Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 28.12.2017
Heute schließt die Sparkassen-Filiale im Schlaatz. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Nein, auch nach Weihnachten ist kein Schnee in Sicht. Es wird einfach nur ungemütlich.

Feuerwerkverkauf beginnt

Jedenfalls kein Wetter für Hobby-Pyrotechniker. Aber die Knallerei ist ja eh noch verboten. Dennoch: Ab heute kann man sich mit Raketen, Böllern und allerlei anderem Feuerwerk eindecken. Doch Achtung: Das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ist nur am 31. Dezember und 1. Januar erlaubt. Verboten ist das Böllern aber auch dann in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kirchen, Kinder- und Altenheimen, Reet- und Fachwerkhäusern sowie Tankstellen – und natürlich in den Parks.

Der letzte Glühwein

Heute ist nun wirklich Schluss mit Weihnachten. Der große Weihnachtsmarkt in der Innenstadt öffnet heute um 11 Uhr das letzte Mal in diesem Jahr. Um 18 Uhr ist der „blaue Lichterglanz“ dann Geschichte.

Schwitzen und planschen

Das Sportbecken im Schwimmbad „blu“ auf dem Brauhausberg hat heute von 7:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet, das Familienbecken und die Saune sind von 10 bis 22 Uhr zugänglich.

Übrigens: Die Wasserballer des OSC Potsdam suchen auch heute Nachwuchs. Insbesondere in den Jahrgängen 2006 bis 2010. Daher wird es heute von 16 bis 17 Uhr ein Schnuppertraining geben. Interessierte kommen bitte 15 Minuten vor Beginn ins Foyer. Das Training leitet Landestrainer Gregor Karstedt.

Und natürlich hat auch das Kiezbad am Stern geöffnet. Von 8 bis 21:30 Uhr kann geschwommen und von 9 bis 21:30 Uhr in der Sauna geschwitzt werden.

Sparkasse am Schlaatz schließt

Heute beginnt in Potsdam am Schlaatz, Erlenhof 32, ein umfangreicher Komplettumbau des Gebäudekomplexes. Das hat auch Auswirkungen auf die dort ansässige Sparkasse: Die Filiale wird für mehrere Monate schließen. Eine ortsnahe Alternative wird es nicht geben.

„Für Beratung, Service und die Bargeldversorgung stehen auch die Schlaatzer Kollegen in den weniger als 2 km entfernten Geschäftsstellen in Potsdam-Waldstadt, Babelsberg sowie in der Medienstadt/ Großbeerenstraße zur Verfügung“, sagte Daniel Leo, Leiter der Geschäftsstelle am Schlaatz.

Voraussichtlich erst im Mai 2018 wird es in unmittelbarer Nähe des alten Standortes am Erlenhof „eine neue und moderne Geschäftsstelle eröffnen“.

Für Terminvereinbarungen und Anfragen jeglicher Art steht den MBS-Kunden auch das MBS-Service-Center unter 0331 89 89 89 zur Verfügung.

Tierinventur in der Biosphäre

In jedem Geschäft werden regelmäßig die Warenbestände in den Regalreihen gezählt. Auch für die Tierpfleger der Biosphäre Potsdam gehört die Inventur zum Jahresende dazu. Sie erfassen alle in der Potsdamer Tropenhalle lebenden Geschöpfe, die in den Terrarien, Aquarien, Volieren, im Urwaldsee oder im Dschungel zu Hause sind.

Die Inventur ist für die Gäste ein Highlight, schließlich bekommt man hier das ein oder andere Tier zu Gesicht, das sich so gut tarnt, dass man es schnell übersehen kann. Heute ist es wieder soweit!

SVB-Reserve bittet zum Hallenturnier

Die Landesliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 laden heute ab 15.30 Uhr zum Budenzauber in die Sporthalle Heinrich-Mann-Allee ein. Neben einem Team des Gastgebers gehen auch der FSV Babelsberg 74 (Landesliga Nord), Fortuna Babelsberg, Potsdamer Kickers (beide Landesklasse West), Blau-Weiß Beelitz, Eintracht Glindow, Juventas Crew Alpha (alle Kreisoberliga) und eine Auswahl ehemaliger SVB-Kicker an den Start.

Per Audio-Guide durchs Museum

Das Potsdam Museum bietet ab sofort eine Audio- und Multimediaführung durch die Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte an,

Auf der (englischen oder deutschen) Audiotour gibt es einen Überblick über die Themen der Ausstellungsbereiche. Zudem können die Besucher Näheres zu ausgesuchten Objekten der Ausstellung erfahren „und erhalten damit einen detaillierten und kenntnisreichen Einblick in die 1000 jährige Potsdamer Stadtgeschichte“, heißt es.

Kosten für die etwa einstündige Audio-GuideTour: 2 Euro zzgl. Eintritt.

Programm in der Schiffbauergasse

Bekannt geworden ist Ahne mit den „Zwiegesprächen mit Gott“ bei Radio Eins. Heute kommt er um 20 Uhr ins Waschhaus und erzählt vom Leben – oder so, wie er es sich vorstellt.

Schräg gegenüber in der Reithalle wird heute die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens aufgeführt. Leider schon ausverkauft, aber ganz vielleicht gibt es noch Restkarten vor Ort. Beginn ist um 15 Uhr. Nicht ausverkauft ist dagegen „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ im Hans-Otto-Theater. Beginn ist um 19:30 Uhr. Das Stück wird heute übrigens zum vorletzten Mal aufgeführt.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Landtag und Mercure, blu und ILB: Robert Grahn, Luftbildfotograf aus Leidenschaft, hat neue und ältere Bauten Potsdams aus faszinierender Perspektive dokumentiert. Die MAZ zeigt die schönsten Bilder.

02.01.2018

Der Warenumtausch nach Weihnachten sorgt nicht für Andrang in den Geschäften; das Geschäft läuft immer öfter über Gutscheine oder geschenktes Geld. Das Nutzerverhalten ändert sich, die Kultur des Schenkens auch

27.12.2017
Potsdam Japanische Zeichentrickkunst - Animes aus dem Rechenzentrum in Potsdam

Zweimal im Jahr macht sich Sebastian Hemesath auf den Weg von Potsdam nach Japan. Dort kauft er die deutschen Rechte für japanische Zeichentrickserien an, die er synchronisieren und in hochwertigen Sammlerboxen veröffentlichen lässt. Gelenkt wird sein wachsendes Unternehmen aus einem kleinen Doppelbüro im Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum.

27.12.2017
Anzeige