Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

27. April 2017 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Besuch aus Sansibar,eine Grundsteinlegung, diverse Ausschüsse, eine Vernissage, eine Finissage, die Verleihung des Potsdamer Theaterpreises, die Debatte um weniger Verkehr in der Nauener Vorstadt, der Zukunftstag,Krimi-Live im MAZ-Mediastore... Und zur Krönung präsentiert der „Herr der Maden“ seinen Lieblingsfilm. So voll ist der Kalender an einem Donnerstag selten!

Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79/81 52.4055195 13.0576035
Google Map of 52.4055195,13.0576035
Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79/81 Mehr Infos
Nächster Artikel
Potsdam bittet Flüchtlinge zur Kasse

Mark Benecke stellt heute im Filmmuseum seinen Lieblingsfilm vor.

Quelle: Christian Schmidt

Potsdam. Der Frühling kommt auch heute nicht so recht aus den Puschen. Das Wetter bleibt wie es ist – durchwachsen. Die Tageshöchstwerte liegen bei 12 Grad Celsius, morgens und nachts rutscht die Temperatur auf 1 Grad ab. Es ist wolkig, die Regenwahrscheinlichkeit liegt aber nur bei 20 Prozent. Hoffen wir, dass sich unsere fernen Gästen nicht verkühlen...

Guten Morgen, Sansibar!

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) begrüßt heute um 9 Uhr vor dem Stadthaus die Delegation aus Sansibar. In dieser Woche wird die seit einigen Jahren angebahnte Städtepartnerschaft besiegelt. So wird morgen um 15 Uhr im Filmmuseum der Vertrag, der von der Stadtverordnetenversammlung bereits im November 2016 beschlossen worden ist, unterzeichnet. Am Samstag tauft Jakobs zusammen mit seinem Amtskollegen Khatib Abdulrahman Khatib um 14 Uhr am Platz der Einheit eine Straßenbahn auf den Namen Sansibar.

Sansibar mit der Hauptstadt Sansibar-Stadt ist ein halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania in Ostafrika. Im Jahr 2007 betrug die Gesamtbevölkerung 1,16 Millionen Einwohner.

Zweite Grundsteinlegung im Brunnenviertel

Das Brunnenviertel am Ende der Heinrich-Mann-Allee wächst und wächst. Um 14 Uhr wird dort der Grundstein für den zweiten Bauabschnitt gelegt und das Richtfest für den ersten Bauabschnitt gefeiert. Mit von der Partie ist der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD).

Haushaltshilfen gesucht!

Von 15 bis 19 Uhr beantworten Vertreter des Projektteams Bürgerhaushalt Fragen rund um den Potsdamer Bürgerhaushalt 2018/19 und nehmen auch Vorschläge entgegen. Der Info-Stand zum Bürgerhaushalt 2018/19 ist in den Bahnhofspassagen gegenüber dem Info-Point zu finden.

Der Jugendhilfeausschuss tagt

Im Bornstedter Feld fehlen Treffpunkte, wo Jugendliche ihre Freizeit verbringen können. Wie Abhilfe zu schaffen ist, darüber berät heute der Jugendhilfeauschuss. Dabei geht es auch um die Forderung der Fraktion Die Andere, die Nowawiese mit Kunstrasen auszustatten und einige andere Themen mehr. Die öffentliche Sitzung in Raum 404 in Haus 1 auf dem Verwaltungscampus (Eingang über die Hegelallee) beginnt um 16.30 Uhr.

Der Rechnungsprüfungsausschuss berät sich

Mit der Finanzierung von Kindertagesstätten, der Personalkostenermittlung und dem öffentlichen Gesundheitsdienst beschäftigt sich heute ab 17.30 Uhr der Rechnungsprüfungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung. Der Großteil der Sitzung in Raum 1.077 des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße ist nicht öffentlich.

Migrantenbeirat mit kurzer Tagesordnung

Um 17.30 Uhr kommt der Migrantenbeirat in Raum 249 des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße zusammen. Die Tagesordnung ist kurz. Darauf stehen die Vorstellung des Netzwerkes der Migrantenorganisationen in Brandenburg, aktuelle Schwerpunkte der Arbeit in der vietnamesischen Community und im Verein „Refugees Emancipation“ sowie Vorschläge für die Festveranstaltung zum 25. Jubiläum des Migrantenbeirats der Landeshauptstadt Potsdam.

„Meere und Ozeane“ im Bildungsforum

Wem gehört das Meer? Wer darf die auf dem Meeresgrund vermuteten Bodenschätze heben? Lohnt sich der Tiefseebergbau überhaupt? Wie viel Plastikmüll treibt in unseren Ozeanen, die mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche bedecken?

An diesen und weiteren Fragen zeigt das Forschungsfenster in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum exemplarisch, wie sensibel das Ökosystem Meer auf menschliche Eingriffe reagiert. „Meere und Ozeane“ heißt die Ausstellung in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Am Kanal, die Reinhard F. J. Hüttl, wissenschaftlicher Direktor des Helmholtz-Zentrums Potsdam, heute um 19.30 Uhr gemeinsam mit dem Kurator Johannes Leicht und Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) eröffnet.

Historische Bildkompositionen

Zur Ausstellung „ Faszinierender Blick. Potsdamer Veduten des 18. und 19. Jahrhunderts“ im Potsdam-Museum spricht Uta Kaiser heute um 18 Uhr zum Thema „Nach der Natur gezeichnet? Das Bild Potsdams im 18. und 19. Jahrhundert.“

Blick auf Potsdam im Jahr 1733

Blick auf Potsdam im Jahr 1733.

Quelle: Potsdam-Museum, Holger Vonderlind

Die Referentin stellt die Frage nach den Mechanismen historischer Bildkompositionen am Beispiel ausgewählter Veduten aus der Sammlung Bildende Kunst – hier eine Ansicht der Stadt von 1733.

Wer liest auf der LIT:potsdam?

Literaturfreunde werden schon aufgeregt hin und her wippen. Wer kommt? Wer liest? Und wo wird gelesen? Vom 5. bis 9. Juli 2017 findet in unserer Stadt zum fünften Mal das Literatur-Festival LIT:potsdam statt, doch bisher ist nur wenig bekannt. Einzig ein Highlight – und was für eins – wurde bisher veröffentlicht: Donna Leon kommt.

Heute Mittag um 12 Uhr erfahren wir mir. Dann will Oberbürgermeister Jann Jakobs zusammen mit Brandenburgs Kultur-Ministerin Martina Münch, Richard Gaul, Vorstandsvorsitzender des Vereins lit:pots, Karin Graf, Künstlerische Leiterin LIT:potsdam und Dr. Christine Eichel, Kuratorin des Themenwochenendes „Reformation und Leselust“ , das ganze Programm des Literaturfestivals LIT:potsdam vorstellen.

Ins Blaue Haus ziehen die Künste ein

Die Evangelische Grundschule Potsdam feiert heute die Fertigstellung eines neuen Schulhauses an der Großen Weinmeisterstraße 18. Neben dem roten und dem gelben Haus dient das blaue Haus als Ergänzung mit Fachräumen für den musischen Bereich. 500 Quadratmeter Nutzfläche stehen für Chor, Orchester, Theater, Akrobatik und bildende Kunst zur Verfügung. Die Hoffbauer-Stiftung investierte dafür 1,5 Millionen Euro. Um das Gebäude herum ist eine Spielfläche entstanden, die eine Planungsgruppe aus Schülern, Pädagogen und Landschaftsplanern gemeinsam entwickelt haben.

Das Kinderparlament begrüßt um 13 Uhr die Gäste der Eröffnungsfeier, Chor und Orchester lassen die Musik ins Haus einziehen und Kinder in farbenfrohen Kostümen bringen die Kunst mit ins neue Haus.

Am Zukunftstag ins Innenministerium

Wie funktioniert ein Ministerium? Was macht eine öffentliche Verwaltung? Der Zukunftstag bietet Jugendlichen ab Jahrgangsstufe 7 eine tolle Möglichkeit, einen Tag lang konkrete Berufe kennenzulernen. Und wer weiß, vielleicht träumt ja jemand von einem Beruf in der brandenburgischen Verwaltung?! Beim 15. Zukunftstag öffnen heute auch das Innenministerium (Henning-von-Tresckow-Straße 9-13) oder das Amt für Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) in der Heinrich-Mann-Allee ihre Türen für Mädchen und Jungen, die nach ihrem „Traumberuf“ suchen.

» Alles wichtigen Informationen und rund um den 15. Zukunftstag etwaige freie Plätze gibt es unter www.zukunftstagbrandenburg.de

Der Madenmann und sein Lieblingsfilm

Die MAZ und Radio Eins präsentieren im Potsdamer Filmmuseum die Reihe Cinema privé. Ein Mal im Monat stellt ein Prominenter seinen Lieblingsfilm vor. Heute kommt Dr. Mark Benecke. Ab 19 Uhr wird er mit Filmexperte Knut Elstermann über seinen Lieblingsfilm sprechen: „Blade Runner“ mit Harrison Ford. Anschließend wird das düstere Meisterwerk von Ridley Scott auf der Leinwand.

Krimi Live im Mediastore

„Eine junge Frau wird tot aufgefunden. Und das auf einem stillgelegten Friedhof am äußersten Berliner Stadtrand .......“ Oha, zum Glück nur Fiktion. Ausgedacht hat sich das der Krimi-Autor Thomas Nommensen. Heute um 19 Uhr kommt er in den MAZ-Mediastore in der Friedrich-Eberstraße am Nauener Tor und wird aus seinem Buch „Wintertod“ lesen. Sicher etwas mehr als die zitierten Zeilen. Versprochen!

Der Eintritt kostet 7€ (Abendkasse 8€)! Für MAZ-Card-Inhaber und eine Begleitperson je nur 6€ (Abendkasse 7€). Achtung: Begrenztes Kontingent, Karten sind ausschließlich im Vorverkauf an allen MAZ Ticketeria Standorten erhältlich.

» Die MAZ-Ticketeria verlost auf Facebook 1 Exemplar des Krimis

Ein Buch über Gabriele Reuter

Wer kein Krimi-Freund ist, sondern eher auf Gabriele Reuter steht, der ist heute Abend – ebenfalls um 19 Uhr – im Theodor-Fontane-Archiv gut aufgehoben. Annette Seemann präsentiert dort ihr Buch „Gabriele Reuter – Leben und Werk einer geborenen Schriftstellerin (1859–1941)“. Heute weitgehend vergessen, war Gabriele Reuter eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen der Wilhelminischen Ära. Die Veranstaltung in der Villa Quandt, Große Weinmeisterstraße 46/47, beginnt um 19 Uhr.

AG Innenstadt berät Arbeitsplan 2017

Die AG Innenstadt lädt heute zur Mitgliederversammlung ein. Beginn im Café Heider am Nauener Tor ist um 19.30 Uhr. In der Runde sollen unter anderem das Konzept zur Aufstellung weiterer Poller in der Potsdamer City vorgestellt und eine Nachwahl für den Vorstand der AG durchgeführt werden. Zudem geht es um die Schwerpunkte des Arbeitsplanes für 2017.

Verkehrsberuhigung der Nauener Vorstadt

Die Landeshauptstadt Potsdam informiert heute um 18 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung im Treffpunkt Freizeit, Theatersaal, Am Neuen Garten 64, über die Varianten zur Verkehrsberuhigung für das Wohnquartier Behlert-, Eisenhart-, Hebbel- und Bertha-von-Suttner-Straße.

In den vergangenen Monaten hat die Verwaltung verschiedene Maßnahmen erarbeitet und geprüft, um den Durchgangsverkehr in der Nauener Vorstadt künftig verringern zu können. In einem ersten Auswahlprozess wurden vier Varianten herausgearbeitet, die umsetzbar wären und durch die dieses Ziel erreicht werden könnte. Alle Varianten sind neben dem positiven Effekt, den Durchgangsverkehr zu verringern, aber auch mit Nachteilen im Gebiet verbunden. Daher sollen alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner des Wohnquartieres, aber auch die ansässigen Gewerbetreibenden die Gelegenheit haben, sich über die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten zu informieren und im Gespräch untereinander und mit Vertreterinnen und Vertretern der Landeshauptstadt Potsdam zu diskutieren.

Verleihung des Potsdamer Theaterpreises 2017

Der Schauspieler und Ensembleprotagonist Bernd Geiling wird mit dem „Potsdamer Theaterpreis – Preis des Förderkreises Hans Otto Theater“ 2017 ausgezeichnet. Mit diesem Preis in Höhe von 3.000 Euro würdigt der Förderkreis einen Künstler, der in besonderer Weise zur Ausstrahlung des Hauses beiträgt.

Die Preisverleihung findet heute um 19 Uhr im Theater statt.

Bernd Geiling ist seit der Spielzeit 2009/10 HOT-Ensemblemitglied und war und ist seither u. a. in Yasmina Rezas „Kunst“ und „Drei Mal Leben“, in den beiden Uraufführungen „Wellen“ von Eduard von Keyserling und „Kirschgarten – Die Rückkehr“ von John von Düffel, als Polonius in „Hamlet“ von William Shakespeare, als Richter in „Terror“ von Ferdinand von Schirach sowie in Musicals wie „My Fair Lady“ als Higgins und „La Cage aux Folles“ als Albin zu erleben.

Darüber hinaus wird ein mit 500 Euro dotierter Projektpreis an das Theaterprojekt „Gehen und Bleiben“ verliehen. Für diese besondere Produktion hat das HOT Geflüchtete und Migranten, die heute in Potsdam und der Region leben, eingeladen, über „Gehen und Bleiben“ zu berichten. Aus Gesprächen mit insgesamt zwölf Beteiligten, die aus Syrien, Israel, Mazedonien, Frankreich, Russland und dem Iran kommen, erarbeiteten die Autorin Maxi Obexer und der Regisseur Clemens Bechtel einen Theaterabend, der auf überraschende, irritierende, heitere und traurige Weise davon erzählt, was es heißt, die Heimat zu verlassen und in der Fremde neu anzufangen.

Vernissage bei der Naumann-Stiftung

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit lädt für 19 Uhr zu einer Vernissage mit Podiumsdiskussion in die Geschäftsstelle der Stiftung in der Karl-Marx-Straße 2 ein. David Lehmann war Meisterschüler bei Valérie Favre und hat bereits während seines Studiums viele Auszeichnungen erhalten. Der Künstler lebt und arbeitet in Cottbus. Vorab gibt es Live-Musik von dem Berliner Musiker und Song-Writer Capey Cash.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg