Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 31.05.2016
„Syria on the move“ heißt die Ausstellung, für die syrische Jugendliche ihren Alltag im Potsdamer Exil mit der Kamera festgehalten haben. Quelle: privat
Anzeige
Potsdam

Es bleibt schwülwarm, es bleibt gewitterig. 26 Grad Celsius und eine Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent sind uns vorausgesagt.

Richtfest in der Reinhold-Schneider-Straße

Im stetig wachsenden Bornstedter Feld feiert die Pro Potsdam heute in der Reinhold-Schneider-Straße 2 und 2a das erste Richtfest in diesem Jahr. Das Bauprojekt fand seinen Anfang mit der Grundsteinlegung am 8. Oktober 2015. Mit der Umsetzung der Pläne der Gutheil und Kuhn Architekten entstehen 32 neue Wohnungen. Um 11 Uhr lassen Pro-Potsdam-Geschäftsführer Horst Müller-Zinsius und Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gemeinsam den Richtkranz für dieses neue Projekt schweben.

Das Wunderkammerschiff legt in Potsdam an

Studierende des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam die MS John Franklin zu einem Museumsschiff umgestaltet. Heute legt das Wunderkammerschiff erstmals in Potsdam an. Um 15 Uhr wird es im Yachthafen an der Kastanienallee vertäut.

Das Wunderkammerschiff ist ein mobiler, interaktiver Museumsraum, der auf dem Seeweg zu Grundschulkindern in Brandenburg und Berlin fährt. An Bord können Kinder barrierefrei kulturelle Bildung genießen und das Museum als Raum des Wissens, der Welterkundung und der kulturellen Debatten erfahren. Die historischen Exponate aus aller Welt – aus den Bereichen der Kunst, Wissenschaft und Natur – stammen aus der Sammlung Olbricht und dem Bode Museum, der Skulpturensammlung und dem Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin.

Führung und Workshop auf dem Wunderkammerschiff dauern 90 Minuten und sind für Schulklassen kostenfrei. An den Nachmittagen ist das Schiff zwischen 15 und 17 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Schiff ist das nächste Mal am 6. Juni in Potsdam und danach am 13./14. und 15. Juni sowie am 20./21. und 22. Juni.

„Syria on the move“ wird eröffnet

Die Vereine Social Visions und Pro Wissen Potsdam und der Migrantenbeirat der Landeshauptstadt laden für 17.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung von „Syria on the move: Potsdam inside out“ in die Wissensetage des Bildungsforums am Kanal ein.

Die Ausstellung präsentiert Fotoarbeiten von syrischen Jugendlichen aus Potsdam. Sie erzählen ihre eigenen Geschichten aus ihrem Leben im Exil in Bildern. Die Arbeiten sind bis zum 30. Juni zu sehen.

Petzow – Villa der Worte

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung lädt zur Vorstellung des Buches „Petzow – Villa der Worte. Das Schriftstellerheim in Erinnerungen und Gedichten“ ein. Die Anthologie versammelt in Petzow verfasste oder von Petzow inspirierte Texte von Autorinnen und Autoren wie Georg Maurer und Rainer Kirsch, Jens Gerlach, Werner Liersch und Gisela Steineckert, Walter Kaufmann und Matthias Biskupek, Elfriede Brüning und Christa Kozik.

Die Lesung mit anschließendem Gespräch in der Dortustraße 53 beginnt um 18 Uhr.

Der Telegrafenberg als Wiege der Wissenschaft

Die Geschichte des Potsdamer Telegrafenberges als Wiege der Wissenschaft ist Thema des Vortrages von Historiker Johannes Leicht um 19.30 Uhr in der Arche im Pater-Buns-Haus, Am Bassin 2.

Der Vortrag erzählt von wagenmutigen Wissenschaftlern und innovativen Methoden auf der Suche nach Erkenntnissen, von mechanischen und optischen Präzisierungsinstrumenten und ihrer Verwendung, von Spitzenforschung aus Potsdam sowie deren Einbindung in ein globales Netzwerk des Wissens im 19. und 20. Jahrhundert.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke am Stern (Newtonstraße 6, Tel: 0331 62 30 27) sowie die Wilhelm-Apotheke (Charlottenstraße 40, Tel: 0331 2 98 51 90) geöffnet.

Von MAZonline

Potsdam Neues Gymnasium in Potsdam West - Mehrere Namen für neue Schule im Gespräch

Der Baupfusch am Neubau der Da-Vinci-Schule bringt auch Annika Buchholz in Schwierigkeiten: Die 33-Jährige soll das neue Gymnasium in Potsdam West führen, das eigentlich pünktlich zum neuen Schuljahr in den Da-Vinci-Altbau in der Haeckelstraße ziehen sollte. Im MAZ-Gespräch spricht die Lehrerin von ihrer künftigen Schülerschaft, fehlender Büroausstattung und einer Frau, nach der sie gerne die neue Schule benennen würde.

31.05.2016
Potsdam Nachfolgesuche für Klipp und Müller-Preinesberger - Baudezernat: Ex-Hochbauchef John bewirbt sich

Im Bauressort geht unter anderem Norbert John, Technikchef des BLB, ins Rennen. Auch ein Grüner aus Marburg an der Lahn ist am Start sowie ein Ex-Mitarbeiter des Stadtkontor Babelsberg. Im Sozialressort ist SPD-Fraktionschef Mike Schubert in der engeren Wahl. Konkurrenz machen ihm eine Sozialdezernentin aus Hamburg-Altona und ein Jugendamtsleiter aus Rostock.

31.05.2016
Potsdam Prozessauftakt nach brutaler Attacke in Potsdam - Kneipenrangelei endet mit Bordsteinkick

Dass Burkhard S. aus Michendorf überlebt hat, gleicht einem Wunder. Während David A. auf ihm saß und ihn fixierte, trat Dennis K. ihm mehrmals gegen den Kopf. Wegen der brutalen Attacke vor Clärchens Tanzcafé in Potsdam stehen die Männer aus Ketzin nun vor Gericht. Vorwurf: versuchter Totschlag. Die Angeklagten beschuldigen derweil ihr Opfer.

31.05.2016
Anzeige