Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

30. November 2017 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Es werde Licht – im Waschhaus und in der Innenstadt wird der blaue Lichterglanz heute auch etwas länger als gestern Glühweinfans anziehen. Wer der Stadt dagegen zu etwas Grünem verholfen hat, der kann sich noch heute beim „GrünRaumStadt“-Wettbewerb anmelden und auf Preisgeld hoffen. Hoffen ist auch bei der etwas anderen Versteigerung angesagt, die heute beginnt.

Voriger Artikel
Auto fängt nach Crash mit Wildschwein Feuer
Nächster Artikel
„Heimkinder haben einen schwierigeren Start ins Leben“

„Emotionale hört die Signale! Auf zum letzten Verzicht!“ – Peter Licht tritt heute Abend im Waschhaus auf.

Quelle: Christian Knieps

Potsdam. Der Winter scheint ernst zu machen. Heute werden Temperaturen nur knapp über 0°C erwartet. Es soll aber trocken bleiben.

Autobahn-Anschlussstelle gesperrt

Autofahrer sollten heute Morgen entsprechend vorsichtig fahren. Und als wäre das nicht genug: Wegen Baumfällarbeiten im Bereich der Anschlussstelle Potsdam-Nord, westliche Seite, wird diese heute gesperrt. Die Auffahrt in Richtung Autobahndreieck Werder/Autobahndreieck Potsdam wird in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr und die Abfahrt in der Zeit von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr nicht zur Verfügung stehen.

Letzte Chance zur Teilnahme

Heute endet die Anmeldefrist zum Innenstadtwettbewerb 2017 „GrünRaumStadt“. Eingereicht werden können Projekte, die beispielhaft aufzeigen, wie die grüne Innenstadt der Zukunft aussehen könnte.

Beteiligen kann sich jeder. Bei dem Wettbewerb sind Projekte gefragt, die einen Beitrag auch für ein grünes Potsdam leisten.

Mit dem Innenstadtwettbewerb soll die Bedeutung der Innenstädte als lebendige Orte zum Wohnen und Arbeiten hervorgehoben werden. Die Wettbewerbsbeiträge können nur noch heute eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, die Ausschreibungsunterlagen, Antragsformulare sowie Ansprechpartner stehen unter www.zukunft-innenstadt.brandenburg.de zur Verfügung.

Insgesamt werden 25.000 Euro unter den Siegern verteilt. Alle eingereichten Beiträge und Maßnahmen werden als beste Beispiele dokumentiert und der Öffentlichkeit präsentiert.

Kompostierungsanlage schließt über den Winter

Grün ist ein gutes Stichwort: Die Kompostierungsanlage in Nedlitz wird ab dem morgigen Freitag bis Anfang April geschlossen. Heute ist der letzte Anlieferungstag – und zwar in der Zeit von 8 bis 15.30 Uhr.

Wohnen im Generationenhaus

Die Gewoba Wohnungsverwaltungsgesellschaft informiert heute Nachmittag um 17:30 Uhr im Drewitzer Begegnungszentrum Oskar über das Projekt „Mehrgenerationenwohnen in der Rolle“. Es wurde in Kooperation mit dem Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam umgesetzt. In der Konrad-Wolf-Allee 39-45 werden ab Sommer 2018 insgesamt 43 Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sowie ein Gemeinschaftsraum für verschiedene Zielgruppen bereitstehen. Mit dem Modellprojekt wird das generationsübergreifende Mietwohnen gefördert. Die Gewoba kooperiert dazu mit sozialen Diensten, um ein breitgefächertes Angebot zu ermöglichen. Ältere Menschen sollen länger selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben können.

Es wird online versteigert – aber rückwärts

Ab heute um 18 Uhr werden zur 35. Online-Versteigerung des Fundbüros rund 140 herrenlose Gegenstände angeboten, darunter Fahrräder, Taschen, Rucksäcke, Kleidung und Handys. Die Gegenstände wurden nicht auf Funktionalität oder Beschädigung geprüft. Eine Garantie wird nicht gegeben, ein Umtausch ausgeschlossen. Bereits jetzt kann man die Artikel online ansehen. Die Auktion dauert zehn Tage „rund um die Uhr“. Das Besondere: Die Online-Versteigerung beginnt mit einem angegebenen Höchstpreis. Dieser Wert verringert sich in einem zeitlich festen Abstand bis zum jeweiligen Mindestgebot. Bezahlt wird im Fundbüro, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 0331/2 89 15 87.

Stadtforum zu Toleranz

Heute findet die nächste Sitzung des Stadt Forums Potsdam zum Thema „Toleranz in Potsdam – Der Beitrag der religiösen Glaubensgemeinschaften“ statt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte. Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums geht es auch um die nicht-christlichen Glaubensgemeinschaften, ihre Situation und ihre Perspektiven in Potsdam. Teilnehmen werden Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften.

Israel-Kennerin zum Palästina-Konflikt

Toleranz ist auch im Nahen Osten gefragt. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung lädt heute zum Vortrag „Israel und Palästina – Zwei Staaten für zwei Völker?“ ein. Zu Gast ist die Nahostwissenschaftlerin Angelika Timm, die von 2008 bis 2015 das Auslandsbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Israel geleitet hat. Sie wird anlässlich des 70. Jahrestages des UN-Beschlusses zur Teilung des britischen Mandatsgebiets Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat den israelisch-palästinensischen Konflikt und die dabei divergierenden Interessenlagen vorstellen.

Vortrag in der Dortustraße 53, 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kunstshop wird eröffnet

Wer seine Weihnachtsgeschenke nicht ersteigern will, sondern lieber ein Kunstwerk für die Liebsten erstehen möchte, der ist ab morgen im Kunsthaus sans titre genau richtig. Rund 100 Bilder und Skulpturen werden dort bis kurz vor Heiligabend ausgestellt und zum Kauf angeboten. Und das Beste ist: Kunsterwerb ohne Risiko ist möglich, denn man darf die Werke mieten oder später umtauschen.

Zu sehen sind die Werke von 26 regionalen und überregionalen Künstlerinnen und Künstlern. Mal humorvoll, mal nachdenklich, expressiv oder romantisch.

Heute um 19 Uhr ist die Eröffnung im Kunsthaus an der Französischen Straße.

Vortrag zum globalen Schreiben über Kunst

Über Kunst kann man natürlich auch schreiben. Wie man das macht, erfährt man heute im Einstein Forum. Dort gibt es einen Abendvortrag mit James Elkins, Professor am School of the Art Institute of Chicago. Ab 19 Uhr dreht es sich Am Neuen Markt 7 um die globale Praxis von Kunstgeschichte, Ästhetik und Kunstkritik – vor allem um die Globalisierung des Schreibens über Kunst. Elkins behauptet entgegen anderen Wissenschaftlern, die methodische Vielfalt in kunsthistorischen Texten sei weltweit verhältnismäßig gering.

Lesung zu Fontanes Schopenhauer-Bild

Geschrieben hat natürlich auch Theodor Fontane. Auch über Schopenhauer. „Eine gefährliche Lektüre“ ist das Thema des heutigen Abends in der Villa Quandt. Es geht um Fontanes Schopenhauer-Notizen. Die Lesung mit Christian Klischat und Matthias Hörnke beginnt um 19 Uhr im Theodor-Fontane-Archiv der Universität Potsdam, Villa Quandt, Große Weinmeisterstraße 46/47. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Letzte Krimi-Lesung im Mediastore

Ebenfalls um 19 Uhr beginnt die Krimi-Lesung im MAZ-Mediastore in der Friedrich-Ebert-Straße. Dieses Mal zu Gast: Autor Andreas Pflüger. Er liest aus seinem Krimi „Niemals“. Sein Auftritt ist der krönende Abschluss unserer dreijährigen Lesereihe „Krimi live“.

Internationale Tagung zur Gehirnforschung

Wie verarbeitet unser Gehirn, was wir tun? Wie die Handlungen anderer, die wir beobachten? Und wie lässt sich diese motorische Gehirnaktivität messen und erforschen? Diesen Fragen widmen sich Psychologen und Neurowissenschaftler beim internationalen Workshop „Motor Perspectives on Action and Interaction“, derheute und morgen auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam stattfindet. Erwartet werden Referenten aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Italien, die ihre aktuelle Forschungsarbeit vorstellen.

Stiftungsbuchhandlung zieht in die Wilhelmgalerie

Apropos lesen: Die Stiftungsbuchhandlung ist aus der Gutenbergstraße in die Wilhelmgalerie umgezogen. Am Sonnabend ist die offizielle Eröffnung. Ab 11 Uhr locken Aktionen für Groß und Klein mit Clowns und vielfältigen Angeboten. Auch in Zukunft verfolgt die Stiftungsbuchhandlung ihr Spezialgebiet christliches Buch und Kinderbücher. Das 1929 gegründete Geschäft ist die älteste Buchhandlung der Landeshauptstadt.

Peter Licht singt und liest

Emotionale hört die Signale! Auf zum letzten Verzicht lautet der Titel der aktuellen Lese- und Konzerttournee von Peter Licht. Er beschreibt das Zwischenreich, das Licht auf dem Weg zu einem neuen Album und seinem ersten Roman durchschreitet. Wirkung. Peter Licht singt, liest und zeigt seine sprachliche Kunst in allen Facetten heute Abend um 20 Uhr im Waschhaus in der Schiffbauergasse. Der Einlass beginnt um 19 Uhr.

Blauer Lichterglanz

Licht spielt natürlich auch auf den Weihnachtsmärkten eine große Rolle. Für alle Glühwein- und Gebrannte-Mandeln-Fans gibt es heute von 11 bis 21 Uhr die Möglichkeit blauen Lichterglanz in der Potsdamer Innenstadt zu erleben. All die anderen schönen Märkten öffnen erst morgen oder in der folgenden Woche.

Trash-Rocker im Pub

Heute Abend spielt Henning Sedlmeir im Shamrock’s in der Lindenstraße. Auf seiner Homepage schreibt er über sich selbst, dass er „in die Spiralen menschlicher Idiotie und ewigen Wollens [abtaucht], nur um die Beschaffenheit des Nichts aufzuzeigen. Obwohl knallharter Emotionalist, klingt er erstaunlich klar und analytisch – seine typisch schwarzhumorig-sezierenden Texte spielen wieder die zentrale Rolle und beschwören die Romantik der Sachlichkeit“.

Beginn ist um 20 Uhr

Helfer gesucht für Rote-Schleifen-Aktion

Für die Potsdamer Rote-Schleifen-Aktion am morgigen 1. Dezember sucht die Aids-Hilfe Potsdam Helfer. Traditionell werden am 1. Dezember auf der Brandenburger Straße/Ecke Dortustraße und in den Bahnhofspassagen rote Schleifen verteilt und Spenden für den Nothilfefonds und die Projektarbeit gesammelt. Die Welt-Aids-Tag-Kampagne „Positiv zusammen leben“ ruft zum vorurteilsfreien Umgang miteinander auf.

Kontakt 0331 / 951 30 851

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg