Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 15.03.2018
Wer kocht heute noch Eintöpfe? Viele Gerichte von früher geraten in Vergessenheit. Im Friedrich-Reinsch-Haus geht es heute auf die kulinarische Suche nach (fast) vergessenen Gerichten. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Potsdam

Weniger nass, aber genauso bescheiden – der Frühling kann sich noch nicht entscheiden, ob bzw. wann er vollends da ist. Im Gegensatz zu morgen soll es heute aber relativ gut werden.

Wenn einer eine Reise tut

Über das Wetter wird der Potsdamer Thomas Kühnl heute siche rauch ein paar Sätze verlieren. Er radelt nämlich gerne. Und viel. Und lange. Heute berichtet er in der Urania in der Gutenbergstraße von seiner großen Fahrradtour von Alaska nach Mexiko. Er nimmt die Zuhörer mit auf seine Reise durch Goldgräberstädtchen, über die Rocky Mountains nach San Francisco und Las Vegas.

Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt kostet 8 bzw. 10 Euro.

Prozess wegen sexuellen Übergriffs

Heute Morgen muss sich ein Mann vor dem Amtsgericht verantworten, der vor einem Jahr eine Frau belästigt haben soll.

Der Anklage zufolge hat sich der 38-Jährige mit der Frau im Klinikum Ernst-von-Bergmann verabredet. Beide hatten sich dort vor einiger Zeit kennengelernt.

Zusammen sei man dann im Personalaufzug nach unten gefahren sein, um ein Zigarette zu rauchen. Dabei, so heißt es, soll der Mann die Frau „am Jackenkragen zu sich herangezogen und sie auf den Mund geküsst haben, wobei er ihr seine Zunge in den Mund geschoben haben soll. Gleichzeitig soll er sie umarmt und mit seiner Hand ihr bedecktes Gesäß betastet haben“.

Die Frau, so heißt es weiter, „habe mit dieser Handlung nicht gerechnet und sei deshalb so verwirrt gewesen, dass sie sich in der Folgezeit noch weitere Male habe küssen lassen, ohne damit einverstanden zu sein“.

Paralympics im „Kiezbad Am Stern“

Heute findet von 8 bis 14 Uhr im „Kiezbad Am Stern“ das Landesfinale Paralympics im Schwimmen statt. Aus diesem Grund ist in diesem Zeitraum das öffentliche Schwimmen nicht möglich. Die Sauna ist regulär geöffnet.

Leser-Tipp: Termin-Ankündigung

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Zusatzvorstellung „Unterleuten“

Berliner Vorstadt Aufgrund der großen Nachfrage nimmt das Hans-Otto-Theater am 20. Mai, 19.30 Uhr, eine zusätzliche Vorstellung von „Unterleuten“ ins Programm. Am Pfingstmontag, dem 21. Mai, 19.30 Uhr, steht der Brandenburg-Roman von Juli Zeh dann zum letzten Mal auf dem Spielplan. Der Text wurde im Januar von Intendant Tobias Wellemeyer in einer eigenen Potsdamer Bearbeitung auf die Bühne gebracht und entwickelte sich schnell zu einem Publikumserfolg.

Zeitzeugin zur Haft in der Bauhofstraße

Helga Scharf saß als 17-Jährige im Potsdamer Stasi-Gefängnis in der Bauhofstraße ein, weil sie Flugblätter aus Westberlin nach Potsdam gebracht hatte. Sie wurde dafür zu drei Jahren Gefängnis verurteilt und war in Potsdam und Cottbus inhaftiert.

Die heute 83-Jährige gehört zu den wenigen ehemaligen Inhaftierten, die heute noch am Leben sind. Heute um 18 Uhr berichtet sie in der Gedenkstätte Lindenstraße 54 über ihre Haft. Dazu laden die Stiftung der Gedenkstätte und die Fördergemeinschaft „Lindenstraße 54“ im Rahmen der Reihe „Menschen unter Diktaturen“ ein.

Das Gefängnis in der Bauhofstraße – heute Henning-von-Tresckow-Straße – existiert nicht mehr. 2002 wurde das Gebäude abgerissen.

Lesung mit Daniela Berg

Eine Lesung mit Daniela Berg gibt es heute um 19 Uhr im Weberhäuschen, Karl-Liebknechtstraße 28 in der Reihe „Leben weben“. Die Potsdamerin hat ihre fünfzehnjährige Tochter Marlene fünfeinhalb Monate nach der Diagnose eines aggressiven Nierentumors verloren und darüber „Begreifen, was nicht ist. E-Mails nach dem Tod meiner Tochter“, geschrieben. Anmeldung: 0331/620 02 50.

Rudelsingen künftig im Lindenpark

Das Potsdamer Rudelsingen startet heute um 19.30 Uhr zum ersten Mal im Babelsberger Lindenpark. Nach eineinhalb Jahren und vielen tollen Rudelsingen im Kongresshotel singt das Rudel in Potsdam mit Christine Wolff und Alexander Capistran 2018 bei der 8. Auflage weiter in einem neuen Raum, an einem anderen Wochentag zu einer neuen Uhrzeit. Seit 6 Jahren treffen sich regelmäßig Frauen und Männer jeden Alters, um gemeinsam die schönsten Lieder von gestern bis heute zu singen. Christine Wolff ist Vorsängerin, Alexander Capistran begleitet am Piano.

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Essen wie bei Großmutter

Im Friedrich Reinsch Haus begeben wir uns heute ab 18 Uhr auf eine kulinarische Reise in die Vergangenheit. Viele alte, traditionelle Gerichte geraten mit der Zeit in Vergessenheit. Wer kennt noch „Himmel und Erde“, „Kalter Hund“ oder „Kalte Ente“?

Petra Ernst hat sich „auf die Suche nach diesen alten vergessenen Rezepturen gemacht, alte verstaubte Bücher gewälzt und vergangenes neu aufbereitet, um uns einen Abend voller Erinnerungen zu bereiten“, heißt es in der Ankündigung.

» Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine kleine Spende ist gerne gesehen.

Fragen zu Wissen und Genießen beantwortet Robert Lucas unter kultur@milanhorst-potsdam.de.

LESEN SIE AUCH: So schmeckt die Kindheit: Omas Puddingkuchen oder die Kaugummis vom Kiosk: Unsere Zunge vergisst nichts. Der Geschmack ist unser zweites Gedächtnis. Er erinnert uns an Schlimmes – oder spendet Trost in schlechten Zeiten.

Sternennacht kreist um die Sonne

Bei der heutigen Babelsberger Sternennacht am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) dreht sich alles um die Sonne.

Dr. Hakan Önel wird uns mit seinem Vortrag „Reiseziel Sonne: Unser nächster Stern und Solar Orbiter“ unser Zentralgestirn näherbringen.

Es geht um „den Aufbau der Sonne, den Sonnenzyklus, eindrucksvolle Eruptionen, über den Einfluss der Sonne auf die Erde, über die Solar Orbiter Mission der ESA und ihre bevorstehende Reise zu unserem Zentralgestirn“.

Zudem gibt es die Gelegenheit einen Prototyp des Röntgenteleskops STIX zu begutachten, das am AIP entwickelt worden ist und mit Solar Orbiter zur Sonne fliegen wird.

» ab 19:15 Uhr am AIP. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Erwachsene Musik für erwachsene Leute

Mit ihrer rauchigen Stimme lebt sie die widerspruchsvolle Identität einer Suchenden, Findenden, Hoffenden und Enttäuschten aus. Lebensdurstig, liebeswütig, unfeierlich und sinnlich präsentiert sich „Unbekannt verzogen“ heute Abend um 19:30 Uhr im Schiffsrestaurant „John Barnett“ mit „erwachsener Musik für erwachsene Menschen“.

Quizzen im Rückholz

Diesmal nicht am zweiten, sondern am dritten Donnerstag im Monat: Zeit für das Quiz im Rückholz in der Sellostraße. Das Motto: Gäste fragen Gäste. Vier Runden à zehn Fragen.

Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt ist frei. Dem Gewinnerteam winkt Hochprozentiges und die Ehre, die Fragen beim nächsten Quiz stellen zu dürfen.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Sonntagnacht um 3 Uhr hat die Polizei in Potsdam-West einen Fahrrad auf frischer Tat ertappt. Als er die Beamten sah, ließ er das Rad stehen und wollte so tun, als wäre nichts gewesen. Doch die Beamten waren schneller. Nun sucht due Polizei den Besitzer des grauen Herrenrads.

14.03.2018

In die Suche nach den Tierquälern, die in Potsdam mehreren Tauben schwer verletzt haben, hat sich die Tierrechtsorganisation Peta eingeschalten. Die AG Potsdamer Stadttauben, der Verein „Animals care“ und Peta setzen 1600 Euro für Hinweise auf den oder die Täter aus.

14.03.2018

Warum steigt er nachts bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in ein Boot, um eine Ausfahrt auf der Havel zu unternehmen? Diese Frage mussten Feuerwehr und Polizei einem Potsdamer stellen. Er kam in der Nacht zu Dienstag auf diese Idee – die natürlich schief gehen musste.

14.03.2018
Anzeige