. Der kleine Tourist hatte zusammen mit seiner Familie den Park Sanssouci besucht und war plötzlich verschwunden.

24.03.2016
Anzeige