Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Potsdamerin erhält den Frauen-Oscar

Die Biologin Dagmar Köhler-Repp ist Unternehmerin des Jahres Potsdamerin erhält den Frauen-Oscar

Die Biologin Dagmar Köhler-Repp aus Potsdam ist "Unternehmerin des Landes Brandenburg 2014". Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zeichnete die Geschäftsführerin der Ripac-Labor GmbH beim 9. Unternehmerinnen- und Gründerinnentag aus und überreichte ihr den märkischen Frauen-Oscar: eine stilisierte Eva aus Stahl.

Voriger Artikel
Neue Flöße für Huckleberrys Tour
Nächster Artikel
Letzte Hürden für Krampnitz beseitigt

Ministerpräsident Dietmar Woidke überreichte Dagmar Köhler-Repp die Auszeichnung als Brandenburger Unternehmerin des Jahres. Ihr High-Tech-Unternehmen ist im Wissenschaftspark Golm ansässig.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Spätestens als das Wort Antibiotikabelastung fiel, wusste Dagmar Köhler-Repp, dass die Wahl auf sie gefallen war. "Das hatte ich nicht erwartet, ich freue mich riesig", sagte die 39-Jährige am Mittwochabend in der Staatskanzlei.

"Die widme  ichallen Mitarbeitern", sagte die glückliche Preisträgerin, die dazu 3000 Euro bekam.

Mit dem Diplom in der Tasche hatte Dagmar Köhler-Repp Ende 2011 die Ripac-Labor GmbH im Keller des elterlichen Hauses als "Ein-Frau-Unternehmen" gegründet. Die Firma hat sich auf die veterinärmedizinische Infektionsdiagnostik und die schnelle Identifizierung und Bekämpfung von bakteriellen Infektionskrankheiten vor allem bei Geflügel, Schwein, Rind und Kaninchen spezialisiert. "Veterinäre schicken uns Proben kranker Tiere, wir isolieren den Erreger und stellen einen maßgeschneiderten Impfstoff her", sagt Dagmar Köhler-Repp, die Kunden imIn- und Ausland hat. 2007 zog das High-Tech-Unternehmen auf das Gelände des Technologiezentrums Go:IN in den Wissenschaftspark Golm. Heute sind dort 21 Mitarbeiter beschäftigt, darunter sechs promovierte Wissenschaftler.

In der Laudatio fühlte sich Woidke, der Tierproduktion und Ernährungsphysiologie studierte, in seinem Element. Der Landesvater outete sich als letzter Schäfer von Berlin-Mitte, weil er damals unweit der Humboldt-Universität zwei Schafe zu Forschungszwecken hielt. "Das Thema Antibiotikaresistenzen ist heute hochaktuell und ein Riesenproblem", sagte er. "Wo Innovation und Leidenschaft aufeinander treffen, kommt auch etwas Gutes dabei raus!"

Unterstützt wird die Preisträgerin von Ehemann Alexander (40), ebenfalls Biologe und Mitarbeiter in der Firma. Die beiden sind zudem Eltern zweier Kinder (3 und 6) und damit 24 Stunden ein Paar. "Das hat Vor- und Nachteile", sagt er. Größte Herausforderung sei gewesen, sich das Einmaleins in Unternehmensführung anzueignen, sagt sie.

Von Carola Hein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg