Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 24.10.2017
Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Der Herbst nimmt uns heute in seinen feuchtkalten Griff: Sprühregen ist angesagt. Die Temperaturen erreichen nur klamme 13 Grad Celsius. Bei so einem Wetter auf den Bus zu warten, macht keine Spaß...

Änderungen im Busverkehr

Wegen Tiefbauarbeiten in der Lotte-Pulewka-Straße und im Bereich der Straßenbahnweiche Lange Brücke Richtung S Hauptbahnhof werden die Linien Busse der Linien 694 und N14 ab heute, Betriebsbeginn, bis nächste Woche Freitag, 3. November, Betriebsschluss, umgeleitet.

Die Linien 694 und N14 verkehren dann in Richtung S Babelsberg zwischen den Haltestellen S Hauptbahnhof/Nord und Alt Nowawes über Babelsberger Straße, Kreisverkehr Humboldtring, Friedrich-List-Straße, Rudolf-Breitscheid-Straße. In Richtung S Hauptbahnhof verkehren sie zwischen den Haltestellen Alt Nowawes und S Hauptbahnhof über Rudolf-Breitscheid-Straße, Friedrich-List-Straße, Kreisverkehr Humboldtring (Wendefahrt zur Bedienung der Ersatzhaltestelle), Friedrich-List-Straße, Lange Brücke, Bahnhofsvorplatz S Hauptbahnhof.

Folgende Haltestellenänderungen sind dabei erforderlich:

- Lange Brücke (Richtung S Hauptbahnhof) wird nicht bedient,

- S Hauptbahnhof/Nord (Richtung S Hauptbahnhof) wird nicht bedient,

- Humboldtring/Lotte-Pulewka-Str. (Richtung S Babelsberg) wird verlegt zur Ersatzhaltestelle hinter dem Kreisverkehr Humboldtring,

- Humboldtring/Lotte-Pulewka-Str. (Richtung S Hauptbahnhof) wird verlegt zur Ersatzhaltestelle vor dem Kreisverkehr Humboldtring,

- Wiesenstr./Lotte-Pulewka-Str. (beide Richtungen) wird nicht bedient.

Noten für die Bibliothek

Der Nachlass von Komponist Joachim Werzlau wird heute am bundesweiten „Tag der Bibliotheken“ der Stadt- und Landesbibliothek übereignet. Werzlau war einer der bekanntesten Filmkomponisten der DDR und prägte für lange Zeit die DEFA-Filmmusik. Sein Sohn Friedemann Werzlau, Musiker der Kammerakademie Potsdam, übergibt den Nachlass persönlich an die Direktorin Marion Mattekat sowie an den Lektor der Musikbibliothek Karsten Fietzke.

Kois warten aufs Mittagessen

Das Team der Biosphäre Potsdam lädt jeden Mittag um 12 Uhr und so auch heute zu einer Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung ihrer Koi-Experten ein. Treffpunkt ist beim Urwaldteich am Café Tropencamp. Die Teilnahme ist kostenfrei und bereits im Biosphäre-Eintritt enthalten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Große und kleine Forscher sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Zur Geschichte der Heimkinder

Mit einer Ausstellung, einer Ringvorlesung und einer Filmreihe arbeitet die Stiftung Waisenhaus die Geschichte der Kindheit im Heim auf, angefangen beim Kaiserreich. Dazu gibt es heute um 17 Uhr in der Lindenstraße 34 a den Eröffnungsvortrag: „Kinder im Heim – anvertraut und ausgeliefert“ von Manfred Kappeler. Der Eintritt ist frei.

Der Regenbogenfisch und Sternsagen

Kinder ab 4 Jahre können heute bei einer 360°-Animationen im Urania-Planetarium in der Gutenbergstraße 71/72 den Regenbogenfisch in seine Unterwasserwelt begleiten. Mutig schließt er mit einem riesigen Blauwal Frieden und findet neue Freunde in der Tiefsee. Ein faszinierender Einstieg in die Unterwasserwelt und soziales Lernen für die Jüngsten. Auch am Sternenhimmel finden sich Fische! Beginn ist um 11.30 Uhr.

