Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

20. Juni 2017 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Die Poller-Population an der Brandenburger Straße wächst. Heute stellen Bauarbeiter neue Exemplare in Jäger- und Lindenstraße auf. Die Maßnahme soll unerwünschten Auto-Quer-Verkehr ausbremsen. Bremsen könnten die Stadtverordneten heute wohl auch die Hoffnungen, die sich um die Nowawiese ranken: Die Andere will Flutlicht und Kunstrasen - ziehen die anderen mit?

Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79-81 52.4055195 13.0576035
Google Map of 52.4055195,13.0576035
Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79-81 Mehr Infos
Nächster Artikel
Fête-Bühne wegen „gestressten Rasens“ verlegt

Klare Ansage für Autofahrer: Das Queren der Brandenburger Straße ist ein Tabu.

Quelle: Bernd Gartenschläger (Archiv)

Potsdam. Sie sind gestern ins Schwitzen gekommen? Na, dann sind Sie ja in Übung. Auch heute bleibt es schwül. 28 Grad Celsius sind vorausgesagt. Ab und an schieben sich Wolken vor die Sonne.

Innenstadt-Poller werden aufgestellt

Bauhofmitarbeiter stellen heute Poller in der Jägerstraße und der Lindenstraße auf, die das illegale Überfahren der Brandenburger Straße verhindern sollen. Wie berichtet, gibt es immer wieder Beschwerden über Autofahrer und Radler, die die Fußgängerzone widerrechtlich befahren.
Vergangene Woche hatte die Polizei bei einer Kontrolle 16 solcher Verstöße registriert.

Ausschüsse tagen

Heute treffen sich die Mitglieder zweier Ausschüsse zu öffentlichen Sitzungen. Um 17:30 Uhr kommt der Ausschuss für Bildung und Sport im Begegnungszentrum Drewitz, Oskar-Meßter-Str. 4-6, zusammen. Auf der Agenda stehen unter anderem gleich zwei Sportplätze – der Kunstrasenplatz Nowawiese und der Sportplatz Westkurve. Zudem geht es um die „lebendigere“ Gestaltung des 8. Mai sowie um ein seniorengerechteres Potsdam.

Eine halbe Stunde später beginnt der Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Inklusion mit seiner Sitzung. Im Stadthaus steht der Halbjahresbericht zum Haushalt 2017 auf der Agenda und – wie in Drewitz – die seniorengerechte Gestaltung Potsdams.

Kopfschuss-Prozess geht weiter

Vor dem Landgericht wird heute der Mordprozess gegen den Potsdamer Hans-Dieter V. fortgesetzt. Der 60-Jährige soll seinen aus Glindow stammenden Kompagnon im Juni 2009 auf einer Geschäftsreise in Tschechien mit einem Schuss in den Hinterkopf geradezu hingerichtet haben. Der Angeklagte streitet alles ab. Die öffentliche Verhandlung in Saal 8 beginnt um 9.30 Uhr.

Ägypter informieren sich über Potsdamer Bürgerhaushalt

Eine Delegation aus Äthiopien wird heute Vormittag im Potsdamer Rathaus erwartet. Bürgermeister Burkhard Exner (SPD) begrüßt die Gäste – leitende Forscher des Policy Studies and Research Centers der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien. Geplant ist ein Informationsgespräch zu den Themen „Finanzen auf kommunaler Ebene und Potsdams Bürgerhaushalt“.

Der Grundstücksmarktbericht wird vorgestellt

Wie teuer Land in der Stadt ist? Das steht im aktuellen Grundstücksmarktbericht, den der Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte der Stadt Potsdam, Winfried Schmidt, heute Vormittag im Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 79-81, vorstellt.

Städtebaulicher Vertrag für dem Park der Villa Jacobs

Der Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bernd Rubelt, informiert heute Vormittag gemeinsam mit Viola Holtkamp, Bereichsleiterin Verbindliche Bauleitplanung, über den beabsichtigten Städtebaulichen Vertrag für den Bereich der nördlichen Parkanlage Villa Jacobs.

An der Villa Jacobs am Ufer des Jungfernsees kann das historische Hippodrom wiedererstehen – allerdings bleibt die Öffentlichkeit weitgehend von dem Rundweg ausgeschlossen.

Neue Räume fürs Netzwerk Gesunde Kinder

Das Netzwerk Gesunde Kinder eröffnet heute seinen neuen Räumlichkeiten an der Yorkstraße 22. Der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD), nimmt an der Eröffnung teil.

Babelsberger Filmgymnasium produziert TV-Sendung

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 arbeiten die Filmschüler der 10. Jahrgangsstufe des Babelsberger Filmgymnasiums im MIZ an der Produktion einer 60-minütigen Magazinsendung. Unter dem Motto „Based in Babelsberg – 100 Jahre UFA“ schauen sie u.a. hinter die Kulissen der erfolgreichsten deutschen Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sowie der Casting Show „Deutschland sucht den Superstar“. Darüber hinaus nehmen sie den Dreiteiler „Ku´damm 56“ und das UFA-Lab unter die Lupe.

Als Höhepunkt wird heute um 15 Uhr eine Sendung aus dem TV-Studio des MIZ-Babelsberg vor Publikum aufgezeichnet. Deren Ausstrahlung erfolgt im Juli im ALEX TV.

Ein Kunstwerk fürs Stadthaus

Die Potsdamer Künstlerin Uljana Scheremetjewa übergibt heute Nachmittag Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) ein eigenes Werk. Die Russin hatte erst im Herbst im Rathaus ausgestellt.

Pearl Harbor aus japanischer Perspektive

Um 18:45 Uhr zeigt das Filmmuseum heute den Kriegsfilmklassiker „Tora! Tora! Tora!“ von 1970. In dem Film werden die Ereignisse nachgezeichnet, die schließlich den japanischen Angriff auf Pearl Harbor und die amerikanischen Kriegserklärung im Jahr 1941 zur Folge haben.

Als Einführung für den Film werden bereits um 18 Martin Schaad (Einstein Forum) und der Historiker Takuma Melber über die damalige Zeit sprechen und die politisch-militärische Ausgangslage in Südostasien sowie der strategischen Planungen der japanischen Militärführung skizzieren. Darüber hinaus sollen die realen Vorbilder zweier Hauptfiguren näher in den Blick genommen werden.

Die Diskussion ist frei, der Eintritt zum Film kostet 6 Euro.

Vom Frausein in ländlicher Ödnis

Die Autorin Alina Herbing liest heute im Viktoriagarten, Geschwister-Scholl-Straße 10, aus ihrem Buch „Niemand ist bei den Kälbern“. In authentischer Sprache erzählt Alina Herbing vom Aufwachsen und Frausein in ländlicher Ödnis. Christin lebt nach abgebrochener Friseurausbildung auf dem Milchviehhof ihren Freundes. In der Mecklenburger Einöde glaubt sie nicht, dass das Leben noch viel für sie bereit hält und verschafft sich aufregende Momente durch Selbstzerstörung. Beginn der Lesung ist um 20 Uhr.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
9a8dbd16-559d-11e7-9415-672071a1a866
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg