Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

30. Mai 2017 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Vanilleblumen, Dahlien, Studentenblumen, Sonnenhut, Salvien – wohin auch das Auge blickt: Potsdam blüht auf. Gerade sind die Stadtgärtner damit beschäftigt, die Innenstadt sommerfein zu machen. Ein bisschen Sommer gaukeln uns auch die letzten Maitage vor. Heute wird’s noch mal so richtig heiß. Allerdings droht zum Nachmittag hin ein Unwetter mit Hagel und Sturm.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Endspurt am Lerchensteig

Potsdam blüht auf! Die Stadtgärtner sind gerade mit der Sommerblumenpflanzung in der Innenstadt beschäftigt – hier am Hügel vor dem Marktcenter.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Heute wird’s so richtig schwül! 31 Grad Celsius sind vorausgesagt, 70 Prozent Regenwahrscheinlichkeit und Gewitter – fast wie in den Tropen... Ab den Nachmittagsstunden muss gar mit einzelnen unwetterartigen Gewittern gerechnet werden. Dabei sollen örtlich heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, schwere Sturmböen um 100 km/h und Hagel auftreten. Achtung: 3 bis 5 Zentimeter Korndurchmesser sind möglich.

Botschafter der Wärme

In der Biosphäre wird heute Morgen der „Botschafter der Wärme 2017“ ernannt. Die Initiative „Verbundnetz der Wärme“ der Verbundnetz Gas AG zeichnet mit diesem Titel jährlich Menschen aus, die in der Gesellschaft durch ihr ehrenamtliches Engagement Besonderes leisten – sei es im Bereich Bildung, Sport, Kunst, Kultur oder Soziales. Im vergangenen Jahr war es Marc Puhlmann, der für sein Engagement im Brandenburger Karateverein Sho Dan Sha Kai geehrt wurde.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen tagt in Potsdam

Der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD), begrüßt um 9 Uhr die Teilnehmer der Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen im Kongresshotel. Die Tagung findet mit prominenter politischer Beteiligung heute und morgen statt. Neben den Ausführungen der brandenburgischen Sozialministerin Diana Golze (Die Linke) und Rolf Schmachtenberg aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales sind politische Diskussionen mit den behindertenpolitischen Sprechern aller Bundestagsfraktionen geplant. Es werden rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung erwartet.

Präparierte Wölfin wird präsentiert

Die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Iris Magdowski (CDU), vertritt die Landeshauptstadt heute in Schönefeld. Dort besucht sie auf Einladung der Gemeinde Schönefeld die Präsentation, einer durch das Naturkundemuseum Potsdam aufwendig präparierten Wölfin.

20. Jubiläum und Alzheimer-Tag Brandenburg

Heute feiert die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg 20. Jubiläum im Hoffbauer-Tagungshaus auf Hermannswerder. Mit von der Partie ist der Potsdamer Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD).

Der Bauausschuss tagt

Mit dem geplanten Bau eines Sportplatzes am Lerchensteig befasst sich heute der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr. Weitere Themen auf der Tagesordnung: die Leitentscheidung zum Bebauungsplan „Nordwestseite Jungfernsee/Nördliche Parkanlage Villa Jacobs“, die Skaterhalle in der RAW-Halle, die Sanierung der Preußenhalle im Ortsteil Groß Glienicke, die Verkehrssicherheit am Bahnübergang Medienstadt, die dauerhafte Nachnutzung der Biosphäre, die geplanten Baumfällungen an der Nedlitzer Straße, die Verlängerung der Buslinie 698, Zwei-Richtungs-Radwege und ein Konzept für seniorengerechtes Bauen. Die öffentliche Sitzung in Raum 405 in Haus 1 auf dem Verwaltungscampus (Eingang Hegelallee) beginnt um 18 Uhr.

Innenstadt erblüht wieder sommerlich

Der Bereich Grünflächen der Landeshauptstadt hat letzte Woche mit der Neubepflanzung der Beete und Blumenkübel für den Sommer begonnen. Insgesamt 36 565 Pflanzen werden in die Erde gebracht. Gepflanzt werden Salvien (Salbei), Cosmeen (Schmuckkörbchen), Petunien, Pelargonien (Geranien), Fuchsien, Lobelien (Männertreu), Tagetes (Studentenblume), Nicotiana (Virginischer Tabak), Scabiose, Ageratum (Leberbalsam), Chrysanthemum, Dahlien und Verbenen (Eisenkraut). Neu im Sortiment sind einjährige Ziergräser (Schmuck-Hirse, rotes Lampenputzergras, Feenhaargras), das geschlitzte Silberblatt (Senecio) sowie die Picobello-Sorten der Petunien. Heute werden die Beete am Bassinplatz mit 5 300 Blumen bestückt.

Auszeichnung fürs Seniorenpflegheim

Das Seniorenpflegeheim St. Franziskus der Alexianer-Gruppe erhält heute als eine der ersten Pflegeeinrichtungen in Deutschland das Zertifikat „Akademische Lehrreinrichtung für Pflege der FOM Hochschule“. Fortan können Pflegekräfte, die ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium in „Angewandte Pflegewissenschaften“ absolvieren, im St. Franziskus Seniorenpflegeheim ihren Praxisteil absolvieren. Der Studiengang ist in Kooperation von Alexianern und FOM Hochschule entwickelt worden. Damit reagieren die Kooperationspartner auf den steigenden Bedarf an akademisch qualifiziertem Pflegepersonal.

Fotokurs beginnt

Vergangenen Mittwoch waren noch zwei Plätze für den heute um 13 Uhr beginnenden Fotokurs an der Akademie 2. Lebenshälfte frei. Mit etwas Glück kann man also noch einen der begehrten Plätze ergattern. Der bekannte Fotograf und Dozent Bernd Kröger vermittelt die Grundlagen der digitalen Fotografie mit praktischen Unterweisungen. Der Kurs richtet sich nicht nur an Senioren und soll zudem in einem Kurs zur Bildbearbeitung weitergeführt werden.

Nachfregen bzw. Anmeldungen an die Akademie 2. Lebenshälfte, Potsdam-Babelsberg, Karl-Liebknecht-Str. 111a, (0331) 2 00 46 95, aka-potsdam@lebenshaelfte.de.

FH informiert über Kulturarbeit

Heute zwischen 10:30 Uhr und 16:30 Uhr können sich Studieninteressierte, Eltern und Lehrer auf dem FH Campus in der Kiepenheueralle 5 über Inhalte und Berufsperspektiven des Studiengangs Kulturarbeit der Fachhochschule (FH) Potsdam informieren. Geplant sind ein Rundgang über den Campus, ein Treffen mit Studierenden und ein gemeinsames Mittagessen. Anschließend können die Teilnehmer verschiedene Seminaren besuchen und sich über das Bewerbungsverfahren informieren.

Vortrag und Ausstellung zu Oscar Wilde

Die Ausstellung „Oscar Wilde – Ein Schriftsteller gefangen in den eigenen Worten“ schildert in Deutsch und Englisch die Entstehungsgeschichte von Oscar Wildes einzigem Roman „The Picture of Dorian Gray“ im Kontext der ersten Publikation aus dem Jahr 1890 und der Gerichtsverfahren gegen Wilde im Frühling 1895.

Zur Einführung in die Ausstellung hält Jörg W. Rademacher heute einen öffentlichen Vortrag zur frühen Wilde-Rezeption in Deutschland und Frankreich.

Die Ausstellung ist noch bis Samstag zu sehen, der Vortrag nur heute um 16:30 Uhr auf dem Campus Am Neuen Palais im Haus 8, Raum 0.60/61

Strategien gegen Demagogen

Vereinfachung ist jüngst ein großes Schlagwort. Es wird lautstark gegen „die da oben“, die EU, die Medien im Allgemeinen und gegen Flüchtlinge im Besonderen gewettert. Florian Hartleb, Autor des Buches „Die Stunde der Populisten“, zeigt am heute um 18 Uhr in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 17), Strategien auf, wie Demagogen Einhalt geboten werden kann.

Die Welt der Zeichen

Die Ausstellung „Die Welt der Zeichen – Was sie mit uns und wir mit ihnen machen“ widmet sich ab heute alltäglichen, aktuellen und populären Phänomenen. Sie zeigt in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums, welche Bedeutung unser Essen für persönliche und nationale Identitätsbildung haben kann, wie uns Metaphern in der Werbung zum Kauf verführen, welche Rolle sie seit der Antike bei der Konstruktion von Gesellschaft und Staatslehre innehaben oder wie mit ihnen in rechtspopulistischen Argumentationen Feindbilder hergestellt werden. Comics halten mit ihren multimedial erzählten Geschichten dagegen.

Heute zeigt Professor Kimminich von 18 bis 20 Uhr im Workshop „Macht der Metaphern“ am Beispiel der Körpermetaphorik, wie diese die Vorstellung und Gestaltung von Gesellschaft, Architektur und Stadt seit Jahrhunderten strukturiert.

Eintritt: 5 Euro, Schüler und Studierende frei. Anmeldung unter: prowissen@prowissenpotsdam.de

100 Jahre russische Revolution

„Die Weltgeschichte wäre glücklicher verlaufen, hätte sich die russische Demokratie nach der Februarrevolution 1917 behaupten können. Kein Mensch rief da nach Gleichschaltung durch Führererlaß. Es kann aber sein, daß ein Freiheitssystem darin versagt, eine funktionierende Ordnung zu schaffen, daß es den Kopf verliert, frohgemut Katastrophenpolitik betreibt. Dann wird es davongejagt. Dies bewirkt aber nicht allein die Kunst der großen Machtergreifer, ob Lenin, ob Hitler. Erzählen wir abwechselungshalber eine andere Geschichte: Wie eine Demokratie sich selber ruiniert“, heißt es in der Ankündigung zum heutigen Vortrag des international ausgezeichneten Publizisten Jörg Friedrich .

Ab 20 Uhr wird Friedrich der Frage nachgehen: „Lenins Machtergreifung oder musste das sein?“.

Wer es heute nicht in die Villa Quandt schafft, hat übrigens morgen nochmal die Gelegenheit, den Vortrag zu hören. Der Eintritt kostet heute und morgen jeweils 10 Euro.

Hallo MAZ!

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Reporter Volker Oelschläger! Sie erreichen ihn unter: 0331 – 2840285.

Randnotiz

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs nimmt heute an der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Nürnberg teil.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg