Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ab Montag droht Stau auf der Langen Brücke

Verkehr in Potsdam Ab Montag droht Stau auf der Langen Brücke

Aufgrund umfangreicher Straßenbau- und Dichtungsarbeiten wird es ab Montag eng auf der Langen Brücke. Im Baustellenbereich gilt Tempo 30, es besteht Staugefahr! Ab Mittwoch müssen zudem Schwerlasttransporter Abschied nehmen von der Überfahrt. Aber das ist nicht das einzige Nadelöhr in der kommenden Woche in Potsdam.

Potsdam, Lange Brücke 52.392273009192 13.0623004
Google Map of 52.392273009192,13.0623004
Potsdam, Lange Brücke Mehr Infos
Nächster Artikel
Unfall mit Straßenbahn am Alten Markt

Lange Brücke in Potsdam.

Quelle: MAZonline

Potsdam. Am Montag starten die Sanierungsarbeiten der Dichtung und der Fahrbahn auf der Langen Brücke. Bis Anfang Mai sollen die schadhafte Dichtung zwischen Brückenbeton und Asphaltdecke sowie die Fahrbahndecke der Brücke über die Alte Fahrt stadteinwärts erneuert werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Daher komme es zu Änderungen im Verkehrsablauf. Pro Richtung stehen dann zwei Fahrspuren zur Verfügung, die Höchstgeschwindigkeit werde im gesamten Baustellenbereich auf 30 km/h beschränkt.

Der Verkehr stadtauswärts über die Alte Fahrt kann vom Landtag bis zur Höhe Freundschaftsinsel auf zwei statt bisher drei Spuren fahren. Der Wendepunkt auf der Brücke in Richtung Humboldtstraße entfällt, eine Umleitung ist ausgeschildert. Ab Höhe Freundschaftsinsel sind die Einschränkungen dann aufgehoben.

Stadteinwärts wird ab Höhe Freundschaftsinsel der Verkehr der linken Fahrspur auf die Gegenfahrbahn geleitet, von der linken Fahrspur kann nicht rechts in die Humboldtstraße und zum Landtag abgebogen werden. Zudem gilt auf der linken Fahrspur eine Höhenbegrenzung von 2,50 Meter für alle Fahrzeuge. Der Verkehr auf der rechten Spur stadteinwärts bleibt wie bisher, das Abbiegen in die Humboldtstraße und zum Landtag sind möglich.

Hintergrund seien notwendige Arbeiten an Dichtung und Fahrbahndecke auf der Langen Brücke stadteinwärts, hieß es. In zwei Bauphasen würden bis Anfang Mai die Dichtung und die Fahrbahndecke erneuert. Die Arbeiten werden durch die Kemna Bau Ost GmbH durchgeführt, die Baukosten betragen etwa 150 000 Euro. In den Sommerferien sind diese Arbeiten auf der Langen Brücke stadtauswärts vor dem Abzweig Friedrich-List-Straße geplant.

Ab Mittwoch 30-Tonner verboten

Ab Mittwoch, 15. März, wird die Lange Brücke über die Havel für Fahrzeuge über 30 Tonnen nicht mehr befahrbar sein.

Diese Maßnahme trifft ausschließlich Schwerlasttransporter. Die Laster werden durch die Innenstadt umgeleitet, die Strecke ist ausgeschildert.

9cb3b5ea-7697-11e6-8999-37d76bd32adf

Sie war ein hartes Stück Arbeit und ein Aushängeschild für die Ingenieurskunst ihrer Erbauer: Die aktuelle Lange Brücke entstand 1958 bis 1961.

Zur Bildergalerie

Grund der Maßnahme: Die Spannbetonbrücke muss entlastet werden, um „außerordentliche Schäden“ zu verhindern. Dies hätten Messergebnisse und Untersuchungen an der Brücke in Verbindung mit der aktuellen statischen Nachrechnung ergeben, so die Stadtverwaltung.

Die Lasteinschränkung gelte „bis zu einem Ersatzneubau in einigen Jahren“. Bis dahin werde die Lange Brücke durch das seit 2005 bereits in Betrieb befindliche Monitoring und zusätzliche Bauwerksprüfungen weiter überwacht.

Verkehrsprognose für die Woche bis 19. März

Für die Sanierung eines Regenablaufs wird die Babelsberger Straße zwischen Kreisverkehr und Friedrich-List-Straße halbseitig gesperrt. Es wird eine Einbahnstraße in Richtung Kreisverkehr eingerichtet. Die Fahrtrichtung zur Friedrich-List-Straße wird über Humboldtring, Lotte-Pulewka-Straße umgeleitet.

Wegen Baumfällarbeiten wird am Mittwoch zwischen 9-15 Uhr der stadteinwärtige Geh- und Radweg der Zeppelinstraße zwischen Ampel Försterei und An der Pirschheide außerorts gesperrt. Alternativ kann der Weg auf der anderen Straßenseite genutzt werden. Zusätzlich wird der Verkehr temporär durch eine mobile Ampel für maximal 4 Minuten während des jeweiligen Fällvorgangs zur Sicherheit angehalten.

Aufgrund von Straßenbauarbeiten ist der Abschnitt der Max-Born-Straße zwischen Kreisverkehr Konrad-Wolf-Allee / L40 und Max-Born-Straße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Zufahrt Sterncenter ausgewiesen. Zusätzlich wird ab Mittwoch, 15. März, bis voraussichtlich 24. März die Abfahrt der L40 zur Max-Born-Straße voll gesperrt.

Wegen Straßenbauarbeiten ist der Wirtschaftsweg parallel zur L40 zwischen Neuendorfer Straße und Wetzlarer Straße voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Aufgrund umfangreicher Leitungsarbeiten ist die Benzstraße zwischen Wattstraße und Anhaltstraße sowie die Rudolf-Breitscheid-Straße in Höhe Bendastraße voraussichtlich noch bis Ende des Monats voll gesperrt.

Wegen Leitungsarbeiten ist die Karl-Marx-Straße zwischen Sauerbruchstraße und Behringstraße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Behringstraße ausgewiesen. Die Arbeiten dauern bis Ende Juni.

Wegen umfangreicher Leitungsarbeiten ist die Leipziger Straße halbseitig gesperrt. Die Einfahrt vom Leipziger Eck ist nicht möglich.

Aufgrund umfangreicher Leitungsarbeiten ist der Uferweg zwischen Leipziger Straße und Hermannswerder / Judengraben voll gesperrt.

Achtung: Fußgänger und Radfahrer haben keine Durchgangsmöglichkeit.

Wegen umfangreicher Leitungsarbeiten wird die Templiner Straße ab Dienstag in Höhe Sportplatz halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.

Es besteht Staugefahr !

Der Fußweg am Templiner Damm auf der Brücke über die Havel ist für Fußgänger und Radfahrer bis Oktober voll gesperrt. Hintergrund sind Arbeiten an der Brücke sowie eine Erneuerung des Weges auf der Brücke.

Die Helene-Lange-Straße ist aufgrund eines Hausneubaus halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße ausgewiesen.

Für die Herstellung eines Hausanschlusses ist die Schopenhauerstraße in Höhe Obelisk punktuell eingeengt. Es steht jeweils eine Fahrspur pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Staugefahr in stadteinwärtiger Richtung!

Die Georg-Hermann-Allee bleibt zwischen Viereckremise und Nedlitzer Straße wegen der vorbereitenden Arbeiten für die Streckenerweiterung der Straßenbahn zum Jungfernsee halbseitig gesperrt und ist als Einbahnstraße in Richtung B2 ausgewiesen.

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Straße Esplanade halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Georg-Hermann-Allee ausgewiesen.

Für Gehwegsanierungsarbeiten ist der Gehweg Humboldtring vor dem Jugendclub ab nächster Woche voll gesperrt. Alternativ muss der Weg in der Lotte-Pulewka-Straße genutzt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg