Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 10.10.2017
Quelle: dpa
Potsdam

Auf die Sonne von gestern Vormittag folgt heute Regen. Und das mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 Prozent. Also packen Sie den Schirm ein! In Zukunft ist das vielleicht aber gar nicht mehr nötig.

Materialien, die die Welt verändern

Intelligente Taschentücher, die einen Schnupfen von einer Grippe unterscheiden können, Verpackungen, die die Farbe wechseln, oder aus Hefe erzeugte Biokunststoffe: Neue Werkstoffe und Materialien können die Welt verändern und sind Motor für Innovationen. Sie sind Inhalt des Hightech Transfertags und des IHK-Technologieforums, die heute ab 9.30 Uhr im Wissenschaftspark Potsdam-Golm veranstaltet werden.

Stiefvater vor Gericht

Heute Morgen beginnt in Potsdam der Prozess gegen einen Mann, der dem schreienden, anderthalbjährigen Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin im März einen tödlichen Medikamentencocktail verabreicht haben soll, um ihn zu töten und selbst ruhig schlafen zu können. Dabei soll er den Geschmack des bitteren Giftcocktails bewusst überdeckt haben.

Tafel schließt Ausgabestelle

Nach 20 Jahren Dienst für die Tafel Potsdam schließt die Ausgabestelle in der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde in der Schopenhauerstraße zum 24. Oktober 2017. Heute informiert die Tafel bei einem Pressegespräch über ihre Beweggründe und die weiteren Pläne. „Eine gute Ära und ein Stück Potsdamer Nachwendegeschichte gehen in Freundschaft und mit Bedauern zu Ende“, hat der Verein bisher mitgeteilt. Über das, was war und wie es nun weiter gehen wird, sprechen Pastor Lefherz, der Potsdamer Tafel-Vorsitzende Johannes Wegner und die Leiter des alten und neuen „Team Schopenhauerstraße“.

Rotweinlese auf dem Klausberg beginnt

Das Jahr 2017 war kein ideales Jahr für den hiesigen Weinbau. Vor gut drei Wochen wurde bereits der Weißwein der Sorte Phoenix geerntet. Leider blieben die Erntemengen weit hinter denen der Vorjahre. Dennoch hoffen die Mosaik-Werkstätten auf eine gute Rotweinlese, die heute beginnt. Dazu hat sich tatkräftige Unterstützung angesagt: RBB-Intendantin Patricia Schlesinger packt an, wenn es auf der obersten Terrasse unterhalb des Klausberg-Belvederes an die Trauben geht. Anschließend wird das Lesegut nach Werder zu Weinbau Dr.Lindicke gefahren, wo es zum edlen Tropfen gekeltert wird.

Runder Tisch zu Fragen der Integration

Am Nachmittag tagt bereits zum siebten Mal der Runde Tisch der F.C. Flick Stiftung zu Fragen der Integration von Flüchtlingen in den Arbeits-, Bildungs- und Wohnungsmarkt. Mit dabei u.a. Professor Peter Knösel von der FH Potsdam, der einen Fachvortrag halten wird.

Zeitzeugengespräch mit Ruth Weiss

Was ist Diskriminierung? Über diese Frage werden sich Brandenburger Jugendliche und Bewohner morgen um 17 Uhr im Wohnungsverbund Staudenhof mit der Zeitzeugin und Autorin Ruth Weiss, Jahrgang 1924, austauschen. Ruth Weiss wurde als Kind antisemitisch diskriminiert und floh im Jahr 1936 als Zwölfjährige mit ihren Eltern nach Südafrika, wo sie viele Jahre lebte.

Visionenwerkstatt Schlaatz

Vom heute an bis Freitag führt der Arbeitskreis Stadtspuren eine Visionenwerkstatt für den Schlaatz durch. Ziel ist ein Leitbild für den Stadtteil. Zur Fortführung des Programms „Soziale Stadt“ im Schlaatz soll Geld für eine auf diesem Leitbild beruhende Planung vorgesehen werden. Nach dem öffentlichen Start der Werkstatt (heute um 9 Uhr im Milanhorst 9) werden am Donnerstag von 17.30 bis 21 Uhr die Ergebnisse im Bürgerhaus am Schlaatz präsentiert.

An der heutigen Eröffnung der Visionenwerkstatt nehmen der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bernd Rubelt und der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert, teil.

Verkehrsforum für Potsdam

Der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bernd Rubelt (parteilos), und der Bereichsleiter Verkehrsentwicklung, Norman Niehoff, stellen heute das 1. Verkehrsforum Potsdam zur Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs vor.

Richtfest im „Quartier Waldgarten“

In der Waldstadt wird heute ein Richtfest gefeiert. Zum Festakt in der Saarmunder-Straße 2 ist auch der Baubeigeordnete Bernd Rubelt (parteilos) eingeladen, dem „Quartier Waldgarten“ der Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben.

Heutige Ausschuss-Sitzungen

Um 16:30 Uhr findet im Rathaus in der Friedrich-Ebert-Straße 79-81 im Raum 275 der „Ausschuss für Eingaben und Beschwerden“ statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem das „Verhalten der ProPotsdam gegenüber Mietern und Zustand der Wohnanlage Große Fischerstraße“, die „Busverbindungen 638 und 609“ oder die „Winterdienstgebühren 2018“. Nur anderthalb Stunden später startet im Verwaltungscampus Haus 1, Hegelallee, Raum 405 der „Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr“. Die Agenda ist dort wesentlich länger. Besprochen werden soll beispielsweise die „Verlängerung der temporären Nutzung des Verwaltungsgebäudes des Rechenzentrums als Kunst- und Kreativhaus - Finanzierung des dafür nötigen Mehraufwands“, die „Sicherung des Fußgängerquerverkehrs an der Haltestelle Alter Markt/Landtag“ oder Punkt 16 des Bürgerhaushaltes: „Potsdams Radwege ausbauen und mehr Radschnellwege einrichten“.

Die meisten Parks bleiben noch geschlossen

Sturm „Xavier“ hat am Donnerstag in den Anlagen der Schlösserstiftung nachhaltige Schäden verursacht. Die zur Herstellung der Verkehrssicherheit notwendigen Aufräumarbeiten werden noch längere Zeit in Anspruch nehmen, meldet die Stiftung. Um Gefahren für Besucher abzuwenden, bleiben Gärten und Parks in Potsdam und Berlin weiterhin geschlossen oder sind nur in Teilbereichen zugänglich. Die Stiftung bittet für diese Einschränkungen um Verständnis. Die Schlösser sind aber zugänglich.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Das Lesertelefon

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Reporter Rainer Schüler. Sie erreichen ihn unter: 0331/2 84 02 85

Von MAZonline

Potsdam Ausbildungspreis für Potsdamer Baudenkmalpfleger Roland Schulze - Lernen bei den Besten

Die Lehre in der Baudenkmalpflege von Roland Schulze beginnt mit einer Schultüte. In den meisten Fällen endet sie mit einem festen Arbeitsplatz. Zwischendrin gibt’s das Rüstzeug fürs Handwerk und fürs Leben. Für sein Engagement und den hohen Anspruch erhielt Schulze jetzt den Brandenburgischen Ausbildungspreis. Es heißt, einen würdigeren Preisträger könne man sich kaum wünschen.

10.10.2017
Potsdam Innerkirchliche Debatte um Garnisonkirche in Potsdam - Rugenstein kontert Offenen Brief von Hüneke

In einem Offenen Brief hat sich Kunsthistorikerin Saskia Hüneke an Hildegard Rugenstein, eine Kritikerin des Wiederaufbaus der Potsdamer Garnisonkirche, gewandt. Nun antwortet die Pastorin der Französisch-Reformierten Gemeinde.

10.10.2017
Potsdam Weil die Branche am Limit ist - Taxifahrten in Potsdam werden teurer

Viele Unternehmer kämpfen um das wirtschaftliche Überleben und es fehlt an Nachwuchs. Allein in diesem Jahr wurden neun Konzessionen zurückgegeben. Die Rückgaben erfolgten aus wirtschaftlichen Gründen, altersbedingt oder wegen Fahrermangels. Auch die Kunden haben mittlerweile unter den Konsequenzen zu leiden – oft muss man lang aufs Taxi warten.

09.10.2017