Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 19.04.2016
Brückenbau an der B 273: So mancher zog wegen der Verzögerungen bereits Vergleiche mit anderen Bauprojekten In Brandenburg... Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsam

Juchhu, es wird wärmer – zumindest ein Grad. Mehr will uns der April einfach noch nicht gönnen. Morgen dann wieder ein Grad kälter (13°C), dann zwei Grad hoch auf 15°C. Wenn es dann wieder auf 13°C zurückgeht und sich die Reihe so fortsetzt, dann dauert es mit dem Durchstart des Sommers wohl noch etwas.

Endlich wieder über die alte neue Brücke

Besser sollte es aber ab heute mit einer Überfahrt klappen. Um 11 Uhr, wird die 100 Meter lange Querung über den Sacrow-Paretzer Kanal nach fast dreijähriger Bauzeit feierlich eröffnet. 700 Tonnen Stahl und 1560 Kubikmeter Stahlbeton wurden auf der B 273 verbaut. Vorbei ist es mit der Umleitung über die Behelfsbrücke – nach einigen Verzögerungen.

Demo in der Hegelallee

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Stadtverwaltung Potsdam heute zu einer gemeinsamen Kundgebung in der Hegelallee auf. Zwischen 11.30 und 13.30 Uhr will man für eine entsprechende Wertschätzung der Leistung der Beschäftigten der Stadtverwaltung Potsdam ein Zeichen setzen und für höhere Entgelte demonstrieren.

Politik in der Stadtbibliothek

Der Ausschuss für Bildung und Sport tagt heute um 17:30 Uhr öffentlich im Bildungsforum. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die „Herausforderungen in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit“, ein möglicher Bibliotheksbus in der Landeshauptstadt, eine Skaterhalle in der RAW-Halle, die Errichtung von „Sportgeräten im öffentlichen Raum“ sowie die „ Verteilung der Sportstadtmittel 2016“

Sozialausschuss im Rathaus

Um 18 Uhr treffen sich die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration. Auf der recht übersichtlichen Tagesordnung finden sich einige interessante Punkte. Da geht es um den Erhalt des kommunalen Wohnungsbestandes“ oder ein “Kinder- und Gewaltschutzkonzept für Gemeinschaftsunterkünfte“.

Für einige Diskussionen könnte bei den Teilnehmern...pardon: Teilnehmenden der „Leitfaden für eine geschlechtergerechte Sprache in der Verwaltung“ sorgen. Der stand zwar schon Mitte März auf der Agenda, wurde dann aber zurückgestellt.

Ruhiger leben in Potsdam

Verkehrslärm, Radau und Geschrei? Das muss vielleicht nicht sein. Potsdam bietet heute um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Rathaus in der Friedrich-Ebert-Straße 79-81, Raum 124, zur Fortschreibung des Lärmaktionsplanes an. Es können Informationen, Vorschläge und Hinweise zu Lärmbelastungen im Stadtgebiet an die Stadtverwaltung gerichtet werden, heißt es. „Mit einer aktiven Beteiligung an der Befragung kann jeder zu einer Verbesserung der Lebensqualität in der Landeshauptstadt Potsdam beitragen, besonders im eigenen Wohngebiet“, verspricht die Stadt auf ihrer Homepage.

Bürgerumfrage zu den Welterbeparks geplant

Die Landeshauptstadt plant in absehbarer Zeit, die Bürger zum Thema eines Parkeintritts in Sanssouci zu befragen. Das Bürgervotum zum Parkeintritt gehört zu jenen Vorhaben, die von der Rathauskooperation aus CDU/ANW, SPD, Bündnisgrünen und Potsdamer Demokraten nach der Kommunalwahl 2014 in einem gemeinsamen Papier als Vorhaben formuliert wurden. Seit 2014 überweist Potsdam fünf Jahre lang jeweils eine Million Euro an die Schlösserstiftung, damit die Bürger den Park weiterhin kostenlos nutzen können. Wie es danach weitergeht, ist noch nicht klar. In der geplanten Bürgerumfrage zu den Welterbeparks soll es unter anderem auch um das Park-Nutzungsverhalten der Bürger gehen. Heute will die Stadt Details zur Bürgerumfrage bekanntgeben.

Ein prominenter Flüchtling...

Auf dem heutigen Symposium „Einstein war Flüchtling“ werden historische, journalistische, literarische, rechtliche und praktische Perspektiven auf die Situation der Flüchtlinge vorgestellt. Gleichzeitig ist es ein Fest des Willkommens, offen für alle.

Start ist um 12 Uhr im Einstein Forum, Am Neuen Markt 7. Ab 16 Uhr gibt es einen Bustransfer zum Einsteinhaus nach Caputh.

...und seine Allgemeine Relativitätstheorie

Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie macht zwei faszinierende Vorhersagen: Zum einen Gravitations-Wellen, Änderungen von Raum und Zeit, die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. Zum anderen Schwarze Löcher, deren extrem starkes Schwerefeld Raum und Zeit so sehr verformt, dass nichts von ihnen entkommen kann. Jahrelang war dies vor allem eins: grau Theorie. Vor wenigen Monaten jedoch der Durchbruch. Zum ersten Mal wurden Gravitations-Wellen auf der Erde gemessen. Die beobachteten Wellen wurden von zwei schwarzen Löchern ausgesandt, die vor mehr als einer Milliarde Jahre miteinander kollidiert sind. Der heutige Vortrag wird diese revolutionäre Entdeckung ab 19 Uhr in der Urania eingehend erklären. Der Eintritt kostet: 8 Euro. Für Mitglieder 5 Euro und Schüler kommen gratis rein.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Tulpen-Apotheke am Holländischen Viertel (Hebbelstraße 6, Tel: 0331 29 83 60) sowie die Apotheke Am Ravensberg (Saarmunder Straße 48, Tel: 0331 7 30 81 41) geöffnet.

Von MAZonline

Potsdam Bad am Brauhausberg in Potsdam - Wasserschaden verzögert Bad-Neubau nicht

Die Stadtwerke Potsdam geben Entwarnung: Der Wasserschaden im Rohbau der neuen Schwimmhalle am Brauhausberg verzögert die Fertigstellung nicht. In einer Antwort auf eine MAZ-Anfrage heißt es, die Trocknungsarbeiten seien fast abgeschlossen.

18.04.2016
Potsdam Bundesweiter Tourismusvergleich - Potsdam ist beliebtes Städtereiseziel

Die 130 größten deutschen Städte hat das Verbraucherportal billiger.de unter die Lupe genommen. Ergebnis: Potsdam landet gemessen an den Übernachtungszahlen auf Platz 23 der beliebtesten Städtereiseziele. Die Beliebtheit der Stadt machen sich nun auch findige Privatvermieter zunutze – zum Ärger der Hoteliers.

18.04.2016
Potsdam Zu Hause in... der Nauener Vorstadt - Potsdams Experten für Bandscheiben und Botox

Die Klinik Sanssouci ist auf orthopädische und ästhetisch-plastische Eingriffe spezialisiert. Aus ganz Deutschland pilgern die Patienten in die Gründerzeitvilla in der Helene-Lange-Straße 13. Für viele eine Glückszahl, denn sie verlassen die Klinik, die auch Geschlechtsangleichungen durchführt, als neuer Mensch.

18.04.2016
Anzeige