Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

16. August 2016 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Das wird im wörtlichen Sinne ein wasserreicher Tag in Potsdam. Ferienkinder dürfen sich auf einer Planschparty freiwillig nass machen und im Park Babelsberg wird ein Schauspiel geboten, das es seit 100 Jahren nicht mehr gab. Ein königliches Vergnügen, das man nicht verpassen sollte.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Ruhelos in den Wechseljahren

Nach 100 Jahren wurde die Teichanlage unterhalb von Schloss Babelsberg wieder mit Wasser geflutet.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Der Sommer meldet sich zurück in der Region. Trocken soll es bleiben, die Sonne könnte sich ab und an blicken lassen. Gute Gelegenheit für einen Spaziergang im Park Babelsberg. Dort erwartet die Besucher eine dicke Überraschung.

Wasserbomben warten auf Ferienkinder

Überraschung für die Ferienkinder: Auf dem Schulhof der Grundschule Am Priesterweg findet ab 15 Uhr eine Planschparty statt. Auf dem Schulhof werden viele Planschbecken aufgestellt, außerdem haben die Organisatoren Wasserbomben vorbereitet. Es gibt ein paar sommerliche Köstlichkeiten.

OB tourt durch die Turnhallen der Stadt

Auf einer Sporthallen-Tour wird sich Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) über Bauarbeiten des kommunalen Immobilien Service (KIS) im Bereich Turnhallen informieren und besucht gemeinsam mit dem Werkleiter Bernd Richter die Motorsporthalle in Babelsberg, die Turnhalle des Leibniz-Gymnasiums auf dem Campus Am Stern und die Turnhalle Kurfürstenstraße.

Wasser marsch im Park Babelsberg!

Das ist ein historischer Moment: Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat das zehn Kilometer lange Brauchwassernetz rund um das Schloss Babelsberg wiederhergestellt. Damit sind die nach dem Ende der Monarchie 1918 stillgelegten Wasserspiele erstmals wieder erlebbar. Möglich wurden die 2013 begonnenen Baumaßnahmen durch das Sonderinvestitionsprogramm für die preußischen Schlösser und Gärten (Masterplan), das die Kulturstaatsministerin für den Bund sowie die Länder Brandenburg (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur) und Berlin (Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten) für die Jahre 2008 bis 2017 zur Rettung bedeutender Denkmäler der Berliner und Potsdamer Schlösserlandschaft aufgelegt haben. Die Gesamtkosten des als „Komplexerschließung Park Babelsberg“ bezeichneten Projekts beliefen sich auf 5,9 Millionen Euro.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke am Schlaatz (Erlenhof 34, Tel: 0331 81 20 29) sowie die Apotheke „Zum Schwarzen Bär“ (Dortustraße 4, Tel: 0331 2 80 05 00) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg