Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Hündin vor Physiotherapie-Praxis gestohlen
Lokales Potsdam Hündin vor Physiotherapie-Praxis gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 13.07.2018
Seit Donnerstagnachtmittag verschwunden: Isi. Quelle: Privat
Anzeige
Potsdam

Am Donnerstagnachmittag hatte Carina Nahke einen Termin bei der Physiotherapie in der Galileistraße in Potsdam Am Stern. Sie war etwas spät dran und hatte sich mit ihrem Rollator auf dem Weg zur Praxis gemacht. Dieses Mal mit dabei: Isi. Die etwa 11-jährige Hündin begleitet Carina Nahke, die seit einer Hüftoperation vor zehn Jahren auf den Rollator angewiesen ist, seit rund neun Jahren. Isi wurde damals vom Tierschutz aus Serbien gerettet und so vor dem sicheren Tod bewahrt.

Beschreibung

Isi ist eine etwa elf Jahre alte Pinscher-Mix Hündin. Ihr Fell ist braun schwarz. Außerdem hat sie im Ohr ein grünes Tattoo und ist geschipt.

Isi ist Fremden gegenüber eigentlich zurückhaltend. Auffällig sei, so Nahke, dass Isi bei Fremden, „nicht richtig an der Leine“ läuft.

Um kurz nach 14 Uhr band die 33-Jährige ihre Pinscher-Mix-Hündin ausnahmsweise vor der Praxis an und ging hinein. Aus dem Vorraum sah sie immer wieder nach draußen. Isi war da. Festgemacht mit einer schwarzen Leine an ihrem tarnfarbenen Geschirr wartete sie auf Frauchen.

Um 14.30 Uhr, also rund eine halbe Stunde später, trat Nahke wieder vor die Praxis. Aber der Platz, an dem eben noch Isi saß, war leer. Die Hündin war verschwunden – samt Leine.

Die Suche blieb erfolglos. Wenig später postete Carina Nahke auf Facebook einen Suchaufruf. Weit über 200 Mal wurde der Aufruf geteilt. Viele Menschen wünschten Glück bei der Suche oder gaben gute Tipps. Bisher erfolglos. Angeblich wurde Isi mit zwei Kindern in einem Waldstück in Drewitz gesehen. Aber konkrete Hinweise gab es bisher nicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, bestätigte eine Polizeisprecherin gegenüber MAZonline. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib von Isi geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam zu melden.

Von MAZonline

Potsdam Potsdamerin will Asylbewerber heiraten - Verliebt, verlobt – abgeschoben?

Sie ist 53, er 35. Sie hat einen deutschen Pass, er ist ein Flüchtling aus Afrika. Seit anderthalb Jahren bemüht sich eine Potsdamerin, einen Asylbewerber zu heiraten – heute läuft eine wichtige Frist ab.

16.07.2018

An den Volksglauben, dass heute besonders viele Unglücke passieren, können wir einfach nicht glauben: Fußball – keine WM! –, Wein, Konzerte und kostenloses Kino – so vielfältig klingt die Woche in Potsdam aus. Zudem gratulieren wir heute ganz herzlich einem Potsdamer Promi.

13.07.2018

Ortsbeirat und Anwohner entsetzt über ungenehmigten Bau einer Seebühne im Schilfgürtel des Fahrländer Sees

15.07.2018
Anzeige