Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Diebes-Paar bestiehlt hilfsbereite Senioren
Lokales Potsdam Diebes-Paar bestiehlt hilfsbereite Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 06.03.2018
Wer kennt diese beiden Personen? Quelle: Polizei
Potsdam

Es ist Mittagszeit als es am 8. Dezember 2017 an der Tür eines Mehrfamilienhauses klingelt. Eine 75-jährige Mieterin geht an die Gegensprechanlage. Vor der Tür stehen zwei junge Leute, die angeblich zu einem Bewohner des Hauses wollen.

Die 75-Jährige öffnet die Tür und das Pärchen macht sich auf den Weg nach oben. Dann geht die Frau zurück in ihre Wohnung.

Wenig später klingelt es an ihrer Wohnungstür. Die Frau öffnet sie, davor die beiden Unbekannten.

Ob sie ein Blatt Papier und einen Stift haben könnten, fragen sie die Frau. Auch jetzt ist die Frau wieder hilfsbereit. Sie geht in die Küche, wo ihr Mann sitzt – die beiden folgen ihr.

Die Fremde verwickelt die Seniorin und ihren 80-Jährigen Ehemann in ein Gespräch, der unbekannte Mann bleibt an der Tür stehen.

Erst nach 45 Minuten verabschieden sich die beiden wieder und verlassen die Wohnung des Ehepaars.

Als die Seniorin kurze Zeit später Einkaufen möchte, bemerkt sie, dass ihr Portemonnaie samt ihres Bargeldes verschwunden ist.

Die Polizei vermutet, dass der Mann die Unaufmerksamkeit des Ehepaares ausgenutzt hatte, während seine Begleiterin mit den beiden Eheleute sprach.

Die Polizei hat jetzt zwei Phantombilder veröffentlicht und hofft, dass jemand diese beiden Personen erkennt.

Das Diebespaar wird wie folgt beschrieben:

Die Frau ist etwa 30 Jahre alt, zwischen 160 – 165 cm groß. Sie trug eine helle Jacke, eine Wollmütze und graue Handschuhe. Sie sprach in akzentfreiem Deutsch.

Der Mann ist zwischen 30 und 35 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Er trug eine helle Jacke und sprach während eines Telefonats in der Wohnung des Ehepaares vermutlich polnisch.

Polizei bittet um Mithilfe

Wer kennt die beiden Abgebildeten oder hat am 8. Dezember Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Ihre Hinweise können sie unter der Telefonnummer 0331 55080 an die Polizeiinspektion Potsdam geben, eine E-Mail an hinweis.pdwest@polizei.brandenburg.de schreiben oder einfach unser Hinweisformular unter https://polizei.brandenburg.de nutzen.

Von MAZonline

Zum ersten Mal seit „Pogida“ wollen Rechtsextreme in Potsdam demonstrieren. Wer hinter dem Aufruf steht, ist unklar. Sicher ist: Die Landeshauptstadt und sein Anti-Rechts-Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ wollen das nicht tatenlos hinnehmen. Nun ist auch der Ort der geplanten Demonstration bekannt. Im Internet regt sich bereits erster Protest.

08.03.2018

Beim MAZ-Talk „Abenteuer Schwangerschaft“ in Potsdam kamen Ärzte, Hebammen und werdende Eltern zusammen, um über den Mangel an Hebammen und die Sorgen vor der Geburt zu sprechen. Neben Versicherungsfragen und der Zukunft der Ausbildung ging es auch um die wichtigste Aufgabe der Hebammen: Beistand zu leisten für die werdenden Eltern.

07.03.2018

Ab 2019 soll das Stadion am Luftschiffhafen saniert werden. Dort spielen beispielsweise die Erstliga-Footballer der Potsdam Royals. Turbine Potsdam trainiert dort. 2006 trainierte WM-Teilnehmer Ukraine im Stadion. Die Finanzierung soll am Mittwoch in der Stadtverordnetenversammlung mit der Zustimmung zum Haushalt beschlossen werden.

09.03.2018