Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 10.07.2018
Potsdam, Lokales: Stadtschloss, Theaterschiff, Hotel Mercure am 12.11.2012. Foto MAZ/Michael Hübner Quelle: Michael Hübner
Potsdam

Die Blumen wird es freuen und uns, bei aller Liebe zur Sonne, kommt es auch ganz entgegen, dass es heute regnen soll. Auf die angekündigten Gewitter können wir dagegen verzichten, aber die gibt es laut Deutschen Wetterdienst ja auch nur ganz vielleicht. Was aber auf jeden Fall passieren wird: Es wird kühler. Lediglich 20 Grad werden erwartet.

Warmwasser wird kurzzeitig abgestellt

Der ein oder andere wird sich bei den angekündigten Temperaturen sicher auf eine warme Dusche freuen. In einigen Teilen Potsdams wird daraus aber nichts. Wegen Arbeiten an der Fernwärmeleitung am Stern gibt es von heute 17.30 Uhr bis morgen früh um 5 Uhr in den Potsdamer Stadtteilen Stern und Drewitz, im Stern-Center, im Kirchsteigfeld und in dem Gebiet zwischen Steinstraße-Gluckstraße-Patrizierweg/In der Aue kein warmes Wasser.

Wie die Energie und Wasser Potsdam (EWP) mitteilt, wird die Fernwärmeversorgung für Raumheizung und Warmwasser in dieser Zeit abgestellt.

Theaterschiff fährt zur Werft

Vier Jahre nach dem Umzug in die Schiffbauergasse fährt das Theaterschiff heute zur Werft nach Spandau. Gegen Abend soll es in der Spandauer „Hegemann-Werft“ aus dem Wasser gehoben werden. Es ist Zeit für eine Generalüberholung des Industriedenkmals, heißt es in der Mitteilung des Ensembles.

Das Land fördert die Werft-Überholung des Potsdamer Theaterschiffs mit 64.000 Euro aus der Denkmalhilfe. Der 1924 gebaute Schlepp-Lastkahn „Sturmvogel“ ist seit 2016 als technisches Denkmal eingetragen.

Seit 1995 dient der Kahn als einziges fahrtaugliches Theaterschiff Brandenburgs. Er ist 52 Meter lang und sechs Meter breit. Nachdem er fast zwei Jahrzehnte an der Alten Fahrt geankert hatte, liegt er seit einigen Jahren am Kulturstandort Schiffbauergasse.

Das Theaterschiff „Sturmvogel“ an der Alten Fahrt Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger (2008)

Da das Theaterschiff gleichzeitig als Schiff und Bauwerk gilt, müssen für den Spielbetrieb die Auflagen des Bauamts und der Schifffahrts-Untersuchungskommission erfüllt werden. Alle sechs Jahre muss die „Sturmvogel“ außerdem zum Schiffs-TÜV in eine Werft.

+++ UPDATE: Heute Morgen gegen halb 9 Uhr +++

Comeback des Amateurfilms

Durch Smartphones und soziale Netzwerke gehören Privatvideos heute zur Alltagskultur – fast jeder filmt mal einen eigenen Clip. Die Tradition der „Home Movies“ reicht allerdings weit zurück. Im Filmmuseum werden mit der Ausstellung „Home Movie Come back“ bis 4. November Brücken vom heutigen Amateurfilm zu den Anfängen der bewegten Bilder geschlagen. Nicht nur alte Filmtechnik – viel größer und schwerer als ein Handy - sondern auch das Können der Amateure wird in zahlreichen Ausschnitten dokumentiert.

» Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Kostenloses Kino-Vergnügen

Im Lindenpark gibt es heute um 17.30 Uhr Open-Air-Kino für die ganze Familie – kostenlos. Gezeigt wird ein Musikfilm, dessen Titel „aus Lizenzgründen“ aber nicht verraten werden darf. Als Tipp hat der Veranstalter den Inhalt des Films mit folgenden Zeilen zusammengefasst: „Auftreten so ganz ohne Band - nur mit Gesang. Das wirbelt diesen Highschool-Chor ordentlich durcheinander. Erst recht, als die Songauswahl noch mal ordentlich überarbeitet wird und die Girls gegen die Boys zum Riff-Off antreten“.

Wer den Film erkannt hat, wird eh hingehen – alle anderen sollten sich überraschen lassen. Wenn es der Film ist, auf den wir tippen, ist er sehr familienfreundlich und ohne Altersbeschränkung.

Potsdamer Tafel sucht Helfer

Die Tafel Potsdam braucht dringend fünf bis sechs zusätzliche Helfer. Sonst droht nach Mitteilung des Hilfsvereins Ende Juli das Aus für den Ausgabetag am Freitag. „Wir sind sehr besorgt, dass wir die durchgängige Versorgung nicht aufrecht erhalten können“, sagt Johannes Wegner, Vorsitzender der Tafel Potsdam. „Gerade war es uns gelungen, auch am Montag eine Ausgabe anzubieten und damit an sechs Tagen in der Woche Lebensmittel auszugeben. Nun droht der wichtige Freitag wegzubrechen.“

Mehr per Email info@potsdamer-tafel.de, per Tel. 0331/270 58 89 oder in der Ausgabestelle Drewitzer Straße 22a.

Cannabis als Medizin

Eine Selbsthilfegruppe „Cannabis als Medizin“ ist im Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum (Sekiz) gestartet. In der Gruppe geht es um medizinische Anwendungsmöglichkeiten von Cannabis, wie die verschiedenen Inhaltsstoffe der Pflanze wirken und welche Ärzte in der Umgebung sich besonders gut mit der Thematik auskennen.

» Treffen in der Gutenbergstraße 11 an jedem zweiten und vierten Dienstag im Monat von 18 Uhr bis 19.30 Uhr.

Potsdam Wimmelbild

Eigens zum 1025. Stadtjubiläum hat der MAZ-Karikaturist Jörg Hafemeister ein Wimmelbild-Poster geschaffen. Seit vergangenen Sonntag ist das auf 1025 Exemplare limitierte Poster erhältlich.

Der Preis für Abonnenten beträgt 9,90 Euro; für Nichtabonnenten 14,90 Euro.

Verkauft werden die Poster im MAZ Media Store in der Friedrich-Ebert-Straße, in der Ticketeria im Stern-Center und in der MAZ-Pyramide in der Friedrich-Engels-Straße.

Sie sind bestellbar per Telefon unter 0331/2840 377 und aboservice@maz-online.de. Der Versand kostet sechs Euro.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

10.000 Einwohner sollen einmal in Krampnitz wohnen. Jetzt geht es in dem zukünftigen Quartier richtig los. Der Entwicklungsträger hat einen Planer beauftragt. der Abriss der Plattenbauten und des „Magasin“ im Bergviertel ist im Gange – und die erste Grundschule ensteht am Central Park.

09.07.2018

Von Humboldtbrücke bis Horstweg: In Potsdam müssen Autofahrer derzeit an einigen Stellen mehr Zeit einplanen. Ein Überblick über die Behinderungen auf den Straßen.

09.07.2018
Potsdam Geburten im Potsdamer Klinikum - Ein doppeltes Glückskind

Am städtischen Klinikum „Ernst von Bergmann“ gab es in diesem Jahr schon mehr als 1000 Geburten.

09.07.2018