Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

20. Oktober 2016 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Wie viele Kita-Plätze braucht Potsdam? Was steht im Schulentwicklungsplanung der Landeshauptstadt für das kommende Jahr? Und wie sieht unser (kulinarisches) Miteinander in der Zukunft aus? Antworten wird es dazu (hoffentlich) heute geben. Was heute übrigens auf keinen Fall fehlen darf, ist ein herzlicher Glückwunsch in Richtung Stern-Center.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Wo Potsdam am ruhigsten ist

Eröffnungs des Stern-Centers.

Quelle: MAZ-Archiv

Potsdam. “Heute kann es regnen, stürmen oder schneien...“. Egal, wie das Herbstwetter heute wird, wir feiern mit dem Stern-Center.

Happy Birthday, Jahre Stern-Center

Am 24. Oktober 1996 nach 18-monatiger Bauzeit wurde das Stern-Center eröffnet – und von zehntausenden Besuchern gestürmt. Ab heute wird der 20. Geburtstag gefeiert – und wie! Neun Tage lang gibt es für alle Besucherinnen und Besucher Preise zu gewinnen.

Der Auftakt bildet die heutige Eröffnungsveranstaltung, bei der der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam, Jann Jakobs, zusammen mit der Präsidentin des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V., Karin Genrich, und Center Manager Ralph Teuber heute Vormittag den Startschuss geben.

Vorstellung der Kita-Bedarfsplanung

Im Frühjahr 2016 lag der Bedarf an Kitaplätzen in der Landeshauptstadt Potsdam nach einer Prognose des Statistikamtes erstmals über den strategischen Reserven des Jugendamtes. Händeringend wurden in einer Reihe von Krisengesprächen mit den Potsdamer Kita-Trägern nach Lösungen gesucht. Heute Vormittag stellt der Fachbereichsleiter für Kinder, Jugend und Familie, Reinhold Tölke, den Bedarfsplan für Kindertagesbetreuung der Landeshauptstadt Potsdam 2016/2017 vor.

Stand der Dinge bei der Schulentwicklungsplanung

Wenig später informieren die Leiterin des Fachbereichs Schule und Sport, Petra Rademacher, und der Leiter des Bereichs Stadtentwicklung, Erik Wolfram, über den aktuellen Stand der Schulentwicklungsplanung und mögliche zukünftige Schulstandorte.

Behindertenpolitischer Stammtisch

Beim heutigen Behindertenpolitischen Stammtisch ab 17:30 Uhr im Bistro Tasty (Filmpark Babelsberg) soll die praktische Umsetzung des Zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II) und die damit einhergehenden Neuerungen erläutert werden.

Paradiso und Inferno

Zum Vortrag „Zwischen Paradiso und Inferno – gefesselt und entgrenzt“ wird heute um 18 Uhr ins Potsdam-Museum eingeladen. Peter Weiss (1916– 1982) wird in dem Vortrag als Künstler wie auch als Mensch anschaulich, seine Biografie wird nachvollziehbar dargestellt und die verschiedenen Phasen seiner künstlerischen Arbeit gewürdigt. Dabei sollen einige Metaphern übergreifend ausgelotet werden – wie Dantes „Göttliche Komödie“.

In der „Stadt der Zukunft“ wird gegessen

Gestern ist sie gestartet und schon heute gibt es den zweiten Teil der Zukunftswerkstatt in der Reithalle:

Mit „Zwischen Urban Food und Hausmannskost“ soll ab 19 Uhr ein „kleines Fest des Essens“ gefeiert werden. Vorgestellt wird das Buchprojekt „Wir haben einfach gekocht“, das Rezepte der Großeltern neu entdeckte. Potsdamer Senioren und Schüler wurden eingeladen, zu kochen und ihre Geschichten rund ums Essen zu teilen. Kann gemeinsames Kochen das soziale Miteinander revolutionieren?

Vorgestellt werden lokale Projekte und Initiativen, die Kochen und Essen neu denken – das Berliner Contemporary Food Lab, der Potsdamer Sauenhain und die Fachhochschule Potsdam. Es musiziert das Duo „Aaron & Polina“, die in ihrer Musik ruhige, gefühlvolle Songs mit Ausflügen in orientalische Klänge und rockig treibende Sounds verbinden. Es singt Polina Borissova (Ton & Kirschen Theater), an der Gitarre begleitet von Aaron Christ (Pulsar Trio).

Ausstellung im Berufsbildungswerk

Von heute an bis zum 30. Dezember wird im Berufsbildungswerk im Oberlinhaus die Ausstellung „Kreativ & Inspirierend“ der Glindower Künstlerin Manuela Giese gezeigt. Giese wurde 1971 in Potsdam geboren und ist in Glindow aufgewachsen. Nach einer Ausbildung zur Krankenschwester machte sie sich 1992 selbstständig im Bereich der Gastronomie mit einem Biergarten und mittlerweile mit einem Ladengeschäft im Werderaner Ortsteil Glindow. Zum Malen kam sie vor etwa fünf Jahren.

Fotoausstellung im Bildungsforum

Ab heute gastiert die Fotoausstellung „See you!“ in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums. Der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg realisierte mit vier Kunstschulen dieses Fotoprojekt. Die Macher sind junge Menschen, die ihre Flucht bis nach Brandenburg geführt hat. Mit ansässigen Jugendlichen waren sie auf Fototour und zeigten sich Eindrücke ihres (neuen) Lebensumfeldes. Entstanden ist eine einzigartige Ausstellung mit faszinierenden Bildern.

Lesung und Film zu Wolfgang Borchert

Zu Lesung, Livemusik und Filmabend „Wolfgang Borchert – Die erste Stimme der Nachkriegszeit“ wird heute um 19 Uhr ins Filmmuseum Potsdam, Breite Straße 1a, eingeladen. Ein Abend zur Erinnerung an den Nachkriegsautoren Wolfgang Borchert (1921–1947) mit bekannten und unbekannten Texten. Gezeigt wird der Film „Draußen vor der Tür“, Regie: Fritz Bornemann, aus dem Jahr 1960. In dieser DDR-Fernsehfassung des wohl bekanntesten Nachkriegsdramas wurde die Ausstattung auf ein Minimum reduziert, die Inszenierung besticht durch das intensive Spiel der Darsteller.

11. Potsdamer Naturfoto-Herbst

Bis zum 24. November 2016 berichten renommierte Naturfotografen und Weltenbummler immer donnerstags über ihre Erlebnisse und Begegnungen mit der Natur, mit Landschaften und Menschen verschiedenen Regionen der Erde. Vom heimischen Schlaubetal dem fernen Königreich Buthan, von Ecuador und den Galapagos-Inseln, Island, Botswana, Kirgisien bis über das Reich des russischen Bären reichen die Themen der Vorträge in diesem Jahr.

Heute: Bhutan – Glück als Staatsziel. Eine Radreise im Land des Donnerdrachens

Der Potsdamer Naturfoto-Herbst findet bis Ende November an jedem Donnerstag um 19 Uhr im Haus der Natur. Lindenstr. 34, 14467 Potsdam statt. Eintritt: 4,50 €/ ermäßigt 3,50 € (Senioren, Studenten, Alg-Empfänger).

Whiskey-Tasting im Irish Pub

Für einen Abend auf die grüne Insel. Das ShamRock’s lädt heute um 20 Uhr zur Verkostung sechs verschiedener irischer Whiskeys aus Irland ein. „Das Tasting ist sehr gut für alle Freunde Irlands bzw. irischer Whiskeys geeignet, aber auch für „Whisk(e)y-Einsteiger“ da die „Technik“ der Herstellung eher am Rande besprochen wird“, verspricht der Pub. Es gehe vielmehr darum, „einen „Geschmack“ für die Insel, deren Destillen und Whiskeys zu entwickeln“

Beginn: 20 Uhr, maximal Teilnehmer 12, Preis p.P. 29.-€. Anmeldung erforderlich im ShamRock`s bei einem Guinness oder Tel. 0151 / 21226731. . Wasser und eine kleine Stärkung sind im Preis enthalten.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Alhorn-Apotheke | Park (Kastanienallee 27, Tel: 0331 97 26 65) sowie die Kirchsteig-Apotheke (Dorothea-Schneider-Straße 14, Tel: 0331 6 26 20 10) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg