Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

12. Mai 2016 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Heute empfiehlt es sich, in die Havel oder in einen der Seen rund um Potsdam zu springen. Dafür gibt es zwei gute Gründe. Erstens: Heut ist es noch sommerlich warm – letzte Chance also,denn ein Temperatursturz steht bevor. Zweitens: Das Bad am Brauhausberg ist heute Schauplatz der Wasserball-Bundesliga und am Abend für Hobbyschwimmer gesperrt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Kostenloser Kurs für Mädchen und Jungen

Ab ins Wasser – zum Beispiel im Strandbad Babelsberg.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Das Wetter heute ist wie das Wetter von gestern: 25 Grad Celsius und Sonne und Wolken im Mix. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt laut Meteorologen bei 20 Prozent.

Kürzer baden am Braushausberg

Wegen Wettkämpfen im „Bad Am Brauhausberg“ gibt es heute Einschränkungen beim öffentlichen Baden: Von 19 bis 22 Uhr findet dort ein Spiel der OSC-Bundesliga-Wasserballer statt. Das öffentliche Baden ist daher nur von 8 bis 19 Uhr möglich. Am besten schon mal vormerken: Auch am Sonntag, 22. Mai, wird’s eng in der Schwimmhalle. Von 14 bis 17 Uhr spielen dann die U17- OSC-Wasserballer auf. Das öffentliche Baden ist an diesem Tag nur von 8 bis 14 Uhr möglich.

Die Sauna bleibt an den Wettkampftagen ganztägig geschlossen. Der Kinder-Hindernisparcours wird an Wettkampftagen nicht aufgebaut. Zu den Wettkämpfen sind Gäste auf den Zuschauerrängen immer willkommen.

Die Kulturbus-Linie 607 startet in eine neue Saison

Es wird bunt hinter der Potsdamer Stadtgrenze in der Gegend rund um den Schwielowsee – nicht nur durch die Vielzahl an Ausstellungen und Veranstaltungen, die diese Saison wieder auf Ausflügler und Touristen warten. Farbige Akzente werden auch zwei buntbeklebte Gelenkbusse der BVSG setzen und für das touristische Angebot werben.

Heute Vormittag wird die Saisoneröffnung der Kulturbus-Linie 607 gefeiert – und zwar am Hauptbahnhof in der Landeshauptstadt. Die Linie musste wegen Bauarbeiten zuletzt pausieren.

Antrittsbesuch des ungarischen Botschafters

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) empfängt heute Mittag den ungarischen Botschafter Peter Györkös zu seinem Antrittsbesuch im Potsdamer Rathaus.

Vorstellung des Programms LIT:potsdam

Die Beigeordnete für Bildung, Jugend und Sport, Iris Jana Magdowski (CDU), stellt heute Vormittag gemeinsam mit der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Martina Münch (SPD), und Richard Gaul, dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins LIT:pots, das diesjährige Programm und die Gäste des Literaturfestivals LIT:potsdam vor.

Fördermittel Kita-Ausbau

Geldregen für Potsdamer Kitas: Jugendminister Günter Baaske (SPD) übergibt heute Nachmittag zwei Zuwendungsbescheide. Einen für die Ausstattung des Krippenbereiches im Neubau des Hortes und der Kita „Inselhof“ – es gibt 176.000 Euro! Und einen für den Einbau einer Küche und die Erstausstattung für die „Kita am Filmpark“ in Höhe von rund 116.000 Euro.

Studentencafé eröffnet

Nach zwei Monaten Bauzeit wird das komplett in Eigenregie geplante und umgesetzte temporäre Studierendencafé der Fachhochschule Potsdam offiziell eröffnet. Die Gäste erwartet ein vielfältiges Programm mit Livemusik und eine kleine Ausstellung zum Bau des „CasinOtopia“. Los geht’s um 15 Uhr an der Kiepenheuerallee 5.

Seit vor einem Jahr die Idee zum Bau des temporären Gebäudes entstand, haben die Initiatoren viele Helfende an ihrer Seite gefunden. Neben der finanziellen und organisatorischen Unterstützung beteiligten sich etwa 40 Studierende aus fast allen Fachbereichen an der Umsetzung, bei der in knapp drei Wochen circa 30 Tonnen Holz verbaut wurden.

Gestaltung und Bau lagen unter fachlicher Anleitung in der Hand der Studierendenschaft. Die Kosten von knapp 45.000 Euro werden vor allem durch die Hochschule sowie durch die Studierendenschaft der FHP, dem AStA getragen. Zu den weiteren Förderern zählen das Studierendenwerk, der AStA der Uni Potsdam und einige Unternehmen.

Das beliebte und in Eigenregie betriebene Casino am Campus der FH ist seit März 2016 wegen Sanierungsarbeiten für mindestens ein Jahr geschlossen. Seit seinen Anfängen durch eine Besetzung in den 90ern entstand mit dem Casino der wichtigste Ort für Kultur und Kommunikation auf dem FHP-Campus. Immer nach dem Motto „Von Studis – für Studis“. Daran knüpfen die Initiatoren von „CasinOtopia“ an. CasinOtopia soll als „Casino im Exil“ den notwendigen Raum für eine lebendige Campuskultur schaffen und darüber hinaus vielfältige Perspektiven bieten für neue Projekte wie den entstehenden Gemeinschaftsgarten.

Bürgerhaushalt in Drewitz

Heute Abend findet eine Bürgerversammlung zum Bürgerhaushalt 2017 in Drewitz statt. Beginn im Begegnungshaus Oskar in der Oskar-Meßter-Straße 4-6 ist um 18 Uhr.

Lesung in der Villa Quandt

Saša Stanišiæ liest um 19 Uhr in der Villa Quandt aus seinem preisgekrönten Roman „Vor dem Fest“, für den er mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde.

In „Vor dem Fest“ erzählt Saša Stanišiæ die Geschichten einer Nacht in dem fiktiven Dorf Fürstenfelde in der Uckermark, der Nacht vor dem alljährlichen Dorffest. Wie Theodor Fontane in den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ vermischt er dabei Alltägliches und Außergewöhnliches, Historisches und Legendenhaftes, Skurriles und Banales. Die Teile fügen sich zum Mosaik eines Dorflebens, in dem Alteingesessene und Zugezogene, Verstorbene und Lebende, Handwerker, Arbeitslose und Rentner aufeinander treffen...

Es war einmal… Kinderkino aus Babelsberg

Eine besondere Vernissage ist für 19.30 Uhr geplant. Dann eröffnet die Foyerausstellung anlässlich des 70. Jubiläums der DEFA-Gründung. Unter dem Motto. „Es war einmal... Kinderkino aus Babelsberg“ ist die Ausstellung vom 13. Mai bis 25. September im Filmmuseum zu sehen.

Zuvor flimmern schon Kinderfilme über die Leinwand: um 9 Uhr „Ein Schneemann für Afrika“ (1977), um 13 Uhr „Der Froschkönig“ (1988), um 15 Uhr „Konzert für Bratpfanne und Orchester“ (1976), um 17 Uhr „Sherlock Holmes und die sieben Zwerge“ (1995).

Die Foyerausstellung ist täglich außer montags von 10 Uhr bis zum Ende der Kinovorstellungen zugänglich. Der Eintritt zu den Filmen kostet je 6 Euro, ermäßigt 5 Euro; Kinder zahlen 2,50 Euro.

Zur Feier des Tages ist heute Abend „Als wir die Zukunft waren“ zu sehen. Zuvor spricht Ralf Schenk, Vorstand der DEFA-Stiftung.

Eine Filmreihe mit den Filmen „Spuk unterm Riesenrad“, „Spuk im Hochhaus“, „Moritz in der Litfaßsäule“, „Als Unku Edes Freundin war“, „Hasenherz“ und „Schneewittchen“ begleitet die Ausstellung.

Junge Künstler stellen im Fluxus aus

Um 19 Uhr schlägt die Stunde für sieben Kunststudenten. Dann eröffnet die neue Ausstellung im Fluxus – mit ihren Werken. Sie haben im April das Auswahlverfahren für die diesjährige Ausstellung „museumFLUXUS+studis“ gewonnen. In der Schiffbauergasse 4f wird den jungen Künstlern nun die Möglichkeit geboten, sich außerhalb des universitären Betriebes zu präsentieren und sich zu profilieren. Auf diese Weise können beruflich relevante Erfahrungen im Ausstellungsbetrieb gesammelt und der Umgang mit Kritik der Besucher und Presse erlernt werden.

Es wurden sieben Studierende verschiedener Hochschulen aus Berlin und Frankfurt/Oder aus den Studiengängen Bildende Kunst, Kulturwissenschaften und Textildesigns ausgewählt: Witalij Frese, Lara Smirek, Merav Leibküchler, Neels Voqt, Johannes Jakobi, Hanna Sprenger und Lisa Braun. Sie werden konzeptionelle Arbeiten, Malereien, Zeichnungen und Installationen präsentieren.

Die Gemeinschaftsausstellung wird auch dieses Jahr wieder kostenfrei von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr zu sehen sein. Zur Ausstellung erscheint Ende Mai ein Katalog.

Die schwarze Republik

Wie steht es um die Linke in Deutschland? Darüber kann man heute im Potsdam-Museum diskutieren. Dort hat sich für 18 Uhr der Autor und Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke angesagt. Seiner Meinung nach steckt die deutsche Linke in ihrer schwersten Krise seit sechzig Jahren.

„Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken“ ist der Vortrag von Albrecht von Lucke betitelt. Als Gesprächspartner ist der Vizepräsident des brandenburgischen Landtags Dieter Dombrowski (CDU), angefragt.

Die SPD lädt ein

Die Sozialdemokraten aus Potsdam West bitten heute zur öffentlichen Mitgliederversammlung. Zu Gast ist die Landtagsabgeordnete und Generalsekretärin Klara Geywitz. Sie wird über aktuelle Entwicklungen in der Landespolitik und über die Umsetzung des Koalitionsvertrages informieren und steht zur Diskussion zur Verfügung. Beginn in der Begegnungsstätte am Schillerplatz 20, Innenhof, ist um 19 Uhr. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke in Drewitz (Konrad-Wolf-Allee 1-3, Tel: 03319 67 10 40) sowie die Känguruh-Apotheke (Geschwiser-scholl-Straße 8340, Tel: 0331 2 98 51 90) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg