Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei sucht bewaffnete Ladendiebe
Lokales Potsdam Polizei sucht bewaffnete Ladendiebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 12.07.2017
Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Die Kriminalpolizei in Potsdam hat am Mittwochmittag Bilder von mutmaßlichen Ladendieben veröffentlicht. Die beiden Männer werden verdächtigt, zwischen November 2016 und Februar 2017 mehrmals als Einzeltäter in einem Warenhaus in der Brandenburger Straße in Potsdam Ladendiebstähle begangen zu haben.

Jackendieb vertreibt Verfolger mit Messer

Im Februar 2017 hatten Detektive des Kaufhauses einen Mann in der Herrenabteilung beobachtet. Der Unbekannte ging mit einer Jacke in eine Umkleidekabine, trat jedoch ohne das Kleidungsstück wieder aus der Kabine und verließ das Kaufhaus. Die Detektive folgten dem Mann bis auf einen Hinterhof in der Jägerstraße in der Nähe des Kaufhauses. Als der Unbekannte die Verfolger bemerkte, zog er ein Messer und machte Stichbewegungen in Richtung der Mitarbeiter.

Die Detektive zogen sich umgehend zurück und riefen die Polizei. Derweil nahm der Mann Reißaus. Zurück blieb ein Rucksack, in dem sich die zuvor entwendete Jacke und weitere gestohlene Bekleidung befand.

Quelle: Polizei

Parfümdieb sticht zu

Bereits drei Monate zuvor hatte ein Ladendieb einen Mitarbeiter des Kaufhauses mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte war dabei beobachtet worden, wie er mehrere, teure Parfümflakons aus der Ausstellung einsteckte. Nachdem der Mitarbeiter den Mann angesprochen hatte, legte dieser die Ware auf einen Tisch, überlegte es sich aber schnell anders, griff nach dem Parfüm und setzte zur Flucht an.

Dies konnte der Kaufhaus-Angestellte jedoch verhindern. Der ertappte Ladendieb dachte jedoch nicht an Aufgabe. Er zückte ein Messer und stach auf sein Gegenüber ein, riss sich los und flüchtete in Richtung Jägerstraße.

Der mutige Mitarbeiter wurde nur aufgrund seiner dicken Bekleidung nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Quelle: Polizei

Die Polizei bittet um Mithilfe

Wer kennt die Männer auf den abgebildeten Fotos und kann Hinweise zu deren Identität oder Aufenthaltsort machen? Ihre Hinweise richten Sie bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508- 1224 an die Polizeiinspektion Potsdam oder jede andere Polizeidienstelle. Gerne können sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses erreichen Sie unter: www.polizei.brandenburg.de.

Quelle: Polizei

Im Fall des Parfümdiebes hatte die Polizei zudem folgende Beschreibung veröffentlicht:

– circa 30 bis 35 Jahre

– circa 160 cm bis 170 cm

– schlanke bis normal Figur

– dunkle Oberbekleidung mit Regenkapuze

– dunkelblaue Hose

– schwarzes Basecap mit grünlichen Schirm

– osteuropäische Aussprache

– dunklen großen Rucksack

Von MAZonline

Die für Mittwoch angekündigte Debatte mit Vertretern der Jugendorganisationen der Parteien im Brandenburger Bildungsministerium ist endgültig abgesagt worden – aus Sicherheitsbedenken, wie es hieß. Linke Gruppen wollten gegen die Veranstaltung mobil machen. Die Absage sorgt für Empörung, das Bildungsministerium bereut die Absage.

12.07.2017
Potsdam Städtepartnerschaft Potsdam-Sansibar - „Dschänn“ Jakobs überzeugt auf Kisuaheli

MAZ-Redakteurin Ildiko Röd begleitet die Potsdamer Delegation nach Sansibar. Dort wird der Partnerschaftsvertrag zwischen Potsdam und Sansibar unterzeichnet. Sie berichtet von großen technischen Herausforderungen, Wunder vollbringendem Hotel-Personal und einem Potsdamer Oberbürgermeister, der die Gastgeber zu Begeisterungsstürmen hinreißt.

12.07.2017
Potsdam Fachhochschule am Alten Markt - Tetris auf der FH-Fassade in Potsdam

Im Herbst wird die alte Fachhochschule am Alten Markt leergezogen und abgerissen, dann ist der letzte Studiengang dort ausgezogen und auf dem neuen Campus an der Pappelallee angekommen. Vorher soll es aber noch eine aufwendige Projektion auf die Fassade des Alten Gebäudes geben – entstanden unter prominenter Anleitung.

28.11.2017
Anzeige