Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 16.05.2017
Halbnackter Beginn der Potsdamer Tanztage. Quelle: Nicolas Ruel
Anzeige
Potsdam

Der Sommer nimmt Anlauf. Nach einem gelungenen Start am gestrigen Montag, dreht er heute nochmal hoch, bevor er im Laufe der Woche dann richtig an Fahrt gewinnt. Apropos gewinnen: Ein Gewinn für Potsdam ist sicher auch die neue Konzert-Location „Pirschheide“, aber dazu unten mehr. Zunächst ein Gesundheitstipp für Schüler.

Schülergesundheitstage im Treffpunkt Freizeit

Seit 1995 finden im Treffpunkt Freizeit die Potsdamer Schülergesundheitstage statt. Der Treffpunkt Freizeit veranstaltet die Aktion gemeinsam mit dem Jugendamt und dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam.

Von heute an bis Donnerstag können sich Schüler jeweils von 8 bis 13 Uhr über verschiedene Themen informieren. Der heutige Dienstag ist für die 1. bis 3. Klasse, der Mittwoch für Schüler der Klassen 4 bis 6 und der Donnerstag für die 7. und 8. Klasse gedacht.

» Weitere Informationen hier

Live-Chat für Studieninteressierte

Einen Live-Chat für Studieninteressierte mit Beruf, aber ohne Abitur bietet die Zentrale Studienberatung der Universität Potsdam heute an. Die erfahrene Studienberaterin Bettina Schulze beantwortet von 10 bis 12 Uhr über das Smartphone unter dem WhatsApp-Chat 0175/ 8 20 82 40 alle Fragen zur Zugangsberechtigung. Interessierte können auch die offene Sprechzeit dienstags von 14 bis 17 Uhr sowie den Hochschulinformationstag am 16. Juni zur Information nutzen.

Ideen zur Revitalisierung des Kinos Charlott

Das Kino Charlott an der Zeppelinstraße, gegenüber dem Bahnhof Charlottenhof: seit Jahrzehnten eine traurige Ruine, ebenso die Villa mit dem einst beliebten Restaurant Victoria-Garten. Seit Jahren immer wieder in der Diskussion, trotzdem herrscht genauso lange quasi Stillstand. Navinia Lammek und Frances Frühauf haben das Kino Charlott mit Villa und Restaurant zum Thema ihrer Masterarbeit gemacht. Ihre Vorschläge zu Sanierungs- und künftigen Nutzungsmöglichkeiten stellen die beiden heute um 19 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche in der Nansenstraße vor.

Workshop zur Neuwahl des Behindertenbeirats

Der Beauftragte der Landeshauptstadt Potsdam für Menschen mit Behinderung, Christoph Richter, lädt heute zum zweiten von insgesamt sechs geplanten öffentlichen Workshops zur Neuwahl des Behindertenbeirats ein. Beginn in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums ist um 16 Uhr. Angesprochen sind dabei nicht nur Verwaltung und Politik, sondern auch die interessierte Einwohnerschaft. Gemeinsam gilt es, das zukünftige Aufgabenprofil des Beirates für Menschen mit Behinderung zu erarbeiten.

Der erste Workshop hat vor zwei Wochen stattgefunden. Der Einladung waren 17 Teilnehmer gefolgt. Schwerpunkt waren eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation des Beirats mit einer Analyse seiner bisherigen Struktur, seiner Aufgaben und der Erwartungen, die an den Beirat sowohl von der Stadt als auch von der Stadtgesellschaft gestellt werden. Die Werkstatt für Beteiligung hatte dazu bereits Vorarbeit geleistet und herausgefunden, dass sich der Beirat – sollte alles so bleiben wie gehabt – erneut aufzureiben droht. Wie berichtet hatte sich das Gremium im Februar nach einer Reihe von Rücktritten aufgelöst. Im Herbst soll neu gewählt werden.

Ab heute wird getanzt – halbnackt

Heute beginnen die Potsdamer Tanztage. Den Anfang macht Compagnie Marie Chouinard aus Kanada. Die Truppe eröffnet mit „Hieronymus Bosch: Der Garten der Lüste“ das Tanz-Festival. Die elf Tänzer tanzen fast nackt. Ihr Triptychon konfrontiert die Zuschauer mit Himmel, Hölle und frivoler Heiterkeit. Wer es sehen will, der geht heute um 19:30 Uhr ins Hans-Otto-Theater in der Schiffbauergasse.

Vorstellung der „Pirschheide“-Location

Am Freitag ab 19:30 Uhr ist es endlich soweit, die neue Location „Pirschheide“ öffnet seine Pforten. Einiges ist schon durchgesickert. So wird Musiker Andreas Kümmert die Show eröffnen und die Berliner Funkband Eyes on Funk spielen. Doch heute gucken wir uns erstmal mal im alten Potsdamer Bahnhof um.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Das Lesertelefon

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 Uhr bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Lokalchef Jens Trommer. Sie erreichen ihn unter: 0331/284 02 85

Von MAZonline

Potsdam Prozesse am Amtsgericht Potsdam - Linken-Aktivist interessanter als Pogida-Müller

Ein Tag am Amtsgericht – zwei Verhandlungen im Zusammenhang mit den Potsdamer Pogida-Märschen. Während im einen Saal Demo-Anmelder Christian Müller der Prozess gemacht werden soll, steht im gleichen Gebäude zu gleicher Zeit ein in Potsdam bekannter linker Aktivist vor Gericht. Das wollen mehr Leute sehen als der Saal Zuschauerplätze hat.

16.05.2017

„Licht-Bild-Hauer“ nennt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten den Fotografen Gunnar Porikys. Der Potsdamer Privatgelehrte zeigt bis Ende Oktober 2017 in den Römischen Bädern eine Foto-Reportage über polnische Steinmetze aus den 1970er Jahren. Außerdem sind „Gelatypien“ zu sehen. Was das ist?

18.05.2017
Potsdam Spitzenposten war 15 Monate unbesetzt - Ein Neubeginn nach Pleiten, Pech und Pannen

Der Posten des Baubeigeordneten ist einer der wichtigsten in der Landeshauptstadt Potsdam – dennoch war er 15 Monate lang vakant. Insgesamt drei Anläufe waren nötig, um die Spitze des Schlüsselressorts neu zu besetzen. Mal machte ein Kandidat einen Rückzieher, mal schossen die Stadtverordneten quer.

15.05.2017
Anzeige