Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 29.10.2015
Ein Blick von Dach des Schlosses Babelsberg über Park und Havel bis zur Glienicker Brücke. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Auch heute lädt das Wetter zum Herbstspaziergang ein. Was soll man auch sonst tun, wenn man sich bewegen möchte? Die Schwimmhalle ist mal wieder geschlossen. Dieses Mal nicht wegen eines Wasserballturniers, sondern wegen Bauarbeiten. Die hat das Schloss Babelsberg bald hinter sich.

Ministerpräsident besucht Kaiserschloss

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stattet um 10 Uhr dem Schloss Babelsberg einen Besuch ab und informiert sich beim Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Hartmut Dorgerloh über den aktuellen Stand der im Frühjahr 2013 begonnenen Baumaßnahmen an der ehemaligen Sommerresidenz Kaiser Wilhelms I. (1797-1888). Nach einem Rundgang durch und um das Schloss wird im Park Babelsberg die laufende Instandsetzung des Brauchwassernetzes mit seinen Brunnen und Wasserspielen vorgestellt. Vielleicht ist am Rande auch der erneut aufziehende Welterbe-Konflikt Thema, der sich beim Festakt anlässlich der 25-jährigen Mitgliedschaft im Unesco-Weltkulturerbe-Club andeutete.

Die Schwimmhalle bleibt geschlossen

Das „Bad Am Brauhausberg“ bleibt heute den ganzen Tag über geschlossen. Grund sind Bauarbeiten. Für die Anbindung an das neue Versorgungsnetz ist die Unterbrechung der Fernwärmeversorgung des Bades erforderlich.

Impfsprechstunde fällt aus

Die Sprechstunde für öffentlich empfohlene Impfungen im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam fällt heute aus. Die nächste reguläre Sprechstunde findet am Dienstag, 3. November, von 15 bis 17 Uhr statt.

Rückschau aufs Ausbildungsjahr

Die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer werten heute das zurückliegende Ausbildungsjahr 2014/15 aus. Für zehn Uhr bitten die drei Institutionen zur Jahrespressekonferenz, um die Öffentlichkeit über die Entwicklungen und Herausforderungen zu informieren.

Christoph Miethke ist „Ehrenamtler des Monats“

Für sein soziales Engagement wird um 12 Uhr der Potsdamer Unternehmer Christoph Miethke als „Ehrenamtler des Monats“ ausgezeichnet. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, würdigt damit Miethkes Agieren für verschiedene Initiativen im Land. So setzt er sich als Chef des Vereins „Neues Potsdamer Toleranzedikt – Gemeinsam für eine weltoffene Stadt“ für die Weiterführung des historischen Edikts ein. Zudem begründete er das Online-Netzwerk „Helpto“ für Flüchtlinge mit und unterstützt seit vielen Jahren ein Buschkrankenhaus in Ruanda mit kostenlosen Ventilsystemen zur Behandlung der Wasserkopf-Erkrankung.

Christoph Miethke erhält als Anerkennung für seine Leistungen die Dankesurkunde und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“. Die Staatskanzlei ehrt damit besonders verdienstvolle Ehrenamtler seit September 2007.

Sitzung des Migrantenbeirates

Der Migrantenbeirat beschäftigt sich heute mit dem Projekt „Unterstützung in Vielfalt – Interkulturelle Öffnung der Jugendhilfe“. Zudem geht es um die UN-Dekade für Menschen mit direkten afrikanischen Wurzeln in Potsdam und Brandenburg. Die öffentliche Sitzung im Stadthaus, Friedrich-Ebert-Straße 79-81, Raum 124 beginnt um 17 Uhr.

Scharfenberg bitte zur Sprechstunde

Der Linke-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Scharfenberg lädt interessierte Bürger in sein Wahlkreisbüro, Galileistraße 37/39, zur monatlichen Sprechstunde ein. In der Zeit von 17 bis 18 Uhr besteht die Möglichkeit, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen sind möglich unter 0331/6005069 oder per E-Mail an buero.scharfenberg@gmx.de

Mit Pinsel und Bleistift

Lust auf Kunst? Auf Kunst aus eigener Hand? Der Mal - und Zeichenzirkel „Das schöpferische Spiel“lädt für 17 bis 20 Uhr Anfänger und Fortgeschrittene in die Kleine Kunstakademie an der Galerie Herr, Karl-Liebknecht-Straße 121, ein. Eine Anmeldung per E-Mails an info@galerie-herr.de oder unter der Telefonnummer 0173/3801094 ist erbeten.

„Es tut mir leid: Ich bin wieder ganz Deiner Meinung“

Achim Engelberg stellt um 18 Uhr bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dortustraße 53, sein neues Buch vor. Der Autor schildert darin die Freundschaft und den intellektuellen Austausch zwischen seinem Vater, dem Historiker Ernst Engelberg, und dem Verleger Wolf Jobst Siedler. Titel: „Es tut mir leid: Ich bin wieder ganz Deiner Meinung. – Wolf Jobst Siedler und Ernst Engelberg: Eine unwahrscheinliche Freundschaft“.

Elterninfo-Abend am St. Josefs

Zum nächsten Elterninformationsabend lädt die Geburtshilfliche Abteilung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe für 19 Uhr alle werdenden Mütter und Väter, aber auch Interessierte, in das St. Josefs-Krankenhaus ein. Treffpunkt ist der Empfangsbereich im Haus Alexius.

Von MAZonline

Der Neubau der Investitions- und Landesbank Brandenburg (ILB) am Potsdamer Hauptbahnhof stellt allein keine Bedrohung des Welterbetitels dar. Doch für manche Denkmalpfleger summieren sich die vielen geringfügigen Zugeständnisse bei Bauhöhen und -massen in der Stadt langfristig zu einem echten Schaden für das Welterbe.

28.10.2015
Potsdam Linke Kritik an Bildungskonzept - Schul-Standort mit Konfliktpotenzial

Der Streit um die Potsdamer Schulpolitik ist heftig entbrannt. Die Linke reagieren nun auf ein Positionspapier von CDU, SPD und Grünen mit einer Attacke gegen die Rathauskooperation. Insbesondere um neue Schulen in Krampnitz und Babelsberg kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung. Klar ist: Die Schulplätze in der Stadt werden nicht ausreichen.

28.10.2015
Kultur Hans-Otto-Theater in Potsdam - Georgette Dee als Helena von Troja

Deutschlands große Diseuse Georgette Dee gibt am Sonntagabend Helena von Troja im Hans-Otto-Theater und ihr Bühnendebüt in Potsdam. Aus der Sicht der weltschönsten Frau blickt Helena zurück auf einen Krieg, der von Männern um Macht und Reichtum geführt wurde, und auf eine Karriere, von der nicht mehr geblieben ist als Einsamkeit und eine Kiste voller Erinnerungen.

29.10.2015
Anzeige