Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 04.02.2016
Hoch hinaus geht es im Stern-Center. Quelle: Archiv
Anzeige
Potsdam

Die Golmer atmen auf: Endlich erhalten sie das schnelle Internet. Der symbolische Knopfdruck macht’s möglich.

Schnelles Internet

Heute ist es soweit - das schnelle Internet für den Potsdamer Ortsteil Golm soll in Betrieb genommen werden! Vertreter der DNS:NET und Marcus Krause, Ortsvorsteher des Ortsteiles Golm starten den symbolischen Knopf zur Inbetriebnahme der Infrastruktur und erläutern Hintergründe zum Ausbau, Technik und den Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Golm.

Stabhochsprung im Einkaufscenter

Heute Morgen um 10:30 Uhr startet das 17. Internationale Indoor Stabhochsprung Meeting im Stern Center Potsdam. Gleich zu Beginn kann Jedermann den Sprung über die Latte wagen. Das beliebte Event geht bis Samstagabend. Dann, gegen 20:30 Uhr, findet die Siegerehrung statt. Und vielleicht schafft es ja sogar ein Lokalmatador aufs Treppchen.

Sterne über Potsdam beobachten

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam lädt heute um 19 Uhr zum Beobachtungsabend am Großen Refraktor ein. Nach einer kurzen Einführung können die Besucher bei klarer Sicht ihren Blick durch das Instrument in den Potsdamer Nachthimmel werfen. Bei Regen oder Wolken ist eine Beobachtung leider nicht möglich.

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Spende zum Erhalt des Großen Refraktors ist willkommen.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute 18:30 Uhr bis morgen früh die Alhorn Apotheke | Cecilie (Friedrich-Ebert-Straße 35, Tel: 0331 27 15 00) sowie die Heinrich-Mann-Apotheke (Johannes-R.-Becher-Straße 65b, Tel: 0331 8 71 65 15) geöffnet.

Von MAZonline

Brandenburg Demo und Gegendemos am 3. Februar - Pegida in Potsdam bleibt friedlich

Es war die vierte Pegida-Demonstration, die am Mittwoch in Potsdam stattfand. Erstmals zogen etwa 150 Islamfeinde nicht durch die Innenstadt, sondern durch das Wohngebiet Schlaatz – direkt vorbei am Asylheim. 1000 Polizisten sorgten dafür, dass der Protest weitestgehend friedlich blieb. Ein paar Anzeigen und einen Verletzten gab es trotzdem.

04.02.2016
Potsdam Pegida am 3. Februar in Potsdam - Pegida-Demo: Moderater Anfang, dann Hetze

Erstmals hatte sich die Potsdamer Pegida am Mittwoch ein reines Wohngebiet als Aufmarschgebiet auserkoren, und sie konnte ihren „Stadtspaziergang“ ohne schwere Zwischenfälle absolvieren. Es gab moderate und Hetzreden, aggressive Sprechchor-Duelle mit Gegendemonstranten. Die Polizei hatte mit rund 1000 Beamten aus vier Bundesländern die Lage voll im Griff.

04.02.2016
Potsdam Pegida- und Gegendemonstrationen in Potsdam - Der Demo-Liveticker zum Nachlesen

Der Demo-Abend am Mittwoch ist weitgehend ruhig verlaufen. Rund 1000 Menschen haben gegen eine Kundgebung mit etwa 130 Anhängern der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung demonstriert. Die MAZ hat den Abend mit einem Liveticker begleitet. Hier können Sie die Ergeignisse nachlesen.

04.02.2016
Anzeige