Um 14 Uhr können Kinder ab 5 Jahre den Sternenhimmel live erleben. Wie kam die große Bärin an den Himmel und warum hat sie so einen langen Schwanz? Wer war eigentlich die eitle Königin Kassiopeia? Neben fantasievollen Märchen lernen die kleinen Besucher auch etwas über die Sterne und Sternbilder, von denen schon die alten Griechen zu den Sternsagen inspiriert wurden.

Der Eintritt je Veranstaltung kostet 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Nachbarschaftstreff Auf dem Kiewitt feiert

Seit zehn Jahren gibt es den Nachbarschaftstreff Auf dem Kiewitt 14. Zeit, zurückzublicken: Wer Lust dazu hat, ist dort heute von 15 bis 17 Uhr richtig.

Auf dem Kiewitt und in den angrenzenden Wohnbereichen an der Havelbucht wohnen Menschen, die sich zum Teil seit Jahrzehnten kennen, die teils jenseits beruflicher Pflichten stehen, aber aktiv und vor allem lebenserfahren sind. Ein gepflegter nachbarschaftlicher Kontakt zwischen den Bewohnern ist vorhanden und die Bereitschaft aufeinander zuzugehen.

Ehrenamtliche Bewohner haben ein Ohr für alt gewordene Nachbarn und vermitteln mit ihrer Aufmerksamkeit und Zuwendung Lebensqualität. In einem klar lokal umgrenzten Wohnbereich führen sie einen von der Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG getragenen Treffpunkt. Mit Engagement, Selbstverständlichkeit und Freude agieren die Ehrenamtlichen und tun dabei auch Gutes für die eigene Fitness. Das Ziel, Menschen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen zusammen zu bringen und über gesundheitsförderliche Maßnahmen unter Ausschöpfung sozial-rechtlicher Rahmenbedingungen zu informieren, ist erreicht.

„Wie der Kreml Europa spaltet“

Zur Vorstellung des Buches „Putins russische Welt. Wie der Kreml Europa spaltet“ lädt die Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung heute um 18 Uhr in die Heinrich-Mann-Allee ein. Der Russlandexperte Manfred Quiring untersucht die Strukturen in Putins autokratischem System. Ob Einblicke in die „russische Welt“ und deren nationalistische Vordenker oder Verbindungen der russischen Eliten mit kriminellen Gruppen – Geschichte und Gegenwart sind eng miteinander verwoben.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Potsdam „Achterbahn“-Video wurde in Babelsberg gedreht - Helene Fischer zieht in Potsdam blank

So sexy wie nie. So nackt wie nie. Helene-Fischer-Fans sind aus dem Häuschen. Seit die Schlagergöttin vor drei Tagen ihr neues Video „Achterbahn“ veröffentlicht hat, wurde es auf Youtube mehr als 1,7 Millionen mal angeklickt. Gedreht wurde dieser riesige Erfolg in den Filmstudios Babelsberg.

24.10.2017

Die Biber aus dem Park Sanssouci müssen umziehen. Die Tiere werden an einen neuen Standort am Templiner See umgesetzt, teilte die Schlösserstiftung mit. Zugleich wird bis Mitte Januar 2018 ein neuer Sicherheitszaun im Bereich südlich des Maschinenteichs gebaut, um eine erneute Einwanderung der Biber zu verhindern.

21.02.2018
Potsdam Gesundheit in Potsdam - Läusealarm an Potsdams Schulen

In den Wochen zwischen Sommer- und Herbstferien haben sich an Potsdams Grundschulen die Läuse ausgebreitet. Der Befall ist nach dem Sommer immer schlimmer als davor, aber in diesem Jahr deutlich heftiger als in den Vorjahren. Die Dunkelziffer sei hoch. Für die Bekämpfung sind die Eltern zuständig, die Schule gibt nur Empfehlungen.

24.10.2017
Anzeige