Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

26. Januar 2016 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Es war einmal eine Königstochter, schön anzusehen, doch im Herzen unzufrieden. Gibt es eine Schönere dort draußen? Könnte sie selbst nicht noch schöner sein? Darüber sollte das Volk entscheiden... Und wenn es nicht gestorben ist, dann diskutiert es noch heute. Etwa im Potsdam-Museum. Dort findet die nächste Runde in der unendlichen Geschichte, pardon – im Leitbild-Dialog statt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Pegida-Demo beginnt am Hauptbahnhof

Potsdam will ein Leitbild – und bittet die Bürger zum Dialog.

Quelle: dpa

Potsdam. Zehn Grad Celsius plus und Regen – das Wetter bleibt heute wie es ist: schmuddelig.

Urteil gegen Posträuberin erwartet

Der in Istanbul geborenen Colpan K. wird schwere räuberische Erpressung zur Last gelegt – die 48-Jährige hat ein Geständnis abgelegt. Demnach hat sie mit einer Sturmhaube maskiert und mit einem Trommelrevolver bewaffnet am 23. Februar 2015 die Michendorfer Postagentur überfallen und rund 430 Euro Bargeld sowie rund 4800 Euro in Paket- und Briefmarken erbeutet. Für heute wird das Urteil erwartet. Die Verhandlung in Saal 8 des Landgerichts im Justizzentrum an der Jägerallee beginnt um 9.30 Uhr.

Bücher für Flüchtlingskinder

Jugendminister Günter Baaske (SPD) besucht um 15 Uhr die Erstaufnahme für Flüchtlinge an der Heinrich-Mann-Allee. Dabei übergibt er Bücher an die Flüchtlingskinder, die dort untergebracht sind.

Der Migrantenbeirat tagt

Mit den Herausforderungen in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit befassen sich heute die Mitglieder des Migrantenbeirats. Zudem werden das Projekt „Syria on the Move“ und der aktuelle Stand der Vorbereitungen für die Verleihung des Integrationspreises 2016 vorgestellt. Die öffentliche Sitzung in Raum 124 im Stadthaus an der Friedrich-Ebert-Straße beginnt um 16.30 Uhr.

Sitzung des Gestaltungsrats

Heute findet in Raum 280 a des Stadthauses die 35. Sitzung des Gestaltungsrates Potsdam statt. Der Gestaltungsrat unterstützt als neutrales unabhängiges Sachverständigengremium die Verwaltung und politische Entscheidungen zu wichtigen stadtgestalterischen und städtebaulichen Vorhaben, berät den Bauherren und den Planer. Von 16 bis 16.30 Uhr soll es um den Neubau von Mietwohnungen Am Moosfenn in der Waldstadt gehen – ein Projekt der städtischen Immobilienholding Pro Potsdam. Danach sind bis 17 Uhr die Erweiterung und der Neubau am Schulstandort Gagarinstraße im Wohngebiet Am Stern Thema.

Filmmuseum zeigt „Denk bloß nicht, ich heule“

Begleitend zur Ausstellung „Gestört, verhindert, zensiert. Die verbotenen Filme der Defa 1965/66“ ist heute im Filmmuseum „Denk bloß nicht, ich heule“ (Regie: Frank Vogel, Drehbuch: Peter Reusse) zu sehen. Beginn im Marstall an der Breiten Straße ist um 17 Uhr. Im Mittelpunkt des wegen seiner Gesellschaftskritik umgehend verbotenen Films steht Peter Naumann, ein Schüler, der nach „staatsfeindlichen“ Äußerungen von der Schule geflogen ist. Nach dem Tod des Vaters folgt er seiner Freundin Anne aufs Dorf und holt den Schulstoff nach, um doch noch zur Prüfung zugelassen zu werden. Nach heftigen Auseinandersetzungen mit Annes Vater, dem örtlichen LPG-Chef, scheint eine Verständigung nicht mehr möglich... Der Filmhistoriker Günter Agde führt ins Thema ein.

Erste Leitbild-Werkstatt

Parallel zum Online-Dialog lädt die Landeshauptstadt Potsdam Einwohner dazu ein, den Entwurf des Leitbildes für Potsdam zu diskutieren und zu kommentieren. Die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Elona Müller-Preinesberger, begrüßt die Teilnehmer um 17 Uhr im Potsdam-Museum am Alten Markt

Abendvortrag am Einstein-Forum

Der genetischen Herkunft der Europäer geht heute Johannes Krause, Professor für Paläogenetik und Direktor am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte Jena, im Einstein-Forum am Neuen Markt nach. Im Mittelpunkt seiner Forschung steht die genetische Analyse alter DNA. Er erforscht aber auch Krankheitserreger aus historischen Epidemien und die menschliche Evolution. Vortragsbeginn: 19 Uhr.

Ranisch und „Alki, Alki“ im Filmgespräch

Das „Potsdamer Filmgespräch“ im Filmmuseum ist heute „Alki, Alki“ gewidmet. Erzählt wird von Tobias und seinem Saufkumpan Flasche, der für Tobias da ist – beim Feiern und auch, wenn das Leben mal nicht eitel Sonnenschein ist. Mehr und mehr bekommt Tobias Probleme im Alltag, Familie und Chef fordern verantwortungsvolles Verhalten. Doch zu sehr hängen Tobias und Flasche aneinander... Regisseur Axel Ranisch ist zu Gast. Beginn im Marstall an der Breiten Straße: 19 Uhr.

Apotheken-Notdienst

Plantagen-Apotheke (Plantagenstraße 13, Tel: 0331 70 71 36) und Königin-Luise-Apotheke (Dortustraße 58, Tel: 0331 6 20 10 21) von heute 18.30 bis 8 Uhr am morgigen Mittwoch.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg