Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

23. August 2016 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Die Rampe des Anstoßes wird heute eingeweiht. Gebaut von den Jugendlichen aus dem alternativen Kulturzentrum La Datscha, stößt die Halfpipe bei der Schlösserstiftung auf wenig Wohlwollen. Wohltätig geht’s derweil im Filmpark Babelsberg zu. Dort sind heute Familien eingeladen, die sich den Besuch aus eigener Tasche nicht leisten könnten.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Linke Störaktion bei AfD-Treffen in Potsdam

Die Rampe des Anstoßes.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Ein kleiner Sommer ist uns heute vorausgesagt – immerhin acht Tage, bevor der Sommer aus Sicht der Meteorologen endet. 26 Grad Celsius sollen es heute werden, garniert mit Schauern. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 70 Prozent. Wir wollen uns nicht beklagen – ab Mittwoch wird’s noch mal heiß und trocken.

Skaten im Weltkulturerbe

Jugendliche haben neben dem alternativen Kulturzentrum „La Datscha“ am Rande des Babelsberger Parks im Unesco-Welterbe einen kleinen Sport- und Freizeitpark gebaut. Ein Beachvolleyballplatz gab es bereits. Jetzt kam eine Skate-Anlage hinzu. Das Veto der Schlösserstiftung folgte prompt. Doch heute um 17 Uhr soll die Rampe erstmal eingeweiht werden, heißt es seitens der Erbauer.

Man wolle „in gemütlicher Runde skaten, Volleyball spielen, Kleidung bedrucken oder einfach am Strand baden und schnacken“ und alle Interessierten, nach einem veganen Essen, auf den „neusten Stand, in der entbrannten Debatte“ bringen.

Vollsperrung auf der Rudolf-Moos-Straße

Für eine Leitungsquerung wird die Rudolf-Moos-Straße zwischen Horstweg und L40 ab heute bis zum Donnerstag voll gesperrt. Eine Umleitung wird über die Rudolf-Moos-Straße, Fritz-Zubeil-Straße ausgewiesen.

Familien in Not zu Gast im Filmpark

Heute lädt der Filmpark Babelsberg wieder gemeinsam mit der Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ zwanzig einkommensschwache Familien zu einem kostenlosen Besuch ein, damit die Familien und vor allem die Kinder einen Ferientag unbekümmert genießen können. Unterstützt wird diese Aktion durch den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Dieser stellt für die An- und Abreise der Familien Gästekarten zur Verfügung.

1992 regte Regine Hildebrandt die Stiftungsgründung an, um in Not geratenen Familien sowie werdenden Müttern finanzielle Unterstützung zu bieten, wenn gesetzliche Ansprüche nicht ausreichen und Hilfe auf andere Weise nicht möglich ist. Seitdem konnte die Stiftung mehr als 3.930 Brandenburger Familien mit mehr als 2,9 Millionen Euro helfen und ihnen damit eine neue Perspektive eröffnen. Allein in diesem Jahr konnte die Stiftung schon 103 Familien mit 63.749,25 Euro finanziell helfen – auch in Potsdam.

Potsdamer Astrophysiker bauen Herzstück für Teleskop in Chile

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) übernimmt erstmals die Leitung eines großen Instrumentierungsprojekts der Europäischen Südsternwarte (ESO). Das AIP wird den Bau des Multi-Objekt-Spektrographen 4MOST koordinieren. Der Spektrograph wird für das Vista-Teleskop in Chile konzipiert und ist gewissermaßen dessen Herzstück. Er hat ein genügend großes Gesichtsfeld, um einen Großteil des Südhimmels in wenigen Jahren zu durchmustern.

Verwirklicht wird das 4-Meter spektroskopische Multi-Objekt-Teleskop im Rahmen eines Konsortiums mit Beteiligung von Max-Planck-Instituten aus Heidelberg und Garching, den Universitäten Heidelberg und Hamburg sowie einer bemerkenswerten Zahl hochrangiger Universitäten aus England, den Niederlanden, der Schweiz und Schweden.

Die Vereinbarung wird heute Vormittag vom Generaldirektor der ESO, Tim de Zeeuw, sowie vom Vorstand des AIP unterzeichnet.

Planetenreise für Kinder

Ferienkinder ab 6 Jahre aufgepasst! Heute könnt Ihr im Urania-Planetarium auf eine spannende Reise gehen und unser Sonnensystem entdecken. Vom Merkur geht es zur Venus, dem Planeten der Liebe. Vorbei an der Erde, geht’s zum Mars, wo zu erfahren ist, weshalb er rot ist. Weiter geht die Reise zu den großen Geysiren, dem Jupiter mit seinen vielen Monden und dem Saturn mit seinen beeindruckenden Ringen. Seid ihr bereit für ein Abenteuer bis hin zur Grenze unseres Sonnensystems? Der Eintritt kostet 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro. Beginn ist um 14 Uhr.

3 mal Deutschland

Heute beginnt das Projekt „3 x Deutschland“ der Stiftung Partnerschaft mit Afrika. Das Projekt soll 24 geflüchtete Menschen mit 24 Einheimischen zusammenbringen und sie in mehreren Schritten über Alltag, demokratische Strukturen und Geschichte Deutschlands informieren.

Fischer-Treffen in Potsdam

Der Deutsche Fischerei-Verband hat für 3 Tage zum Deutschen Fischereitag nach Potsdam geladen. Auf mehreren Veranstaltungen werden Probleme erörtert, Perspektiven aufgezeigt und diskutiert.

Europäischer Tag des Gedenkens in der Leistikowstraße

Heute um 18 Uhr findet in der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße eine Gedenkfeier anlässlich des „Europäischen Gedenktages für die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus“ statt. Dazu lädt der Verein Gedenk- und Begegnungsstätte ehemaliges KGB-Gefängnis ein. Der Bürgerrechtler Wolfgang Templin wird den Festvortrag halten zum Thema: „Gedenken, Versöhnung und die Werte europäischer Politik“. Ein Grußwort wird die Landesbeauftragte Ulrike Poppe sprechen. Musikalisch umrahmt wird die Feierstunde von Albrecht Walter auf seiner Klarinette. Im Anschluss daran lädt der Verein zu Getränken und einem kleinen Imbiss ein. Schon um 17 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung teilzunehmen.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Löwen-Apotheke (Friedrich-Ebert-Straße 102, Tel: 0331 29 22 30) sowie die Orion-Apotheke (Johannes-Kepler-Platz 5, Tel: 0331 23 74 80) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg