Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 22.10.2015
Vor 330 Jahren erließ der Große Kurfürst im Stadtschloss das Edikt von Potsdam – auch Toleranzedikt genannt. Auf dessen Geist beruft man sich in der Stadt noch heute. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Er ist wieder da – der Sprühregen. Zum Glück hält dieser Tag noch mehr für uns bereit, vor allem internationale Gäste geben heute den Ton in der Stadt.

Ein Pulitzer-Preisträger in Babelsberg

Nick Ut machte das Symbolfoto des Vietnamkrieges. Die Aufnahme des weinenden, von Napalm verbrannten Mädchens ging um die Welt, wurde eines der berühmtesten Bilder des 20. Jahrunderts – und brachte Nick Ut den Pulitzerpreis. Heute ist Ut in Potsdam zu Gast. Um 13 Uhr ist er im Kino 1101 der Filmuni im Gespräch mit Veit Quack zu erleben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, schreibt die Filmuni bei Facebook.

Petersburger Dialog im Kaiserbahnhof

Das deutsch-russische Gesprächsformat „Petersburger Dialog“ tagt in Potsdam tagen. Bis Samstag beraten deutsche und russische Vertreter im Potsdamer Kaiserbahnhof über die gegenseitigen Beziehungen. Ein Schwerpunkt soll der Ukraine-Konflikt sein. Bis zu 200 Gäste werden erwartet. Darunter wird nicht nur der einstige Kanzleramtschef Ronald Pofalla (CDU) als deutscher Vorstand des Dialog-Vereins sein, sondern auch Matthias Platzeck (SPD). Der frühere brandenburgische Ministerpräsident ist als Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums ebenfalls Dialogpartner.

Anwohnerversammlung „Slatan-Dudow-Straße“

Nächster Standort, nächste Info-Runde. Nach den Anwohnerversammlung zu den geplanten Flüchtlingsunterkünften auf dem Freiland-Gelände und in Neu Fahrland, sind nun die Drewitzer an der Reihe. Um 18 Uhr informiert Potsdams Sozialbeigeordnete Elona Müller-Preinesberger in der Turnhalle der Grundschule „Am Priesterweg“, Oskar-Meßter-Straße 4-6, die Bürger über die Asylunterkunft, die in der Slatan-Dudow-Straße entstehen soll. Noch in diesem Monat ist der Aufbau von zwei Leichtbauhallen geplant. Insgesamt sollen dort 96 Flüchtlinge leben. Diesen Plan gibt es zudem für die Sandscholle Babelsberg – diese Anwohnerversammlung findet am Montag, 26. Oktober, um 18 Uhr in der Filmuni statt.

330 Jahre Toleranzedikt

Vor 330 Jahren erließ Kurfürst Friedrich Wilhelm im Stadtschloss das berühmte Potsdamer Edikt, auch Toleranzedikt genannt. Auf dessen Geist beruft man sich in der Stadt noch heute. Die Verordnung gewährte verfolgten Protestanten aus Frankreich Zuflucht in Brandenburg. Auch in Potsdam entstand später eine französische Gemeinde. König Friedrich II. ließ sogar eine französische Kirche errichten. Tobias Büloff spricht um 18 Uhr im Potsdam-Museum am Alten Markt zu „Greencard preußisch blau. 330 Jahre Potsdamer Toleranzedikt“.

Holländische Namen in Brandenburg

Der aus Rundfunk und Fernsehen bekannte Professor Doktor Jürgen Udolph vom Zen­trum für Namenforschung Leipzig ist heute im Jan-Bouman-Haus, Mittelstraße 8, zu Gast. Um 19 Uhr hält er einen Vortrag über „Holländische Orts- und Familiennamen in Berlin und Brandenburg“. Eine Reservierung zwischen 13 und 18 Uhr unter 0331/2 80 37 73 ist erbeten.

Von MAZonline

Potsdam Info-Abend zu Flüchtlingen in Neu Fahrland - Neu Fahrland zwischen Angst und Hilfsbereitschaft

Beim Infoabend zur Flüchtlingsunterbringung in Neu Fahrlandhaben die Einwohner vor allem ihre Ängste am Mittwochabend deutlich gemacht. Wegen des großen Andrangs wurde die Veranstaltung unter freien Himmel verlegt und so zum Härtetest für die Verantwortlichen der Stadt, die auf heftigen Widerspruch stieß. Doch es gab auch Hilfsbereitschaft.

22.10.2015
Potsdam Post gibt Verteilerkästen frei - Arche-Kids gestalten ihren Kiez in Potsdam

Trafokästen und Stromverteiler sind in Potsdam schon besprüht – Profis hatten das in Auftragsarbeit gemacht. Jetzt hat die Post ihre Verteilerkästen in Drewitz und im Kirchsteigfeld freigegeben für Kinder des Hilfsvereins Arche: Die Kids hatten alle noch nie eine Farbsprayflasche in der Hand, aber viel Fantasie beim Gestalten von Naturmotiven.

21.10.2015
Potsdam Flüchtlinge in Neu Fahrland - Neu Fahrland: Beschwerde gegen Unterkünfte

Vor der Anwohnerversammlung am Mittwochabend hat Neu Fahrlands Ortsvorsteherin eine Beschwerde gegen die Potsdamer Stadtverwaltung bei der Kommunalaufsicht eingereicht. Der Vorwurf: Weder sie noch der Ortsbeirat wurden in die Suche nach möglichen Standorten einbezogen.

21.10.2015
Anzeige