Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Polizisten überlisten Diebe

Polizeibericht für Potsdam am 16. August Polizisten überlisten Diebe

Zunächst mussten die Polizisten zwei Verdächtige in der Nacht zu Sonntag in der Babelsberger Steinstraße in Potsdam laufen lassen. Doch die Beamten hielten den Transporter, in dessen Nähe die Personen sich zu schaffen machten, im Auge. Drei Stunden später tauchten die Männer wieder auf und führten die Polizisten, ohne es zu ahnen, zu einem Fahrzeug voller Diebesgut.

Voriger Artikel
Eine entspannte Potsdamer Schlössernacht
Nächster Artikel
Selbstporträt mit Sanssouci

Die Polizei kam zweimal – damit hatten die Täter nicht gerechnet.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Auf frischer Tat gestellt werden konnten in der Nacht zu Sonntag in der Babelsberger Steinstraße zwei Männer (31 und 32), die ein Firmenfahrzeug geplündert hatten. Polizeibeamte bemerkten die zwei Personen, die sich zunächst an einem Transporter aufgehalten hatten und sich dann zügig entfernten, als sie die Beamten bemerkten. Bei der Kontrolle der Männer gegen 24 Uhr konnte zunächst nichts Verdächtiges festgestellt werden. Die Polizisten behielten den Transporter jedoch im Auge. Diese Entscheidung sollte sich lohnen. Denn etwa drei Stunden später kehrten die kontrollierten Männer zu dem Fahrzeug zurück und wollten damit entfernen. Als die Beamten das Fahrzeug kontrollierten, konnte in diesem erhebliche Mengen Diebesgut festgestellt werden. Das Diebesgut konnte einem Firmenfahrzeug zugeordnet werden, welches in derselben Nacht gewaltsam geöffnet worden war. Die beiden 31- und 32-jährigen Männer wurden vorläufig festgenommen. Das Diebesgut konnte vor Ort an den Berechtigten übergeben werden. Die Ermittlungen dauern an.

Erneut wurden im Stadtgebiet mehrere Alkoholfahrer erwischt: Ein Seat-Fahrer (31) wurde am frühen Samstagabend in der Neuendorfer Straße im Potsdamer Wohngebiet Am Stern kontrolliert. Bei dem Mann konnte Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden, zudem räumte er den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Ein Atemalkoholtest ergab 0,77 Promille. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Der Mann wurde zur Blutprobe gebeten und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Betäubungsmittel, welches der Mann noch dabei hatte, wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Im Bisamkiez am Schlaatz fiel Polizeibeamten ein Radfahrer durch seine Fahrweise auf. Bei der Kontrolle pustete sich der 29-jährige auf 1,97 Promille. Bei einer Kontrolle in der Pietschkerstraße pustete ein 24-jähriger Radfahrer 1,71 Promille. Den höchsten Alkoholwert jedoch, mussten Polizeibeamte bei einer Radfahrerin in der Großbeerenstraße am frühen Sonntagmorgen feststellen. Die junge Frau war den Beamten ebenfalls durch ihre Fahrweise aufgefallen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der Frau ergab 2,28 Promille.

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem 34-jährigen Radfahrer kam es am Samstag gegen 16.45 Uhr in der Babelsberger Daimlerstraße . Der Fahrer öffnete die Pkw-Tür ohne Rücksicht auf den nahenden Radfahrer zu nehmen. Dieser konnte der Tür nicht mehr ausweichen, stieß mit dieser zusammen und kam zu Fall. Der Radfahrer zog sich dabei Prellungen zu. Er konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg