Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 17.10.2017
Ein Farbtupfer auf der ansonsten uni-farbenden Fassade des Schwimmbades auf dem Brauhausberg. Quelle: MAZonline
Potsdam

Der Herbst kann so schön sein. So schön wie gestern beispielsweise – und zum Glück auch heute. Fast Badewetter.

Auf der Wiese im blu

Apropos: Ab heute Mittag hat die Fassade des neuen Schwimmbads am Brauhausberg ein optisches Highlight. Nun ja: Zumindest hat der Kasten – wie ihn Karikaturist Jörg Hafemeister so treffend bezeichnete – nun ein illuminiertes Logo an der Fassade und heute wird dieses „frisch angebrachte Logo des Sport- und Freizeitbades blu erstmals dank einer Lichtinstallation erstrahlen“. Damit sind die Bauarbeiten für die Inbetriebnahme des Außenbereiches abgeschlossen. Eine Liegewiese wird künftig zum Verweilen einladen. Von dieser können die Badegäste das Metallbandrelief „Die Badende“ von Werner Nerlich bewundern.

Das Metallbandrelief „Die Badende“ am alten Schwimmbad. Quelle: Rainer Schüler

Eintragung in das Goldene Buch

Werner Nerlich wurde übrigens im Jahr 1970 Ehrenbürger von Potsdam. Keine Ehrenbürgerschaft verliehen, aber immerhin einen Eintrag ins Goldene Buch bekommen heute drei verdiente Persönlichkeiten der Potsdamer Wirtschaft. Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs hat die drei für heute Mittag für den Eintrag in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Potsdam eingeladen. Kleiner Tipp für die Geehrten: Der Eintrag kann ruhig bunt ausfallen.

Last-Minute-Aktion für Lehrstellen

Eine Last-Minute-Lehrstellenaktionen findet heute in der Potsdamer Arbeitsagentur im Horstweg 102-108 statt. Angesprochen sind Jugendliche, die noch für dieses Jahr nach einem Ausbildungsplatz suchen. Die Veranstaltung geht von 14 bis 17 Uhr. Die Last-Minute-Aktionen können spontan und ohne Voranmeldung besucht werden. Veranstalter sind die Agentur für Arbeit, die Jobcenter sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Handwerkskammer (HwK) Potsdam.

» Siehe auch: www.azubify.de| www.MAZjobs.de.

Drei Ausschüsse am Nachmittag

Gleich drei Ausschüsse kommen heute Nachmittag zusammen. Um 17 Uhr treffen sich die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr in der Hegelallee im Haus 1. Schwerpunkt der Sitzung ist die kreative Szene der Stadt bzw. die Schaffung oder Erhaltung von Atelierräumen.

Ebenfalls um 17 Uhr, aber im Rathaus geht es im Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Inklusion um diverse Themen. So sollen „Konzepte für Senioreneinrichtungen“, die Gestaltung eines seniorengerechten Potsdams oder die Auswertung der Kundenbefragung zur Grundsicherung und Senioren behandelt werden. Zudem steht der Punkt 15 des diesjährigen Bürgerhaushalts auf der Agenda: „Bessere Betreuung für Schüler und Kinder mit Behinderung“.

Eine halbe Stunde später, um 17:30 Uhr, treffen sich die Mitglieder des Ausschusses für Bildung und Sport im Rathaus. Tagesordnungspunkte sind unter anderem „Kostenloses Frühstücksangebot der Spirellibande der AWO“, „Schulsport im Karl-Liebknecht-Stadion“ oder die „Errichtung einer Grundschule in Babelsberg“.

Wie weiter am Alten Markt?

Heute informiert um 18 Uhr die Stadt im Potsdam Museum über den Rückbau des Fachhochschulgebäudes am Alten Markt. Es werden Details zum Bauablauf, den verwendeten Abbruchtechnologien und zum Zeitplan genannt.

Wer es heute nicht schafft, kann sich ab Mitte November in einer „Roten Infobox“ auf dem Alten Markt über den Rückbau der Fachhochschule (FH) informieren.

Worum es geht, hier kurz zusammenfasst: Der Bereich am Alten Markt am Standort der Fachhochschule wird komplett erneuert bzw in Anlehnung an den historischen Grundriss wiederaufgebaut. Dafür wird die FH abgerissen. Für das Areal „Am Alten Markt/Schloßstraße“ sind neun Lose ausgeschrieben worden. Laut Rathaus-Informationen hatte bereits das bis Mai laufende Interessenbeteiligungsverfahren „eine Rekordbeteiligung ausgelöst“. 43 Bewerber wurden von einer Auswahlkommission für die zweite Stufe des aktuell laufenden Auswahlverfahrens empfohlen. Nun konkurrieren die Bewerber, unter ihnen sind neben erfahrenen Projektentwicklern und Bauträgern auch Selbstnutzer und Genossenschaften, um das beste Nutzungs- und Gestaltungskonzept. Die Grundstücke werden zum gutachterlich festgelegten Festpreis vergeben, heißt es aus dem Rathaus.

Quo vadis, Bibliothekar?

Welche Bedeutung hat da das traditionelle Berufsbild von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren? Ist dieses Berufsbild noch gefragt oder muss es wie auch die Bibliotheken neu ausgerichtet werden?

Diese Fragen werden heute bei der Podiumsdiskussion im Veranstaltungssaal der Stadt- und Landesbibliothek um 16 Uhr erörtert. Der Eintritt ist frei.

Historische Einschnitte im Film

Die Reformation, Revolutionen wie die Russische Revolution 1917, Kriege wie die beiden Weltkriege oder der Umbruch 1989/90 bilden Einschnitte in der Geschichte, die zu umfassenden Veränderungen führten. Wo aber setzen wir die Zäsuren genau an? Und wie werden sie in Filmen in Szene gesetzt? Heute diskutieren dazu im Filmmuseum die Experten um 18 Uhr, im Filmmuseum Potsdam, Breite Straße 1a/ Marstall. Kartenreservierung unter 0331/ 27 18 112 oder per Mail: ticket@filmmuseum-potsdam.de.

Das Reich der Götter, Drachen und Feuerberge

Eine Live-Reportage mit Fotos und Videos von einer Abenteuerreise durch ­Indonesien gibt es heute in der Urania. Ralf Schwan berichtet vom größten Inselarchipel der Erde. Die Dimensionen des Landes zwischen Asien und ­Australien sind riesig. Von über 17 000 Inseln sind rund 6000 bewohnt. Doch nicht nur die Größe des Landes, sondern auch die Vielfalt der Kulturen und Religionen ist einzigartig. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr.

Terror am Abend

Heute um 19:30 Uhr zeigt das Hans-Otto-Theater nochmals das Erfolgsstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach in der Reithalle. Die Premiere vor fast genau einem Jahr war eindrucksvoll und überzeugend, fand unser Autor damals.

Ebenfalls um 19:30 Uhr geht „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ im Neuen Theater über die Bühne. Doch Achtung: Es handelt sich hierbei nicht um ein gesellschaftspolitisches Drama, sondern um ein Stück über das plötzliche Scheitern scheinbar fester Liebesbeziehungen.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Das Lesertelefon

Liebe Leser, haben Sie Anregungen, Kritik oder Hinweise? Über welche Themen soll die MAZ-Lokalredaktion berichten? Rufen Sie uns an! Heute von 17 Uhr bis 18 Uhr für Sie am Telefon: MAZ-Reporter Volker Oelschläger. Sie erreichen ihn unter: 0331/2 84 02 85

Von MAZonline

4535 Studenten wurden im Wintersemester 2017/18 neu an der Universität Potsdam aufgenommen. Am Montag war ihre feierliche Begrüßung im Nikolaisaal. Nun wird es ernst mit dem studentischen Leben. Was sie jetzt wissen müssen, lesen Sie hier.

17.10.2017
Potsdam Charity Dinner im Potsdamer Kutschstall bringt 5555 Euro ein - Vier-Sterne-Menü für einen guten Zweck

Beim Round Table am Sonntagabend im Potsdamer Kutschstall kamen stolze 5555 Euro zusammen. Sie gehen an die Spirellibande, die an sieben Potsdamer Schulen Kindern aus sozial benachteiligten Haushalten ein kostenloses Frühstück bereitet. Den Spendern wurde auch etwas geboten: Ein Vier-Gang-Menü, das auf der Zunge zerging.

17.10.2017

Von 2833 Wohnheimplätzen, die das Studentenwerk hat, gibt es gerade mal einen freien – in Brandenburg an der Havel. Die Potsdamer Stundenten müssen sich auf dem freien Wohnungsmarkt umsehen und der ist brutal. Nie war es so teuer, eine Unterkunft zu finden. Politiker und Studentenwerk fordern mittlerweile unkonventionelle Lösungen.

16.10.2017