Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brand in Babelsberger Fitness-Studio
Lokales Potsdam Brand in Babelsberger Fitness-Studio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 24.06.2015
Die Polizei im Einsatz Quelle: dpa
Anzeige
Babelsberg: Brand im Fitness-Studio

Alarm im Fitness-Studio an der Rudolf-Breitscheid-Straße: Am Dienstagnachmittag kam es dort gegen 16.25 Uhr aus bislang noch unbekannter Ursache im Saunabereich zu einem Brand. Während alle Personen, die sich in dem Gebäude befanden – dort gibt es auch eine Praxisgemeinschaft für Sprachtherapie und einen Rechtsdienstleister – sich bereits selbst in Sicherheit gebracht hatten, wurden angrenzende Gewerberäume evakuiert. Verletzt wurde niemand.Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 20 Uhr an.

Der Saunabereich des Fitness-Studios ist durch den Brand stark beschädigt worden. Ein technischer Defekt an einem der Öfen oder aber zuvor durchgeführte Renovierungsarbeiten kommen derzeit als mögliche Ursache in Frage. Die Kripo ermittelt zum Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor.

Nauener Vorstadt: 25000 Euro Schaden nach Vorfahrtsfehler

Zu einem heftigen Zusammenstoß zweier Autos ist es am Mittwochmorgen gegen 5.40 Uhr an der Kreuzung Eisenhartstraße Ecke Berta-von-Suttner-Straße gekommen. Der Fahrer eines Mercedes hatte beim Abbiegen einen vorfahrtberechtigten Kia nicht beachtet. In diesem Straßenbereich gilt die Verkehrsregel „Rechts vor Links“.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes und weil der Unfallwagen eine Bordsteinkante und ein Verkehrsschild touchierte, kippte der Mercedes auf die Seite. Als die Polizisten am Unfallort eintrafen, befand sich der 63-jährige Unfallverursacher noch in seinem Auto. Die Beamten halfen dem Mann aus dem Wagen heraus. Dazu mussten sie allerdings die hinteren Kopfstützen abbauen – erst dann war der Weg frei und der Mann konnte durch die ohnehin kaputte Heckscheibe aussteigen. Äußerlich war der Potsdamer unverletzt, Rettungskräfte versorgten ihn am Unfallort aber ambulant.

Die 46-jährige Kia-Fahrerin aus der Gemeinde Nuthetal erlitt beim Zusammenstoß einem starken Schock und wurde in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht. Ein Renault-Twingo, der an der Ecke parkte, trug durch den Unfall ebenfalls Beschädigungen davon. Die Fahrzeughalterin wurde über den Unfall informiert. Alle Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtsachschaden beträgt in etwa 25000 Euro.

Fahrland: Ein Verletzter nach missglücktem Überholmanöver

Der Fahrer eines Opel-Astra wollte am frühen Mittwochmorgen etwa 150 Meter hinter dem Fahrländer Ortsausgang in Richtung Potsdam einen Lastkraftwagen überholen. Mitten im Manöver bemerkte er aber einen entgegenkommenden Renault. Der 25-Jährige brach den Überholvorgang ab, ließ sich zurückfallen und scherte hinter dem Laster wieder ein.

Der entgegenkommende Renaultfahrer hatte das Überholmanöver ebenfalls bemerkt und wollte eine Kollision verhindern. Der 41-Jährige legte eine Vollbremsung ein, touchierte die Leitplanke und kam auf seiner Fahrspur zum Stehen. Mit dem Lkw und dem Opel kollidierte er glücklicherweise nicht. Er kam allerdings mit Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich zur ärztlichen Untersuchung in ein Potsdamer Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer (46) eines Logistikunternehmens aus dem Landkreis Teltow-Fläming und der Opelfahrer blieben unverletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Der Renault musste abgeschleppt werden.

Innenstadt: Auf dem Schulweg verletzt

Eine 16-jährige Radlerin wurde am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf dem Heimweg von der Schule bei einem Zusammenstoß mit einer weiteren Radfahrerin leicht verletzt. Offenbar nutzte die Unfallverursacherin nicht die vorgeschriebene Fahrtrichtung, als sie mit der Schülerin kollidierte. Der Unfallort befand sich in der Schopenhauerstraße vor dem Eingang zum Park Sanssouci. Beide Radlerinnen trugen leichte Verletzungen davon. Rettungskräfte brachten die Jugendliche ins Krankenhaus. Ihre Eltern wurden über den Unfall informiert. Die Verursacherin wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Mitte: Zwei Ladendiebe erwischt

Doppelten Fang machte am Dienstagabend der Ladendetektiv eines Supermarkts im Potsdamer Hauptbahnhof – er erwischte gleich zwei Diebe, die sich unabhängig voneinander die Taschen füllten und sich aus dem Markt schleichen wollten. Bei den beiden handelt es sich um Männer im Alter von 57 und 58 Jahren. Beide hatten sich Spirituosen eingesteckt. Die Polizei fertigte jeweils eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und nahm die Männer für ein beschleunigtes Verfahren vorläufig fest.

Potsdam-West: Rucksäcke aus Autos gestohlen

Unbekannte Täter schlugen am späten Dienstagabend in der Zeit von 23 bis 23.45 Uhr die Seitenscheiben von zwei Autos ein, die am Bahnhof Sanssouci parkten. Die Täter stahlen aus den Autos jeweils einen Rucksack und verschwanden. Die Polizei nahm jeweils eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahl auf.

Waldstadt: Motorrad gestohlen

Ein im Caputher Heuweg geparktes Motorrad der Marke Yamaha wurde in der Nacht zu Mittwoch gestohlen. Es hat die amtlichen Kennzeichen P-GE 78. Zeugen beobachteten gegen 1Uhr mehrere unbekannte Personen, die sich an dem Motorrad zu schaffen machten und mit einem weißen Kleintransporter davonrasten. Die Polizei fahndete vergebens nach dem Fluchtwagen. Das Motorrad und das Kennzeichen wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von Nadine Fabian

Potsdam Ausstellung zum Jubiläum des Potsdamer Ehrenbürgers - Zeitreise mit Schülern Werner Nerlichs

Zehn Absolventen der ersten Studienjahre der Fachschule für Angewandte Kunst in Potsdam zeigen im Museumshaus „Im Güldenen Arm“ Arbeiten aus ihrer Studienzeit und ihrem späteren Berufsleben. Gewidmet ist die Ausstellung dem Potsdamer Ehrenbürger und Gründer dieser Schule, Werner Nerlich (1915-1999).

27.06.2015
Potsdam Potsdams Abgeordnete fordern Bauverwaltung zu besserem Zeit-Management auf - Kampf den nervigen Parallel-Baustellen

Nervtötender Stillstand auf den Straßen – Schuld daran sind immer wieder schlecht aufeinander abgestimmte Straßenbaustellen. Potsdam ist ganz besonders betroffen, denn die Zahl der Ausfallstraßen ist wegen der wenigen Brücken begrenzt. Nun soll ein Planungssystem Abhilfe schaffen – wie in Hessen.

27.06.2015
Kultur Babelsberger Regiestudent Jakob Lass dreht neuen Film „Tiger Girl“ - „Ein Molotov-Cocktail aus der Bierdose“

2014 räumte das Erfolgsteam von „Love Steaks“ zahlreiche Preise ab. Nun verleiht und koproduziert Constantin Film den neuen Stoff der Babelsberger-Filmuni-Studenten um Jakob Lass: „Tiger Girl“ erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer Freundschaft zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

24.06.2015
Anzeige