Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

5. November 2015 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Der Kreativkosmos – unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2015. Am 5. November machen sich Maler, Musiker und andere Kunstschaffende auf, ein Stück Stadt für sich zu reklamieren. Im Rechenzentrum öffnen heute offiziell Ateliers, Werkstätten und Büros. Neugierige sind willkommen, um zu schauen, staunen, tanzen und diskutieren.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Lehnin: Synodale beraten über Integration

Nach langem Ringen ist es soweit: Die Kreativen eröffnen ihren Kosmos im Rechenzentrum.

Quelle: Nadine Fabian

Potsdam.
Wolken am Horizont, hoffentlich Sonne im Herzen. Für die Männer, Frauen und Kinder vor allem, die ihre Heimat fern von Potsdam verlassen haben und in den nächsten Tagen in Leichtbauhallen in Babelsberg Unterschlupf finden sollen. Heute findet die große Info-Runde zur geplanten Asylunterkunft an der Sandscholle statt. In der City öffnet sich derweil das Domizil, das sich die Kreativen dieser Stadt erkämpft haben.

Das Schadstoffmobil kommt

Heute können Potsdamer Privathaushalte Schadstoffe wie etwa Haushaltschemikalien, flüssige Altfarben und Klebstoffreste sowie Elektrokleingeräte (Bügeleisen, Toaster, Bohrmaschine, etc.) kostenlos beim Schadstoffmobil der Stadtentsorgung abgeben.

Also heute alle gefährlichen Abfälle sammeln und zu einem der folgenden Standorte bringen:

Babelsberg

Glasmeisterstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße 9 – bis 9:30 Uhr

Behringstraße/Donarstraße 9:40 – bis 10:10 Uhr

Schlaatz

Am Nuthetal/ Bisamkiez 11 bis 11:30 Uhr

Waldstadt I

Kuckucksruf, Parkplatz 11:40 bis 12:10 Uhr

Stern

Jagdhausstraße/Otto-Haseloff-Straße 13 – bis 13:30 Uhr

Grotrianstraße/Großbeerenstraße 13:40 bis 14:10 Uhr

Gagarinstraße/Bahnhofstraße 15 – bis 15:30 Uhr

Fuldaer Straße/Turmstraße 15:40 bis 16:10 Uhr

Bitte warten Sie, bis das Schadstoffmobil an Ihrem Sammelplatz angekommen ist und geben Sie die Schadstoffe direkt ab. Angenommen werden schadstoffhaltige Abfälle (möglichst in Originalverpackung) bis zu 20 Kilogramm pro Abfallart. Die Gebinde-/Kanistergröße darf zehn Liter nicht überschreiten.

Größere Mengen oder Gebinde werden nur an der Schadstoffsammelstelle in Babelsberg, Am Neuendorfer Anger 9 angenommen.

Neue Busse für den Verkehrsbetrieb

Der Potsdamer Verkehrsbetrieb Vip hat eingekauft. Heute werden zwei neue Gelenk- und sechs neue Standardbusse neuester Bauart von Mercedes geliefert. Der Vip-Aufsichtsratsvorsitzende, Bürgermeister Burkhard Exner (SPD), der Stadtwerke-Geschäftsführer Wilfried Böhme, der technische Vip-Geschäftsführer Oliver Glaser sowie der kaufmännische Vip-Geschäftsführer Martin Grießner nehmen die neuen Fahrzeuge um 14 Uhr auf dem Betriebshof in Empfang.

Geld für wohltätige Einrichtungen

PS-Lose der Sparkassen-Lotterie sind ein fester Bestandteil vieler Kunden in ihren Sparplänen. Damit kann man sparen, gewinnen und gleichzeitig Gutes tun. Die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) verteilt heute wieder Mittel aus dieser Lotterie. Zu den Beschenkten gehört auch die Frühförder- und Beratungsstelle für hörgeschädigte Kinder der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in der Neuendorfer Straße.

Große Eröffnungsparty im Rechenzentrum

Drei, zwei, eins – Start in den Kreativkosmos! Im Rechenzentrum an der Breiten Straße wird heute offiziell Eröffnung gefeiert. Die Atelier- und Studiotüren öffnen sich um 18 Uhr.

Info-Abend zur Flüchtlingsunterkunft auf der Sandscholle

Weil der Andrang in der vergangenen Woche riesig war, hat die Landeshauptstadt den Info-Abend zur geplanten Flüchtlingsunterkunft kurzerhand verschoben – terminlich und räumlich. Heute um 18 Uhr können sich Anwohner über den bevorstehenden Bau von zwei Leichtbauhallen auf der Sandscholle in Babelsberg informieren. Die Sozialdezernentin Elona Müller-Preinesberger und der Sozial-Fachbereichsleiter Frank Thomann beantworten zudem Fragen. Beginn in der Metropolishalle ist um 18 Uhr.

Oskar-Verleihung im Oskar

Es ist soweit: Zum zweiten Mal rollt das Begegnungszentrum „Oskar“ in der Gartenstadt Drewitz den grünen Teppich aus und verleiht den kleinen Oskar an ein Schulkind und den großen Oskar an einen ehrenamtlich engagierten Erwachsenen. Zum ersten Mal wird außerdem der Ehrenoskar für herausragende Leistungen verliehen. Anschließend geht es in gemütlicher Atmosphäre und mit netten Gesprächen weiter. Musikalisch begleitet das Socket Swing Trio den Abend. Los geht es um 18 Uhr.

SPD blickt auf die SVV zurück

Immer am Donnerstag nach der Stadtverordnetenversammlung (SVV) lädt die SPD-Stadtfraktion ein zu „Fraktion vor Ort“. Reihum berichten die Stadtverordneten in ihren Stadtteilen gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden über aktuelle Themen aus der SVV und sprechen über aktuelle Probleme vor Ort.

In dieser Woche laden die Stadtverordneten Marcus Krause und Mike Schubert in die Grundschule Eiche ein. Ab 19 Uhr geht es dort u.a. um die Schulentwicklungsplanung und die Frage „Kurze Wege für kleine Beine?“, um saubere Straßen und nachhaltige Müllbeseitigung und die Frage „Koste es, was es wolle?“ und um das Leitbild für Potsdam und die Frage, was Potsdam langfristig sein und erreichen möchte.

Blick in den Sternenhimmel

Um 19 Uhr lädt das AIP zur Beobachtung am Großen Refraktor auf den Potsdamer Telegrafenberg ein.

Treffpunkt zur Beobachtung ist die Kuppel des Refraktors im Wissenschaftspark „Albert Einstein“. Nach einer kurzen Einführung können die Besucher bei klarer Sicht den Blick durch das Teleskop in den Potsdamer Nachthimmel werfen.

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Spende zum Erhalt des Großen Refraktors ist willkommen.

Glotze an und Daumen drücken

Heute Abend rockt ein Potsdamer „The Voice of Germany“. Die Sendung ist eine der erfolgreichsten Castingshows im deutschen Fernsehen. Ab 20:15 Uhr heißt es dann Daumen drücken für Jonny-Lee Möller. Übrigens: Morgen schalten wir die Sendung auch an und fiebern mit einem jungen Mann aus Jüterbog mit – der viel cooler an die Sache herangeht als wir.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg