Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Polizist und Passanten reanimieren Mann

Potsdam Polizist und Passanten reanimieren Mann

Ein 63-jähriger Mann ist am Dienstagvormittag in Potsdam plötzlich zusammengebrochen. Passanten reagierten schnell: Sie versuchten, den Mann wiederzubeleben. Ein Polizist und ein Sanitäter, der zufällig vor Ort war, wechselten sich bei der Reanimation ab, bis der Rettungswagen eintraf.

Voriger Artikel
Potsdam knackt Milliardengrenze
Nächster Artikel
„Was habe ich da nur ausgesucht?!“

Der Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, wo sein Zustand stabilisiert werden konnte.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam. Eine Streifenwagenbesatzung fand am Dienstagvormittag einen ohnmächtigen Mann auf dem Gehweg der Geschwister-Scholl-Straße in Potsdam. Passanten versuchten, ihn zu reanimieren. Der 63-Jährige soll plötzlich zusammengebrochen sein, als er sein Rad in Begleitung seiner Ehefrau schob.

Während ein Beamter einen Rettungswagen anforderte, übernahm der andere die Reanimationsmaßnahmen. Dem Polizisten und einem Sanitäter, der zufällig zugegen war, gelang es im Wechsel, den Mann zu reanimieren – bis schließlich der angeforderte Rettungswagen eintraf.

Dieser brachte den Mann in ein Klinikum, wo sein Zustand stabilisiert werden konnte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg