Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

12. April 2016 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

In Potsdam kommt der politisch interessierte Bürger voll auf seine Kosten. Von einer historischen Premiere im brandenburgischen Landtag über die Einrichtung einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Potsdam bis hin zu den Untiefen diverser Verschwörungstheorien – da ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Voriger Artikel
Neues Gleis, aber die Probleme bleiben
Nächster Artikel
1000 Stimmen für das Mercure

Der Landtag in Potsdam.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Das Wetter ist heute genau so, wie man es von einem richtigen April erwartet: durchwachsen. Warum also nicht den Marsch durch die Institutionen bzw. in die Institutionen wagen?

Im Freiland schaut man auf Verschwörungen

Verschwörungserzählungen sind nicht neu und sie begleiten uns auch aktuell. Dazu gesellen sich gerne die „Lügenpresse“-Vorwürfe und die „Volksverräter-Anklage“ – wiederholt vorgetragen auf den Demonstrationen der Pegidas, Pogidas oder rechtsextreme Bewegungen in diesem Land.

Die Anhänger von Verschwörungsideologien und -mythen machen auf diese Weise deutlich, dass es sich bei den zugrundeliegenden Erzählungen eben nicht ausschließlich um Unterhaltung handelt, sondern ihnen der Wunsch nach der Vernichtung von Widersprüchen innewohnt.

Der Vortrag „No World Order – Wie antisemitische Verschwörungsmythen die Welt verklären” von Jan Rathje (Amadeo Antonio Stiftung) mit anschließender Diskussion behandelt heute ab 20 Uhr im Café hausZwei im Freiland die Funktionen und Ursachen von Verschwörungsideologien sowie gesellschaftliche Probleme, die aus ihnen erwachsen.“

Geschichte der Kulturhäuser

Gleich zweimal sollte die Braunkohlegemeinde Plessa ganz im Süden Brandenburgs zum Schauplatz eines Kulturwunders werden. Das jüngere ereignete sich 2008, als beherzte Bürger mit einer Instandbesetzung den Abriss ihres denkmalgeschützten Kulturhauses verhinderten, das einem Supermarkt weichen sollte.

Das erste Kulturwunder aber erlebte Plessa in der zweiten Hälfte der 1950er-Jahre, als eben dieses Kulturhaus als neues Zentrum für die Region errichtet wurde. Es war eines von Hunderten Kulturhäusern, die in jenen Jahren in der DDR gebaut wurden.

Die Wanderausstellung „Das Kulturwunder im Osten Deutschlands“, heute das letzte Mal im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, zu sehen, stellt beispielhaft fünf dieser Häuser vor, darunter das von Plessa.

CDU-Bürgerstammtisch zur Biotonne

Der CDU-Stadtbezirksverband Babelsberg/Zen­trum Ost will bei seinem ersten Bürgerstammtisch des Jahres am heutigen Dienstag ab 19 Uhr im Hotel Avendi über das Thema „Potsdams Tonnenfamilie bekommt Zuwachs – Die Biotonne für Potsdam“ diskutieren. Bürger aus den drei Stadtbezirken Potsdams, in denen die „ Biotonne“ seit Anfang 2016 verpflichtend eingeführt wurde, sollen über ihre Erfahrungen berichten und sich mit Vertretern der Landeshauptstadt austauschen.

Neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge

In den letzten Tagen fanden die Bewohner im Umfeld der Marquardter Chaussee 102 in ihren Briefkästen Post von der Stadtverwaltung vor mit der Einladung zur heutigen Informationsveranstaltung ab 18 Uhr in der Kulturscheune Marquardt. Die Einrichtung der Unterkunft sei notwendig, „um weiterhin eine Schließung von Turnhallen und Veranstaltungsräumen zu vermeiden“, schreibt Frank Thomann, Fachbereichsleiter Soziales und Gesundheit, in der Einladung.

Spannende Sitzung im Landtag

Für alle politisch Interessierten lohnt heute ein Gang IN den Landtag. Heute wird man sich dort mit der Aufarbeitung von möglichen Ermittlungspannen im Zusammenhang mit dem NSU-Terrortrio beschäftigen.

Die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) wird zum ersten Mal in ihrer Geschichte öffentlich tagen. Dazu sollen Dokumente zugänglich gemacht werden, die nicht mehr unter Geheimhaltungsvorschriften fallen.

Hinweis : MAZonline wird aktuell berichten.

Der Beschwerdeausschuss tagt

Mit einer Parkgenehmigung zum Be- und Entladen vor dem Haus Hermann-Elflein-Straße 3 und dem kostenfreien Parken für Ehrenamtler beschäftigen sich heute die Mitglieder des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden. Die öffentliche Sitzung in Raum 275 des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße beginnt um 16.30 Uhr.

Der Bauausschuss

Die Verkehrserschließung von Krampnitz ist heute Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung. Weitere „alte Bekannte“ sind auf der Tagesordnung zu finden: der Modellversuch auf der Zeppelinstraße, der Lichtmasterplan und die Wohnungsbaupotenziale der Stadt zum Beispiel. Außerdem geht es um Radverkehrsmaßnahmen, die Brauhausbergkuppe, diverse Flächennutzungspläne und einen Weg für Fußgänger und Radfahrer in Neu Fahrland. Die öffentliche Sitzung in Raum 405 in Haus 1 an der Hegelallee beginnt um 18 Uhr.

Finale der Ökofilmtour

Um 19 Uhr findet auf dem virtuellen „grünen Teppich“ auf der Kleinen Bühne (Reithalle) des Hans-Otto-Theaters die Preisverleihung und damit das Finale der Ökofilmtour statt. Umwelt-Regisseure und Naturfilmer werden dort vor ihrem Publikum ausgezeichnet.

Wieder haben rund 10000 Zuschauer – die Hälfte davon Kinder und Jugendliche – an diesem ungewöhnlichen „längsten Filmfestival Deutschlands“ teilgenommen, das seit dem 12. Januar Brandenburg tourte Filme zeigte, die es schwer haben, in Blockbuster-Kinos aufgeführt zu werden. Dank des Einsatzes vieler Förderer, Unterstützer und ehrenamtlicher Helfer konnte das diesjährige Festival die nominierten 39 Dokumentar- und 13 Kurzfilme in etwa 200 Veranstaltungen in 60 Orten präsentieren. Für heute haben alle Filmemacher ihr Kommen zugesagt, die einen Preis der Ökofilmtour erhalten werden.

Wollten wir noch nachtragen

Weil wir es gestern an dieser Stelle nicht berücksichtigt haben: Potsdamer Bands, die schon immer mal beim Stadtwerkefest auftreten wollen, haben mit „Potsdam on Stage“ vielleicht die einmalige Chance, ihren Traum zu verwirklichen. Hier gibt es alle Infos zum Wettbewerb: www.potsdamonstage.de.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben heute von 18:30 Uhr bis morgen früh die Linden-Apotheke (Rudolf-Breitscheid-Straße 25, Tel: 0331 70 75 92) sowie die Apotheke im Markt-Center (Breite Straße 25-27, Tel: 0331 9 51 08 81) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg