Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 14.04.2016
„Wölfe“ vor dem Landtag auf dem Alten Markt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Heute wird’s kälter als gestern. 12 Grad Celsius sagen die Meteorologen voraus, die Tiefstwerte liegen bei 8 Grad Celsius. Mit Regenschauern ist zu rechnen.

Die Wölfe sind da

Erst waren sie in Dresden, jetzt kommen die Wolfsmenschen nach Potsdam. Ab heute sollen sie bis zum 1. Mai auf dem Alten Markt vor dem Landtag stehen. Zur heutigen Eröffnung werden Landtagspräsidentin Britta Stark und Oberbürgermeister Jann Jakobs (beide SPD) erwartet.

Erschaffen hat die Kreaturen Rainer Opolka. Der Künstler setzt sich gegen Rechtsextremismus ein. Seine Wölfe sind den Opfern von Krieg, Hass und Gewalt gewidmet.

Gedenken an die „Nacht von Potsdam“

Wie passend, dass die Wölfe gerade heute vor dem Landtag Stellung beziehen. Heute vor genau 71 Jahren wurden große Teile der Potsdamer Innenstadt bei einem Luftangriff der alliierten Streitkräfte auf Nazi-Deutschland zerstört. Um kurz nach 22.30 Uhr beginnt der Angriff über der Stadt. Danach herrscht ein „Dante’sches Inferno“. Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört.

Zum Nachlesen: Das Minuten-Protokoll der Bombennacht in Echtzeit vom Start der Bomber bis zu ihrer Rückkehr nach England: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

Die Regenbogenfahne wird gehisst

Um 18 Uhr hisst Potsdams Sozialbeigeordnete Elona Müller-Preinesberger die Regenbogenfahne vor dem Stadthaus an der Friedrich-Ebert-Straße und eröffnet im Anschluss die beiden Ausstellungen „Du kannst alles sein“ von Christoph Köhler sowie „Coming-out in Dallow“ von Marik Röder – bei Youtube einem Millionenpublikum als „Darkviktory“ bekannt.

Migrantenbeirat bietet erste Themen-Sprechstunde an

Am heutigen Donnerstag veranstaltet der Migrantenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam seine erste thematische Sprechstunde. Schwerpunkt ist die Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge. Potsdamer können ihre Fragen zum Thema stellen – besonders jene, die überlegen, eine Vormundschaft für diese Kinder oder Jugendliche zu übernehmen. Der Beirat lädt Interessierte für 17 Uhr ins Begegnungszentrum im Staudenhof, Am Alten Markt 10, ein.

Helmhöltzer bitten zum Benefiz

Zum Benefiz-Konzert lädt für 18.30 Uhr das Helmholtz-Gymnasium in den Treffpunkt Freizeit ein. Zu hören sind Ensembles der Schule und Soli. Vier „Jugend musiziert“-Preisträger spielen Auszüge aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Die Spenden gehen zur Hälfte an ein Schulprojekt in Kambodscha, das von einer ehemaligen Helmhöltzerin aufgebaut wird. Die andere Hälfte geht an den Plan-Verein, der seit 2002 Bildungsprojekte in Kambodscha unterstützt.

Filme über die Arbeitswelt der Zukunft

Das Filmfestival „Futurale“, das vom heute bis zum 20. April im Babelsberger Thalia-Kino gastiert, widmet sich den Trends des „Arbeiten 4.0“, zeigt innovative Lebensentwürfe und traditionelle Unternehmen, die auf neuen Pfaden wandeln. Mit sieben, teils preisgekrönten Dokumentarfilmen tourt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales durch 25 deutsche Städte. Zur heutigen Auftaktveranstaltung im „Thalia“ wird Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) erwartet.

Kreativdialog an einem besonderen Ort

Bei 6x6 stellen sich heute um 19 Uhr sechs Kreative unterschiedlicher Branchen in je sechs Minuten vor. Die Form ist dabei frei wählbar – ob Lesung, Performance, Portfoliopräsentation oder Fast-Fashion-Show, alles ist erlaubt. Die einzige Vorgabe ist das schmale Zeitfenster von sechs Minuten.

Die erste Ausgabe 2016 findet heute an einem ganz besonderen Ort statt: in der neuen Cinema Stage – im ehemaligen Kino DEFA70 – von Rotor Film auf dem Studiogelände Babelsberg in der August-Bebel-Straße 26-53.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist gratis. Anmeldungen bitte per E-Mail an: katja.dietrich-kroeck@zab-brandenburg.de.

Sprechtage in Kreishandwerkerschaften

Die Handwerkskammer Potsdam hat Sprechtage in den Kreishandwerkerschaften eingerichtet. Betriebsberater informieren zu Existenzgründung, Unternehmensführung, Finanzierung oder Betriebsübergabe (Termine unter 0331/3703-300). Bildungsberater informieren zudem heute ab 17 Uhr in der Handwerkskammer Potsdam (Charlottenstraße 34-36) zu Weiterbildung oder Meisterausbildung (Anmeldung unter 033207/34-105).

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Jagdhaus-Apotheke (Wildeberstraße 30, Tel: 0331 6 00 45 11) sowie die Ribbeck-Apotheke (Potsdamer Straße 181, Tel: 0331 52 04 12) geöffnet.

Von MAZonline

Potsdam Nikolaikantor Bjrön O. Wiede zur „Nacht von Potsdam“ - „Ein Karfreitag für die ganze Stadt“

Am 14. April 1945 wurden große Teile Potsdams bei einem Bombenangriff der Alliierten zerstört, mehr als 1500 Menschen kamen ums Leben. Im MAZ-Interview sagt Nikolaikantor Björn O. Wiede, warum Gedenken so wichtig ist und warum sich die Dresden damit leichter tut als Potsdam.

14.04.2016
Potsdam Zu Hause in... Babelsberg - Action-Regisseur unter Körperkontrolle

Er hat auf der ganzen Welt seinen Kopf hingehalten – doch am liebsten mischt er Babelsberg auf. Armin Sauer ist durch und durch Stuntman. In mehr als zwanzig Jahren war er auf allen möglichen Positionen vom Stuntman bis zum Action-Regisseur an mehr als 180 nationalen wie internationalen Kino- und Fernsehproduktionen beteiligt. Sein neustes Werk verspricht Bombastisches.

13.04.2016
Kultur MAZ-Gespräch mit Marion Brasch - Marion Brasch, wie war Ihr erster Kinobesuch?

Die MAZ und Radio Eins präsentieren die Reihe „Cinéma privé“ im Potsdamer Filmmuseum. Die Moderatorin und Schriftstellerin Marion Brasch wird Oliver Stones Film „Talk Radio“ vorstellen. Im MAZ-Interview sagt sie, warum sie der Film so fasziniert und sie spricht über ihr erstes Kinoerlebnis.

13.04.2016
Anzeige