Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Pony Diego ist der neue Star im Filmpark

Tiershow in Babelsberg Pony Diego ist der neue Star im Filmpark

Täglich begeistern pelzige Stars ihr Publikum bei der Show „Filmtiere vor der Kamera“ im Filmpark Babelsberg an der Großbeerenstraße. Neu dabei ist Grauschimmel Diego, der für turbulente Momente sorgen darf.

Babelsberg 52.385048399292 13.117634678418
Google Map of 52.385048399292,13.117634678418
Babelsberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Potsdams Stadtverwaltung an Belastungsgrenze

Auf ein Zeichen von Tiertrainerin Claudia Blume steigt Pony Diego auf seine Hinterbeine.

Quelle: Julian Stähle

Babelsberg. Eine wilde Tina-Turner-Mähne rahmt Diegos niedliches Ponyköpfchen. Pop-Diva-mäßige Allüren liegen dem Grauschimmel jedoch fern. Obwohl Diego der neue Star in der Show „Filmtiere vor der Kamera“ im Filmpark Babelsberg ist. Wohlgemerkt, ein Star in der Ausbildung.

Schon in der vergangenen Saison durfte das süße 80 Zentimeter hohe Pony mit Tiertrainerin Claudia Blume in der täglichen Show an der Großbeerenstraße auftreten – probeweise, um es nach und nach an fremde Geräusche, Menschenmengen, neue Gerüche zu gewöhnen. Nun gehört der drollige Hengst zum festen Bestandteil der Filmtiershow, bei der auch das Publikum mitmachen und Quizfragen darf. Diegos Rolle in der Filmtiershow: Für Tumult sorgen, Körbe und Schränkchen umwerfen, niedlich sein. Nur auf Claudia Blumes Handzeichen hin kann das Pony beispielsweise auf die Hinterbeine steigen, mit der Vorderhufe „winken“ oder die Zähne blecken. Inzwischen darf das Publikum dem Pony applaudieren – Diego erschreckt sich nicht mehr.

Der Hengst sei bereit für einen glamourösen Auftritt vor Film- oder Fotokameras, erzählt Claudia Blume von der Filmtierschule Astrid und Gerhard Harsch. „Wir bekommen vorher ein Drehbuch mit der ,tierischen Rolle’. Und daraufhin trainieren wir dann.“ Die 40-Jährige lobt Diego als „temperamentvoll, sehr wach und bietet selbst etwas an, ein Kopfschütteln beispielsweise. Das kann ich in die Arbeit einbauen und mit einem bestimmten Handzeichen versehen“. Diego hat mit Pony Pietro und Kasper (mit 29 Jahren ältestes und erfahrenstes Filmpony) zwei Stallgefährten. Momentan bringt Claudia Blume neun verschiedenen Tierarten – vom Huhn übers Pony bis zu Reptilien – das Handwerkszeug fürs Filmgeschäft bei.

Ein Huhn habe gerade mal wieder einen Werbespot abgedreht. Und auch in zwei von drei „Bibi und Tina“-Verfilmungen von Regisseur Detlef Buck sowie in der Erfolgskomödie „Traumfrauen“ waren Schützlinge aus der Filmtierschule Harsch dabei.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg