Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam: Ab morgen ist die Engels-Straße dicht
Lokales Potsdam Potsdam: Ab morgen ist die Engels-Straße dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 15.07.2015
   Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

 Pünktlich zum Beginn der Sommerferien müssen sich Autofahrer und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs in Potsdam auf neue Behinderungen einstellen. Bauarbeiten an wichtigen Ein- und Ausfallstraßen führen zu Sperrungen. Teilweise muss der Verkehr umgeleitet werden. Buslinien fahren bestimmte Haltestellen vorübergehend nicht an.

Ab morgen ist die Friedrich-Engels-Straße, zwischen der Einfahrt zum MAZ-Gelände und der Auffahrt zur Nutheschnellstraße (L40), in beide Richtungen voll gesperrt. Grund dafür sind Schachtsanierungen, wie die Stadtwerke auf MAZ-Anfrage mitteilten. Umleitungen über den Horstweg und die Friedrich-List-Straße werden ausgeschildert. Die Sperrung soll im Laufe des Montags wieder aufgehoben werden.

Hier verkehrende Busse werden ebenfalls umgeleitet. Die Linien 601, 690 und N14 fahren bis zum Betriebsschluss am Montag über die Friedrich-List-Straße und Alt-Nowawes. Die Haltestellen Schlaatzweg und Übergang werden in beide Richtungen nicht bedient. Außerdem ergibt sich aus der Streckenverlegung eine Änderung im Fahrplan: Die Linie 690 fahrt ab Hauptbahnhof drei Minuten früher und kommt drei Minuten später an. Fußgänger und Fahrradfahrer können die Friedrich-Engels-Straße nach Auskunft der Stadtwerke uneingeschränkt befahren.

Die seit Mitte März andauernde Sanierung der Nutheschnellstraße (L40) wird sich noch bis in den September hinziehen. Die Sperrungen am Sterncenter sollen in der kommenden Woche wieder aufgehoben werden. Am Montag beginnen dann die Arbeiten im nächsten Bauabschnitt zwischen Neuendorfer Straße und Wetzlarer Straße – mit neuen Sperrungen. So werden die Auf- und die Ausfahrt Neuendorfer Straße in stadteinwärtiger Richtung bis voraussichtlich 10. August voll gesperrt, die Umleitung erfolgt über den Horstweg. Zwischen dem 27. und 31. Juli werden zusätzlich die Auf- und die Abfahrt Wetzlarer Straße in stadtauswärtiger Richtung voll gesperrt.

Doch auch an vielen anderen Stellen in der Stadt wird die Urlaubszeit genutzt, um Bauarbeiten im Verkehrsnetz auszuführen – zum Leidwesen der Hierbleibenden. Ebenfalls morgen startet in der Zeppelinstraße die Sanierung der Fahrbahndecke im Bereich der Tram-Gleise. Bis Ende August ist die B1 deswegen zwischen Kastanienallee und Auf dem Kiewitt in beide Richtungen nur einspurig befahrbar.

Über zwanzig weitere Baumaßnahmen sind laut Verkehrsmanagementzentrale des Stadverwaltung für Juli und August geplant. So soll für die Herstellung einer Fernwärme- und Regenwasserleitung zum Beispiel die Leipziger Straße für elf Wochen voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über den Brauhausberg. Anwohner und Pendler erinnern sich mit Schrecken an das Verkehrschaos in der vergangenen Woche, als auf der jetzigen Ausweichstrecke ein Teil der Fahrbahn abgesackt war: besonders im Berufsverkehr kam es hier zu Riesenstaus. Auch auf der Heinrich-Mann-Allee sind an mehreren Abschnitten Baustellen vorgesehen. So führt zum Beispiel die Sanierung der Gleise im Abschnitt zwischen der Gleiskurve zum Hauptbahnhof und der Friedhofsgasse zu einer Vollsperrung der Heinrich-Mann-Allee in diesem Abschnitt. Der stadteinwärtige Verkehr wird über Friedhofsgasse und Friedrich-Engels-Straße umgeleitet, der stadtauswärtige über die kleine Heinrich-Mann-Allee. Mit Staus ist zu rechnen.

Von Marcel Kirf

Eine Woche nach Verschwinden des 6-jährigen Elias im Potsdamer Stadtteil Schlaatz hat die Polizei am Dienstag eine ernüchternde Bilanz der Suchaktionen gezogen. Es gibt keinen einzigen Hinweis auf den Verbleib des Jungen. Doch noch sind nicht alle Spuren zu Ende verfolgt.

15.07.2015
Potsdam Potsdamer Helfer mit Polizei im Clinch - Polizei erklärt freiwillige Elias-Suche für beendet

Die Polizei erklärt die Suchaktionen der freiwilligen Helfer im Fall Elias für beendet – doch die wissen von nichts. Am siebten Tag der Suche nach dem spurlos verschwundenen Sechsjährigen kochen die Emotionen hoch. Eine Pressekonferenz am Dienstagnachmittag ließ viele Fragen offen.

15.07.2015
Potsdam Potsdamer Polizeibericht am 14. Juli - Verkehrsunfälle mit Verletzten

+++ Potsdam-West: 85-Jährige von Auto angefahren +++ Teltower Vorstadt: Bei Wendemanöver Rollerfahrer gerammt +++ Drewitz: Berauscht hinterm Steuer +++ Mitte: Mit gefälschter Kreditkarte aufgeflogen +++ Drewitz: Jugendliche stehlen Fahrräder und brechen Keller auf +++

14.07.2015
Anzeige