Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 29.03.2016
Pendler, die auf die S-Bahn in Potsdam angewiesen sind, sind gerade nicht zu beneiden. dann lieber mit dem rad oder dem Bus? Geht auch nicht immer und überall... Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Zwangspause im S-Bahn-Verkehr, Pendler in Potsdam müssen etwas mehr Zeit einplanen, wenn sie von der Landeshauptstadt in die Bundeshauptstadt wollen. Das ist ja nicht neu – bleibt aber ärgerlich.

Mobil in Potsdam

Daher ist es doch schön, dass die Landeshauptstadt heute über die geplanten Aktionen der Landeshauptstadt Potsdam im Rahmen der Mobilitätsoffensive „Besser mobil. Besser leben.“ informiert. Den Auftakt der Fahrrad-Saison bildet übrigens das Anradeln mit Oberbürgermeister Jann Jakobs am kommenden Samstag 2. April. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Luisenplatz. Und es wird bei jedem Wetter geradelt, wie der Oberbürgermeister in seiner wöchentlichen Kolumne vollmundig verspricht.

Vollsperrung der Forststraße

Apropos „besser mobil“: Wer normalerweise über die Forststraße fährt, sollte sich für diese Woche eine Alternative ausgucken. Für eine Sanierung der Fahrbahndecke wird die Forststraße zwischen Werderscher Damm und Ungerstraße von heute bis voraussichtlich 1. April voll gesperrt. Beide Fahrtrichtungen werden über Zeppelinstraße, Kastanienallee, Geschwister-Scholl-Straße weiträumig umgeleitet.

Veränderung im Busverkehr

Aufgrund der oben geschilderten Straßenbauarbeiten in der Forststraße und deren Vollsperrung müssen die Busse 695 und N14 von heute Morgen bis zum kommenden Freitagabend, 1. April 2016, voraussichtlich in beiden Richtungen umgeleitet werden.

Der Bus 695 verkehrt in Richtung Bhf Pirschheide ab Haltestelle Bhf Park Sanssouci über Am Neuen Palais, Geschw.-Scholl-Straße, Kastanienallee, Zeppelinstraße zur Haltestelle Bhf Charlottenhof. Die Rückfahrt erfolgt von der Haltestelle Schloss Charlottenhof über Geschw.-Scholl-Straße, Am Neuen Palais und ab Haltestelle Bhf Park Sanssouci weiter planmäßig.

Folgende Haltestellenänderungen sind dabei erforderlich:

Werderscher Damm/Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Schlüterstr./Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Im Bogen/Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Sonnenlandstr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Zum Bhf Pirschheide (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Bhf Pirschheide wird nicht bedient,

Schloss Charlottenhof (beide Richtungen) wird zusätzlich bedient.

Kastanienallee/Zeppelinstr. (Richtung Bhf Charlottenhof) wird zusätzlich bedient,

Schillerplatz/Schafgraben (Richtung Bhf Charlottenhof) wird zusätzlich bedient,

Bhf Charlottenhof (Ankunft)– Haltestelle Bus 605 > S Hauptbahnhof wird zusätzlich bedient.

Der Nachtbus N14 verkehrt in Richtung Bhf Golm/Universität ab Haltestelle Schloss Charlottenhof über Geschw.-Scholl-Straße, Am Neuen Palais und ab Haltestelle Bhf Park Sanssouci weiter planmäßig. In Richtung Joh.-Kepler-Platz verkehrt die Linie 0b N14 ab Haltestelle Bhf Park Sanssouci über Am Neuen Palais, Geschw.-Scholl-Straße, Kastanienallee, Zeppelinstraße und ab Haltestelle Schillerplatz/Schafgraben weiter planmäßig.

Folgende Haltestellenänderungen sind dabei erforderlich:

Kastanienallee/Zeppelinstr. (Richtung Bhf Golm/Universität) wird nicht bedient,

Kastanienallee/Zeppelinstr. (Richtung Joh.-Kepler-Platz) wird verlegt zur Haltestelle in der Kastanienallee (Haltestelle Bus 605 > S Hauptbahnhof),

Im Bogen/Zeppelinstr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Luftschiffhafen (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Im Bogen/Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Schlüterstr./Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Werderscher Damm/Forststr. (beide Richtungen) wird nicht bedient,

Schloss Charlottenhof (Richtung Joh.-Kepler-Platz) wird zusätzlich bedient.

HPI hilft bei Gründung des eigenen IT-Start-Ups

Wie IT-Start-Ups einen erfolgreichen Start ins Geschäftsleben schaffen können, zeigt das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in einem Online-Workshop. Der zweiwöchige Kurs „Unternehmensgründung im IT-Bereich“ beginnt am 4. April auf openHPI, der Bildungsplattform des Instituts. Dozent des kostenlosen Kurses ist Lektor Manuel Effenberg. Einschreibungen sind ab sofort möglich. Für alle, die bereits ein Unternehmen führen, ist am 11. April der englischsprachige Kurs „Business Process and Decision Modeling“ gedacht.

Linke Sprechstunde

Seine monatliche Sprechstunde hält Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg, Chef der Fraktion der Linken in der Stadtverordnetenversammlung, am heute ab 17 Uhr in seinem Bürgerbüro, Galileistraße 37/39 (linker Eingang im Bürgerhaus „SternZeichen“) ab. Anmeldungen sind unter Telefon 0331/6 00 50 69 oder als Email über buero.scharfenberg@gmx.de noch möglich.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben heute von 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke am Schlaatz (Erlenhof 34, Tel: 0331 81 20 29) sowie die Apotheke „Zum Schwarzen Bär“ (Dortustraße 4, Tel: 0331 2 80 05 00) geöffnet.

Zum Schluss das Potsdam-Wetter

Nach den doch mehr oder weniger schönen Ostertagen – vom Karfreitag wollen wir jetzt mal nicht sprechen – kommt..? Na..? Richtig: schlechteres Wetter. Die Regenwahrscheinlichkeit steigt von gestrigen 20% auf 70% heute. Wie es weiter geht, verraten wir an dieser Stelle nicht. Man muss sich ja nicht direkt am frühen Morgen die Laune verderben.

Von MAZonline

Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau in Großbeeren können bis zu anderthalb Meter tief in den Boden schauen. Gemeinsam mit Kollegen von der Universität Potsdam haben sie dafür ein mobiles Messsystem entwickelt: den Geophilus electricus – einen elektrischen Hundertfüßer.

29.03.2016
Potsdam Bürgerbegehren zum Hotel-Hochhaus - Mercure: So lautet die konkrete Frage!

Unter der Überschrift „Kein Ausverkauf der Potsdamer Mitte“ geht das Bürgerbegehren gegen die langfristigen Abriss-Pläne für das Mercure-Hotel ab 8. April an den Start. Lange wurde mit Hilfe von Juristen an der Fragestellung gefeilt. Im Begehren wird es auch um die Flächen von Fachhochschule und Staudenhof gehen.

29.03.2016
Potsdam Schöne Überraschung für Osterspaziergänger - Schloss Babelsberg erstrahlt in altem Glanz

Seit knapp drei Jahren war das Potsdamer Schloss Babelsberg hinter Gerüsten und Bauplanen verhüllt. Rechtzeitig zu Ostern erstrahlt das Haus nun wieder im alten Glanz. Für mehrere Millionen Euro hat die Schlösserstiftung die Fassaden sanieren lassen. Für das kommende Jahr ist im Schloss eine Ausstellung geplant.

29.03.2016
Anzeige