Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Mit 3,13 Promille auf dem Fahrrad

Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 7. August Mit 3,13 Promille auf dem Fahrrad

Da staunten selbst die Polizisten – und die sind so einiges gewöhnt. Mit 3,13 Promille zogen sie in Potsdam am frühen Freitagmorgen um 3.35 Uhr einen Mann aus dem Verkehr, der sich trotz seines Rausches auf dem Fahrrad hielt. Auch betrunken, aber am Ende gestürzt ist ein Radler in Caputh. Der hatte allerdings „nur“ 2,53 Promille intus.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Ein Künstler in vier politischen Systemen

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Teltower Vorstadt: 3,13 Promille intus – und trotzdem nicht vom Fahrrad gefallen.  

Erstaunt waren Polizisten, die am Freitagmorgen um 2.59 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße in Potsdam einen Radfahrer kontrollierten. Der 30-Jährige war betrunken und pustete sich auf 3,13 Promille – überraschend, dass sich der Mann überhaupt noch auf dem Fahrrad halten konnte. Die Polizisten beendeten seine Fahrt jedoch und nahmen ihn mit zur Blutprobenentnahme. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt ermittelt.

Bornstedt: Bierflasche aufs Auto geworfen

Auf Höhe der Jet-Tankstelle in der Potsdamer Straße hat am Donnerstagabend ein Mann (31) seine Bierflasche auf ein abgestelltes Auto geworfen. Der Wagen wurde dadurch leicht beschädigt. Polizisten erteilten dem Mann, der 2,28 Promille intus hatte, einen Platzverweis. Nun ermittelt die Kripo gegen den Potsdamer wegen Sachbeschädigung.

Caputh: Betrunken mit dem Fahrrad gestürzt

Zeugen alarmierten die Polizei am Donnerstagabend, weil ein Radler in Caputh gestürzt war. Der 52-Jährige war von der Fähre kommend auf dem Weg zum Strandbad gewesen. Als er langsamer fahrende Radler überholen wollte, kam er dermaßen ins Straucheln, dass er stürzte. Die herbeigerufenen Polizisten stellten fest, dass der Mann unverletzt, aber doch erheblich alkoholisiert war. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,53 Promille. Weiterfahren durfte der Radler so nicht. Er musste mit den Polizisten zur Blutprobenentnahme fahren. Eine Anzeige wegen Verdachts der Trunkenheitsfahrt wurde aufgenommen.

Güterfelde: Scheibe eingeschlagen und Rucksack gestohlen

Autoknacker haben am Donnerstagabend in der Zeit von 20.30 bis 21.30 Uhr in der Potsdamer Straße in Güterfelde zugeschlagen. Sie zertrümmerten die Seitenscheibe eines Mazda, der auf dem Parkplatz des Güterfelder Sees stand. Der Fahrzeughalter hatte den Wagen dort abgestellt, um eine Runde mit dem Hund spazieren zu gehen. Als der Mann zurückkam, stellte er den Schaden an seinem Wagen fest. Der oder die Diebe hatten es auf einen Rucksack abgesehen, der im Auto lag. Sie nahmen den Rucksack mit, werden mit ihrer Beute aber wohl keine Freude haben, denn im Rucksack befanden sich keinerlei Wertsachen. Dennoch entstand ein erheblicher Sachschaden am Auto. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls auf.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg