Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 03.11.2016
Das Potsdamer Landtagsschloss. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Heute wird es ungemütlich. Die Temperaturen sinkenauf Temperaturen zwischen einem und sieben Grad Celsius. Zudem soll es Sprühregen geben.

Debatte um Schlossfiguren

Die nächste Sitzung des Stadtforums Potsdam findet statt zum Thema „Stadtschlossfiguren – Stand der Debatte und weiteres Vorgehen“ – und zwar am 3. November um 16 Uhr im Treffpunkt Freizeit, Großer Saal, Am Neuen Garten 64. Mit dabei sind unter anderem Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD), Hartmut Dorgerloh und Saskia Hüneke von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität Berlin.

Anhüpfparty im Kirchsteigfeld

Nach langer Zeit ist es nun soweit: Heute übergibt der Kommunale Immobilienservice (Kis) drei Bodentrampoline und eine große Slackline an die Grundschule im Kirchsteigfeld. Für 16 bis 18 Uhr bitten die Schüler, die Schulleitung und der Fördervereinzum Anhüpfen.

Bereits 2013 wurde das alte Holzklettergerüst wegen Baumängeln vom Tüv gesperrt und ein Jahr später vom Kis abgerissen. Seit dieser Zeit mussten die Kinder mit einer Sandbrache leben, die nicht bespielt werden konnte. Sowohl dem Kis als auch uns als Förderverein fehlten damals die Mittel für eine Sanierung. Seither hat es mehrere Spendenaktionen für einen neue Spielplatz gegeben, unter anderem haben die Schüler im Sommer 2015 bei einem Spendenlauf mehr als 5000 Euro erlaufen.

Geburtstag in der Stadtteilschule Drewitz

Drei Jahre ist es her, dass die Grundschule „Am Priesteweg“ als Stadtteilschule Drewitz neu eröffnet wurde – das wird heute gefeiert. Als Gratulanten haben sich auch die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Iris Jana Magdowski (CDU), und der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD), angesagt. Beginn in der Stadtteilschule, Oskar-Meßter-Straße 4-6, ist um 18 Uhr.

Liberalismus-Tagung in Potsdam

Die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus veranstaltet in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und der Humboldt-Universität zu Berlin am heute und morgen in Potsdam das „Theodor-Heuss-Kolloquium 2016“. Es steht unter dem Motto: „Die neoliberale Herausforderung und der Wandel des Liberalismus im späten 20. Jahrhundert.“

Infos: Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus Stuttgart,  0711/9 55 98 50, hertfelder@stiftung-heuss-haus.de

Rundgang durchs Eckige

Auf einer etwa anderthalb stündigen Führung kann man sich heute ab 18 Uhr einen Eindruck über die Entstehungsgeschichte des neuen Kunst- und Kreativhauses Rechenzentrum und die vielfältigen Nutzungen der ehemaligen „Alten Rechenzentrums“ verschaffen. Und auch Kontakt mit den „Einheimischen“ wird es geben: Besuche in einzelnen Kunst- und Kreativschaffenden in ihren Ateliers, Büros und Studios sind eingeplant..

Treffpunkt ist um 18 Uhr im Foyer im Erdgeschoss. Teilnahme gratis. Spende erwünscht.

Radverkehr in Potsdams Mitte

Der Anteil des Radverkehrs soll in Potsdam weiter erhöht werden. Das sieht das neue Verkehrskonzept vor. Dafür müssen Strecken aus- oder neugebaut, weitere Abstellplätze eingerichtet und Nutzungskonflikte mit anderen Verkehrsträgern vermindert werden.

Der SPD-Ortsverein Potsdam Mitte-Nord führt heute Abend zu diesem Thema eine öffentliche Mitgliederversammlung durch. Ulf Hildebrand, Sprecher der Potsdamer Ortsgruppe des ADFC, steht dabei als Diskussionspartner zur Verfügung.

Nach einer Präsentation zur Fortschreibung des städtischen Radverkehrskonzepts und Informationen zu Gefahrenpunkten im Zentrum wird über die aktuelle Situation des Radverkehrs in Potsdam und mögliche Verbesserungen diskutiert. Dabei soll es nicht nur um die Perspektive der Radfahrer gehen, sondern ebenso um die gemeinsame Nutzung des Verkehrsraums mit Fußgängern und Autofahrern.

Beginn in Konferenzraum der Architektenkammer (Haupteingang zum Restaurant Cappuccino), Kurfürstenstraße 52, ist um 19.30 Uhr

So klingt die Stadt

Unterwegs in der Stadt. Mancher hört hier nur Lärm und Geräusch, für andere ist die Stadt ein wunderbar vielfältiger Klangraum voll unterschiedlicher Resonanzen. Der öffentliche Raum erwacht mit Klang zum Leben, ein steter Widerhall von innen nach außen und umgekehrt, Wechselspiel von zufälligen Überlagerungen und Gleichzeitigkeit. Zu hören sind helle Kinderstimmen in „Space Factory“ und das Klirren der Gläser einer Cocktailparty in „Drinks“.

Um 18 Uhr gibt es das einen Vortrag (Eintritt frei) im Einstein Forum, Am Neuen Markt 7, und ab 20 Uhr gibt es im Nikolaisaal diverse Musikstücke verschiedener Komponisten zu hören, die sich alle mit den Stadtgeräuschen auseinandergesetzt haben.

Der Eintritt für die Veranstaltung im Nikolaisaal kostet 15 Euro.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Alhorn-Apotheken | Zeppelin (Zeppelinstraße 132, Tel: 0331 96 04 82) sowie die Nowawes-Apotheke (Alt-Nowawes 61 (im Weberpark), Tel: 0331 71 81 70) geöffnet.

Von MAZonline

Vier Jahre lang nahm die Bertelsmann-Stiftung Potsdams Kitalandschaft unter die Lupe. Die Einrichtungen müssten besser ausgestattet werden, so das Resümee der Forscher. Der Forderung kommt die Stadt nun nach. Doch bei der Verbesserung der Personalsituation hebt die Landeshauptstadt weiter die Hände.

03.11.2016
Potsdam Potsdamer Stadtverordnete stimmen geschlossen für soziales Projekt - Kostenloses Frühstück für Grundschüler

Von Armut betroffene oder bedrohte Kinder sollen an staatlichen Grundschulen Potsdams künftig ein kostenloses Frühstück erhalten. Das Projekt soll möglichst mit Beginn des Schuljahres 2017/18 beginnen.

02.11.2016
Potsdam Gewalt bei Pogida-Demo in Potsdam - Staatsanwalt ermittelt gegen Linksautonome

Am Rande der ersten Pogida-Demo im Januar in Potsdam war es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Polizisten und Demonstranten wurden verletzt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen besonders schweren Landfriedensbruchs gegen die Krawallmacher aus der linksautonomen Szene.

03.11.2016
Anzeige