Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

31. Mai 2016 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

„Syria on the move“ heißt die Ausstellung, für die syrische Jugendliche ihren Alltag im Potsdamer Exil mit der Kamera festgehalten haben. Ab heute sind die Fotografien im Bildungsforum zu sehen. Wer dort öfter zu Gast ist, dürfte sich auch für das Wunderkammerschiff interessieren, das am Nachmittag in Potsdam West anlegt – ein schwimmendes Museum.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Junge Ladendiebe im Sterncenter

„Syria on the move“ heißt die Ausstellung, für die syrische Jugendliche ihren Alltag im Potsdamer Exil mit der Kamera festgehalten haben.

Quelle: privat

Potsdam. Es bleibt schwülwarm, es bleibt gewitterig. 26 Grad Celsius und eine Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent sind uns vorausgesagt.

Richtfest in der Reinhold-Schneider-Straße

Im stetig wachsenden Bornstedter Feld feiert die Pro Potsdam heute in der Reinhold-Schneider-Straße 2 und 2a das erste Richtfest in diesem Jahr. Das Bauprojekt fand seinen Anfang mit der Grundsteinlegung am 8. Oktober 2015. Mit der Umsetzung der Pläne der Gutheil und Kuhn Architekten entstehen 32 neue Wohnungen. Um 11 Uhr lassen Pro-Potsdam-Geschäftsführer Horst Müller-Zinsius und Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gemeinsam den Richtkranz für dieses neue Projekt schweben.

Das Wunderkammerschiff legt in Potsdam an

Studierende des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam die MS John Franklin zu einem Museumsschiff umgestaltet. Heute legt das Wunderkammerschiff erstmals in Potsdam an. Um 15 Uhr wird es im Yachthafen an der Kastanienallee vertäut.

Das Wunderkammerschiff ist ein mobiler, interaktiver Museumsraum, der auf dem Seeweg zu Grundschulkindern in Brandenburg und Berlin fährt. An Bord können Kinder barrierefrei kulturelle Bildung genießen und das Museum als Raum des Wissens, der Welterkundung und der kulturellen Debatten erfahren. Die historischen Exponate aus aller Welt – aus den Bereichen der Kunst, Wissenschaft und Natur – stammen aus der Sammlung Olbricht und dem Bode Museum, der Skulpturensammlung und dem Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin.

Führung und Workshop auf dem Wunderkammerschiff dauern 90 Minuten und sind für Schulklassen kostenfrei. An den Nachmittagen ist das Schiff zwischen 15 und 17 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Schiff ist das nächste Mal am 6. Juni in Potsdam und danach am 13./14. und 15. Juni sowie am 20./21. und 22. Juni.

„Syria on the move“ wird eröffnet

Die Vereine Social Visions und Pro Wissen Potsdam und der Migrantenbeirat der Landeshauptstadt laden für 17.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung von „Syria on the move: Potsdam inside out“ in die Wissensetage des Bildungsforums am Kanal ein.

Die Ausstellung präsentiert Fotoarbeiten von syrischen Jugendlichen aus Potsdam. Sie erzählen ihre eigenen Geschichten aus ihrem Leben im Exil in Bildern. Die Arbeiten sind bis zum 30. Juni zu sehen.

Petzow – Villa der Worte

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung lädt zur Vorstellung des Buches „Petzow – Villa der Worte. Das Schriftstellerheim in Erinnerungen und Gedichten“ ein. Die Anthologie versammelt in Petzow verfasste oder von Petzow inspirierte Texte von Autorinnen und Autoren wie Georg Maurer und Rainer Kirsch, Jens Gerlach, Werner Liersch und Gisela Steineckert, Walter Kaufmann und Matthias Biskupek, Elfriede Brüning und Christa Kozik.

Die Lesung mit anschließendem Gespräch in der Dortustraße 53 beginnt um 18 Uhr.

Der Telegrafenberg als Wiege der Wissenschaft

Die Geschichte des Potsdamer Telegrafenberges als Wiege der Wissenschaft ist Thema des Vortrages von Historiker Johannes Leicht um 19.30 Uhr in der Arche im Pater-Buns-Haus, Am Bassin 2.

Der Vortrag erzählt von wagenmutigen Wissenschaftlern und innovativen Methoden auf der Suche nach Erkenntnissen, von mechanischen und optischen Präzisierungsinstrumenten und ihrer Verwendung, von Spitzenforschung aus Potsdam sowie deren Einbindung in ein globales Netzwerk des Wissens im 19. und 20. Jahrhundert.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke am Stern (Newtonstraße 6, Tel: 0331 62 30 27) sowie die Wilhelm-Apotheke (Charlottenstraße 40, Tel: 0331 2 98 51 90) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg