Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:29 15.08.2017
Harte Zeiten für Warmduscher Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

Heute ist wahrscheinlich ein wirklich ungünstiger Tag, einen Pelz zu tragen. Laut Vorhersage soll es stramm an die 30 Grad warm werden.

Kalte Dusche in der Innenstadt

Eine warme Dusche ist da sicher nicht jedermanns Sache. Wer dennoch Warmduscher ist und in der Innenstadt wohnt, hat Pech. Heute zwischen 7 Uhr und 16 Uhr gibt es in Teilen der Innenstadt weder Heizung noch warmes Wasser – und es kommt noch besser. Während dieser Zeit ist mit „Lärm- und Geräuschbelästigung zu rechnen“.

Weiterhin frische Brötchen in Marquardt

Warm ist ein gutes Stichwort. Vor allem nicht mobile Marquardter mit Vorliebe zu warmen Brötchen werden jetzt aufatmen: Der immer wieder von der Schließung bedrohte „Kleine Markt“ bleibt ihnen erhalten – wenn auch mit eingeschränkten Öffnungszeiten und Minimal-Sortiment. Ab sofort verkauft der Dorfladen werktags von 8 bis 10 Uhr frische Brötchen. Am Samstag und Sonntag ist von 8 bis 11 Uhr geöffnet. Bleibt die Nachfrage und wünschen es die Marquardter, sei der Betreiber bereit, die Öffnungszeiten zu verlängern, heißt es aus dem Potsdamer Ortsteil.

Änderungen bei Buslinien 606 und 612

Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Bornimer Chaussee muss die Buslinie 612 von heute an bis voraussichtlich zum 3. September umgeleitet und der Fahrplan der Buslinie 606 verändert werden. Einige Fahrten der Linie 606 verkehren als Ersatz für die Linie 612 zusätzlich ab Wissenschaftspark Golm weiter über Am Mühlenberg, Geiselbergstraße zur Endstelle Alt-Golm. In der Gegenrichtung beginnen einige Fahrten zusätzlich bereits in Alt-Golm.

Die Linie 612 verkehrt in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Wublitzstraße/Am Bahnhof und Sportplatz Bornim über Wublitzstraße, Golmer Chaussee. Dabei werden folgende Haltestellen nicht bedient: Geiselberg, Bornimer Chaussee, Wissenschaftspark Golm, Bhf Golm, Bhf Golm/Universität, Weinmeisterstr. , Kirche Golm, Alt-Golm. Die Abfahrt der Linie 612 zwischen Schlänitzseer Weg und Wublitzstraße/Am Bahnhof in Richtung Kirschallee ist bis zu 13 Minuten später und in Richtung Schlänitzseer Weg bis zu elf Minuten früher. Der Bus um 4.41 Uhr ab Kirschallee in Richtung Schlänitzseer Weg fährt bereits 4.21 Uhr.

Umstieg in Wannsee

Pendler, die mit der S-Bahn-Linie S 7 in Richtung Ostbahnhof in Berlin wollen, müssen auch heute wieder einen Umstieg am Bahnhof Wannsee in Kauf nehmen.

Zudem startet um 10:30 Uhr, 11:30 Uhr, 12:30 Uhr und 13:30 Uhr keine S 7. Die Fahrt beginnt erst in Grunewald.

Ähnliches gilt auch für den umgekehrten Weg. Die Bahnen um 9:52 Uhr, 10:52 Uhr, 11:52 Uhr und 12.52 Uhr werden den Hauptbahnhof Potsdam heute nicht sehen. Endstation ist jeweils in Grunewald.

Blick in die Friedhofskapelle

Seltene Gelegenheiten: Wir haben uns bereits im Landhaus Gugenheim, in der Villa Fritzsche und im Landhaus Cramer umgesehen. Heute dürfen wir einen Blick in die Arnimschke Kapelle auf dem Alten Friedhof in der Heinrich-Mann-Allee werfen und wir werden davon sicher in der MAZ berichten. Aber noch besser wird es am 10. September, am Tag des offenen Denkmals. Dann ist das Gotteshaus für alle öffentlich zugänglich.

Tierisch was los im Filmpark

Sehr selten ist auch folgendes Ereignis: Ein ganzer Bus voller so genannter Furries wird heute ab 12:30 Uhr im Filmpark Babelsberg erwartet. Sie sind Teilnehmer der Eurofurence, dem größten jährlichen Treffen im Raum Europa/Asien mit etwa 2500 Teilnehmern im Estrel Congress Center in Berlin.

Ganze zwei Stunden werden die anthropomorphen Gestalten durch die Kulissen flanieren und für exklusive Selfies mit Filmpark-Besuchern posieren.

Übrigens: „Furries“ nennen sich Menschen, die es lieben, sich als menschengestaltiges Tier mit viel Pelz zu verkleiden.

Führung durch die „Preußen-Ausstellung“

„Prägende Umbruchphasen in Brandenburg-Preußen“ ist der Titel der heutigen thematischen Ausstellungsführung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Kutschstall. Welche Auswirkungen hatten gesamteuropäische Kriege wie der Dreißigjährige Krieg und die Napoleonischen Kriege auf Brandenburg-Preußen? Antworten auf diese und andere Fragen liefert Ausstellungsbegleiterin Alexandra Schmöger. Die Führung beginnt um 15 Uhr.

Talkrunde zur Bundestagswahl

Der Jugendclub „Club 91“ in der Kastanienallee 22d lädt heute um 18 Uhr, zu einer nächsten Talkrunde mit den Potsdamer Bundestagskandidaten für die Bundestagswahl am 24. September ein.

Beim „Talk im Club“ stehen unter anderem Rede und Antwort: für die Freien Demokraten deren Abgeordnete Linda Teuteberg, für Bündnis90/Die Grünen Annalena Baerbock, für die Sozialdemokraten Manja Schüle und für die Christdemokraten Saskia Ludwig. Norbert Müller ist der einzige Mann unter den Diskutanten, er tritt für die Linke Ende September an. Vertreter der Alternative für Deutschland (AfD) sind auf der Einladung nicht genannt.

Der Club freut sich auf eine rege Teilnahme. Wer sich einen Platz sichern möchte, kann gern schon vorab eine Mail an club91@gmx.de senden oder unter club91-potsdam.de das detaillierte Programm vorab einsehen.

Film über den Beginn des Lebens

Eine Filmvorführung mit Gespräch zum Thema „Am Anfang – Wie begann das Leben auf der Erde?“ mit Fritz Poppenberg aus Berlin findet heute um 19.30 Uhr in der Arche im Pater-Bruns-Haus, Am Bassin 2, statt. Der Autor diskutiert naturwissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung des Lebens wie etwa die Evolutionstheorie aus christlich-kreationistischer Sicht.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Das Lesertelefon

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Reporter Jens Steglich. Sie erreichen ihn unter: 0331/28 40 285

Von MAZonline

Vor dem Beginn des Herbstprogramms gibt die Akademie 2. Lebenshälfte zwei Wochen lang intensiven Einblick in ihr Angebot. Von Wanderungen durch Potsdam über Literaturvorträge bis zu Diskussionen über die US-Politik werden an den Standorten in Potsdam, Kleinmachnow und Nuthetal viele Themen besprochen, damit die Älteren in Körper und Geist fit bleiben.

17.08.2017
Potsdam Hausbesuch bei einem notorischen Anrufer - Potsdamer beleidigt Polizisten wochenlang

Nicht ein Mal, nicht ein Dutzend Mal, nein: über 100 Mal rief ein Mann in den letzten Wochen beim Notruf der Polizei an. Er war jedoch weder auf Hilfe angewiesen noch wollte er auf einen Notfall aufmerksam machen. Der 46-Jährige war einfach nicht gut auf die Beamten zu sprechen. Am Sonntagabend riss den Beamten nun der Geduldsfaden.

14.08.2017

Im Prozess gegen einen 66-jährigen Feuerwehrmann, der mit einem Einsatzfahrzeug beim Werderaner Baumblütenfest 2016 in einen Bierwagen gefahren war, hat das Amtsgericht ein Urteil gesprochen. Der Vorwurf: fahrlässige Körperverletzung in fünf Fällen.

14.08.2017
Anzeige