Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

4. Juli 2017 Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Magdeburg. Schade, aber wir müssen die heutige Vorschau mit Magdeburg beginnen, denn die Landeshauptstadt aus Sachsen-Anhalt hatte am Montagabend beim Start der Umfrage zu den smartesten Städten einige Stimmen mehr als Potsdam gesammelt. Aber es ist ja noch Zeit. Zeit für viele schöne Veranstaltungen und wichtige Termine – heute in Potsdam.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Schreiber spricht mit Potsdams Muslimen


Quelle: Screenshot

Potsdam. Der Start in den Tag wird sehr wahrscheinlich trocken. Immerhin. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt „nur“ 20 Prozent. Aber Potsdam ist ja bei jedem Wetter schön? Aber auch smart?

Potsdam wählen

Diese Frage will derzeit eine Online-Umfrage klären. Seit gestern kann man zwischen 44 deutschen Städten wählen. Verantwortlich für die Kampagne ist das Hotelportal HRS. Am frühen Montagabend wurden bereits die ersten Stimmen abgeben – leider nicht alle für unsere Stadt.

» Hier geht es zur Abstimmung: www.hrs.de. Zu gewinnen gibt es übrigens auch noch was.

Neue Räume für Start-ups in Golm

Für Start-ups aus der Wissenschaft eröffnet die Universität Potsdam heute neue Gründerräume auf ihrem Campus in Golm. Mit der Förderung des Projekts, das den Arbeitstitel „EPI-Center“ trägt, unterstützt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur die Bewerbung der Universität für die Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“. Bis zu fünf Start-ups finden hier Räume vor, in denen sie die Gründung ihres Unternehmens vorantreiben können. Außerdem gibt es einen multifunktionalen Shared-Working-Raum, in dem interdisziplinäre Projektteams am Wissenschaftsstandort Golm zusammenarbeiten können.

Besserwissen für Filmauskenner

Wie an jedem ersten Dienstag im Monat gibt es auch heute in der Bar Gelb das Film-Auskenner-Quiz. Dreiunddreißigeindrittel Fragen von naheliegend bis abseitig zu Filmklassikern und dem aktuellen Kinoprogramm, zu Schauspielern und Preisverleihungen, zu „das weiß doch jeder“ bis „das hab ich ja noch nie gehört“ gilt es zu beantworten. Team mit bis zu sechs Quizzern können teilnehmen, los geht’s um 20:30 in der Bar Gelb, Charlottenstraße 29, Reservierung unter . Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person.

Sondersitzung zur Biosphärenhalle

In der Diskussion zur Zukunft der Biosphäre kommt heute der Hauptausschuss zu einer Sondersitzung zusammen. Dort soll das Antragspaket auf den Tisch kommen, das in der jüngsten Sitzung am Mittwoch vertagt wurde. Grund war die überraschende Stellungnahme der Stadt, dass eine Vielzahl von Prüfaufträgen seitens der Fraktionen zu alternativen Nutzungen der Halle mit der geplanten europaweiten Betreibersuche kollidieren könnten. Der Beschluss für die Ausschreibung könnte am Mittwoch von den Stadtverordneten verabschiedet werden.

Neue Skulptur wird übergeben

Der Potsdamer Walk of Modern Art wird heute um 15 Uhr mit einem bemerkenswerten Bildwerk des international tätigen Künstlers Herbert Mehler erweitert. Die Skulptur „Spola“ bekommt ihren Platz im Erlebnisquartier Schiffbauergasse, das bereits mit Rudolf Valentas „Großem Fibonacci“, Armandos „Krieger“ und Peter Rohns „Flugschiff“ einen kraftvollen Auftakt des Potsdamer Skulpturenpfades markiert.

Helene Hegemann im Thalia

Helene Hegemann stellt heute um 19 Uhr ihre zweite Regiearbeit „Axolotl Overkill“ persönlich im Babelsberger Thalia-Programmkino vor. Zwischen Dahintreiben und Aufbegehren, Kindheit und Erwachsensein ist der Film mehr Zustandsbeschreibung als Geschichte. Er entstand nach Hegemanns Roman Axolotl Roadkill. Jasna Fritzi Bauer spielt die Hauptrolle der Mifti: ein Mädchen, das lieber die Berliner Party- und Drogenszene unsicher macht, als zur Schule zu gehen, ein konfuses Kind in zerstörerischem Umfeld.

Tickets 8 Euro, ermäßigt 6, auf www.thalia-potsdam.de oder telefonisch unter 0331-7437020

Begriff der Rasse in den Wissenschaften

Der Begriff „Rasse“ wurde noch Jahrzehnte nach dem Ende des nationalsozialistischen Rassenwahns verwendet – auch in wissenschaftlichen Büchern. Wie steht es heute um den Begriff – „unter den Vorzeichen unserer Gegenwart, in der Konzept und Begriff, implizit wie explizit, in zahlreichen Kontexten wieder aufgegriffen worden sind, von Thilo Sarrazins demogra¬fischen Obsessionen bis zur Genforschung und Evolutionstheorie, von der DNA-Paläontologie bis hin zu völkischen Nationskonzepten“?

Dieser Frage gehen heute Abend Markus Messling (Uni Berlin) und Georg Toepfer (Autor) im Einstein Forum am Neuen Markt 7 nach. Beginn ist um 19 Uhr.

Uni-Sonderforschungsbereich wird eröffnet

Wie aus großen Datenmengen komplexe, aber verständliche Modelle entstehen können, wollen die Forscher des neuen Sonderforschungsbereiches (SFB) 1294 an der Universität Potsdam untersuchen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Vorhaben für zunächst vier Jahre mit insgesamt rund 7,2 Millionen Euro. Heute wird der SFB in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum offiziell eröffnet.

Halbzeit im Workshop für neuen Behindertenbeirat

Nach drei von sechs Workshops zur Neuausrichtung des Behindertenbeirats ist man einem Termin für die Wahl noch immer nicht näher. Darüber informierte die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick den Sozialausschuss. Bisher habe man „viel Vergangenheitsbewältigung“ betrieben und etliche Aufgaben gesammelt, die der Beirat künftig erfüllen könnte. Was oberste Priorität hat, soll heute beim nächsten Treffen im Begegnungszentrum Oskar in Drewitz besprochen werden.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Das Lesertelefon

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 Uhr bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Reporterin Marion Kaufmann. Sie erreichen sie unter: 0331/2 84 02 85

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg