Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Rollifahrer widerspricht Havelbus

Einige Busfahrer verweigern Beförderung Rollifahrer widerspricht Havelbus

Günther Sommermeier hatte vor einer Woche auf ein Problem aufmerksam gemacht: Einige Busfahrer weigern sich, den Potsdamer Rollstuhlfahrer mitzunehmen –  trotz eines entsprechenden Aufklebers am Fahrzeug. Die Begründung der Havelbus-Verkehrsgesellschaft will er nicht gelten lassen.

Voriger Artikel
Kräftemessen der Knirpse
Nächster Artikel
Wie ein Top-Athlet auf dem Laufband

Günther Sommermeier wird von Bussen oft stehen gelassen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Der Potsdamer Rollstuhlfahrer Günther Sommermeier (76) ist Erklärungen der Havelbus-Verkehrsgesellschaft (HVG) entgegen getreten, sein Rollstuhl sei zu groß für die Busse des Unternehmens; deshalb werde er nicht mitgenommen. Die HVG hatte die Nichtmitnahme des 76-jährigen Querschnittsgelähmten damit begründet, dass er nicht rückwärts an den Prallschutz der Busse heranfahren könne, weil der Krankenfahrstuhl und dessen Wendekreis zu groß seien. Bei einer Vollbremsung würde der Rollstuhl wegrollen oder sogar umkippen, befürchtete Havelbus.

Sommermeier selbst hat eine andere Erfahrung gemacht. "Ich komme sehr wohl mit meiner Rückenlehne an diesen sogenannten Prallschutz heran"“, erklärte er jetzt gegenüber der MAZ, die seinen Fall zur Sprache gebracht hatte: "Wenn ich rückwärts reinfahre, schaffe ich das sogar in einem Zug." Der Vorteil danach sei, dass er "in keinster Weise" andere Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen behindert. Gefährdet seien hier vielmehr Mütter mit ihren Kinderwagen oder Fahrgäste, die stehen, findet Sommermeier.

Der Verkehrsbetrieb in Potsdam (ViP) hatte erklärt, er nehme Rollstühle bis zu einem Gewicht von 350 Kilogramm immer mit, wenn die Busse dies zulassen; das könne der Fahrer entscheiden.

Von Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Busfahrer entscheiden nach eigenem Ermessen

Ein entsprechender Aufkleber am Bus ist noch lange keine Garantie dafür, dass man als Rollstuhlfahrer in Potsdam mit einem Bus mitfahren kann. Eine klare Regelung scheint es nicht zu geben – zumindest ist dies die Erfahrung eines 76-jährigen Querschnittsgelähmten aus der Landeshauptstadt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg