Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 27.03.2018
Auf der Freundschaftsinsel blüht es zwar schon, trotzdem rücken ab heute die Stadt-Gärtner an und pflanzen nach. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Das Wetter von gestern ist das Wetter von heute: Milde acht Grad sind vorausgesagt, dazu Wolken und – Achtung, das gab’s gestern nicht: Schneeregen. Die Tiefstwerte sinken auf den Gefrierpunkt.

Nun will der Lenz uns grüßen

Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes beginnen heute mit der Frühjahrsbepflanzung. Ab 8 Uhr setzen sie Frühblüher in die Beete am Bassinplatz und vor dem Rathaus, morgen geht’s auf die Freundschaftsinsel.

Rückblick und Ausblick

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) informiert heute gemeinsam mit Günther Schlusche vom STADT FORUM POTSDAM über die Bilanz 2017 und das geplante Programm für das Jahr 2018.

Ein Jahr autismusfreundliches Kino

Seit einem Jahr gibt es im Thalia inspiriert vom Oberlinhaus die Reihe „Kino für alle!“ für Menschen mit Autismus. Das wird heute um 15.30 Uhr gefeiert. Im Foyer sind Info-Stände zum Thema Autismus aufgebaut, um 16.30 Uhr ist der Film: „Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“ zu sehen – wie jeden letzten Dienstag im Monat etwas leiser und im nur leicht abgedunkelten Saal. Die Platzwahl ist frei, das Mitbringen von Speisen und Getränken erlaubt.

Spiel-Waffen-Einsatz bei „Soko Potsdam“

Für die neue Krimireihe „Soko Potsdam“ wird seit einigen Tagen in der Stadt gedreht. Auch heute sind Schauspieler und Kamerateam unterwegs – Blaulichtalarm im Holländischen Viertel! Dort werden zwischen 16.30 und 19.30 Uhr eine Verfolgungsjagd und eine Verhaftung nachgestellt, bei der ein Täter von den Ermittlerinnen zu Fuß verfolgt wird. Die Produktionsfirma weist darauf hin, dass dabei Spiel-Waffen zum Einsatz kommen – also keine echten. Auch die Polizei sei informiert. Zwischenzeitlich kommt es zu kurzen Sperrungen des Gehwegs.

Endspurt im Großen Waisenhaus

Noch bis zum 29. März kann die Ausstellung „Geschichte der Kindheit im Heim“ auf den vier Etagen im barocken Treppenhaus des Großen Waisenhauses besichtigt werden. Beginnend mit den Anfängen der staatlichen Fürsorge im deutschen Kaiserreich spannt die Ausstellung einen Bogen über die reformpädagogischen Versuche der Heimerziehung in den 1920er Jahren, die Situation in der NS-Zeit bis hin zur Heimerziehung in West- und Ostdeutschland.

Auf Grund der hohen Nachfrage wird zum Abschluss noch einmal eine öffentliche Führung angeboten – heute um 16.30 Uhr. Anmeldung erbeten: Telefon 0331/281 466 oder E-Mail: Museum@stiftungwaisenhaus.de

Tour durch die verbotene Stadt

Die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße bietet heute von 10 bis 12 Uhr interessierten Schülern im Alter von zehn bis zwölf Jahren ein besonderes Erlebnis in den Osterferien an. Auf dem Programm steht eine Entdeckungstour durch die einstige „verbotene Stadt“. Die Kinder begeben sich auf Spurensuche im historischen Gebiet des ehemaligen „Militärstädtchens Nr. 7“. Bei der Beschäftigung mit Mauer- und Denkmalrelikten können sie die Rolle von Historikern erproben und sich der Geschichte des Areals nähern. Anmeldungen per E-Mail an: mail@gedenkstaette-leistikowstrasse.de

Sprechstunde bei Scharfenberg

Der Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Scharfenberg (Linke) lädt für heute interessierte Bürger zu seiner Sprechstunde ein. Sie findet in der Zeit von 17 bis 18 Uhr im Wahlkreisbüro im Bürgerhaus Sternzeichen in der Galileistraße 37/39 statt. Voranmeldungen sind unter 0331/6005069 oder per Mail an buero.scharfenberg@gmx.de möglich.

Der Bauausschuss tagt

Um 18 Uhr kommt der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr in Haus 1 auf dem Verwaltungscampus, Raum 405, zusammen. Die Sitzung ist öffentlich. Dabei geht es unter anderem um eine Alternative zum Modellversuch Zeppelinstraße, um eine Verkehrsberuhigung der Geschwister-Scholl-Straße, um die Busse aus Potsdams Norden zum Hauptbahnhof, um die Frage, ob ein kostenloser ÖPNV in Potsdam möglich ist sowie um die Frage, ob in der Waldstadt ein weiteres Hochhaus gebaut werden soll.

Männer mit Perspektive

Seit dem 1. März gibt es in Potsdam das Projekt „Männer mit Perspektive“. Es findet an jedem Dienstag von 17 bis 21 Uhr im Quartierstreff „Staudenhof“, Alter Markt 10, statt und wird getragen vom Evangelischen Kirchenkreis Potsdam und dem Verein Mosaikstein. Heute um 18 Uhr stellt sich das Projekt, das geflüchtete Männer zum Gespräch einlädt, der Öffentlichkeit vor.

Der weite Weg zum Kohlestreik

Die Koordinierungsstelle Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam, das Energie Forum Potsdam und der BUND Brandenburg laden für heute Abend zum Dialog über die Klimaschutzziele Potsdams ein. Die Referenten Horst Gramlich, ehemaliger Oberbürgermeister, und Ralf Gaudlitz, 1993 Geschäftsführer der damaligen Wärme Union Potsdam, informieren über die ersten bahnbrechenden Entscheidungen Richtung Emissionssenkung wie den Bau des Gaskraftwerkes 1993 und skizzieren den teils mühsamen Weg zum heutigen Masterplan Klimaschutz. Die Veranstaltung in der Urania, Gutenbergstraße 71/72, beginnt um 18.30 Uhr.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Potsdam Vergleich der Landeshauptstädte - Potsdam baut die meisten Wohnungen

Seit 22 Jahren vergleicht sich Potsdam detailliert mit den anderen Landeshauptstädten – der neueste Bericht zeigt, dass in Potsdam besonders viele Wohnungen entstehen. Auch bei der Versorgung mit Krippenplätzen und dem Bevölkerungswachstum liegt Potsdam vor den Konkurrenzstädten. Eine davon wird man bald sogar bei der Einwohnerzahl hinter sich lassen.

27.03.2018
Potsdam Projekt „Heimatstern“ - Das Kinderheim Am Stern ist umgezogen

Das DRK-Kinderheim Am Stern hat sein Stammhaus verlassen und ist in die ehemalige Awo-Kita „Pfiffikus“ gezogen. Die Kita dient als Ausweichquartier, für 22 Kinder und Jugendliche, bis an Stelle des 70er-Jahre-Zweckbaus der Neubau „Heimatstern“ steht. Für das Projekt, das mit 5,3 Millionen Euro veranschlagt ist, haben MAZ-Leser zu Weihnachten 24 000 Euro gespendet.

29.03.2018

Die Potsdamer Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ will am Übergang zur Teltower Vorstadt in die Waldstadt II einen Zwölfgeschosser setzen. Doch das Bauprojekt stößt im Viertel auf Gegenwehr.

29.03.2018
Anzeige