Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

1. Juni 2017 Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Heute ist ein Tag, da wird in Potsdam für fast alle etwas geboten: Lesung, Musik, Vortrag, Führung, eine Premiere am Theater und – dem Tag entsprechend – so einige Angebote für Kinder. Schön, dass da auch noch das Wetter mitspielt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Ein Wohlfühlort ohne bunten Quatsch

Nach und nach werden in Potsdam die Beete wieder farbenfroh gestaltet – wie hier in der Breite Straße.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Heiter, heiter – so klingt zumindest die Vorhersage für den heutigen Donnerstag in Potsdam. Mit Temperaturen von leicht über 20°C lässt es sich heute super aushalten.

Rund um die Tore blüht’s bald

Heute sind die Flächen rund um das Jäger- und das Brandenburger Tor dran. 2800 Blumen werden dort heute gepflanzt. Seit letzter Woche bepflanzt der Bereich Grünflächen der Landeshauptstadt die Beete und Blumenkübel in der Stadt neu. Insgesamt 36 565 Pflanzen werden noch mit zum 7. Juni gepflanzt.

„Wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir nach der Frühlingsbepflanzung den Potsdamerinnen und Potsdamern auch ein farbenfrohes Meer aus Sommerblumen bieten. Verteilt auf das gesamte Stadtgebiet wählen wir die Pflanzen so aus, dass sich alle über mehrere Wochen an den Blumen erfreuen können“, sagte Thoralf Götsch, Inselgärtner und Koordinator für die Gartendenkmale der Landeshauptstadt.

Kindertag im Stadtbad Park Babelsberg

Bei dem Wetter heute lässt sich auch prima auf Schatzsuche gehen. Dazu lädt das Stadtbad Park Babelsberg ab 10 Uhr zu seiner traditionellem Kindertagsparty ein. Geboten wird ein buntes Programm für alle Kinder mit jeder Menge Spaß, Bewegung und Musik. Das Bistro hat mit Snacks und Getränken geöffnet. Amelie vom Stadtwerke-Kinderklub veranstaltet eine große Schatzsuche. Diese findet vormittags für die Kitas statt und wird am Nachmittag für alle anderen Kinder wiederholt. Außerdem werden über den gesamten Tag Mini-Wettkämpfe mit allen Kindern veranstaltet. Weitere Highlights sind der Kettcar-Parcours, Hüpfburg und Zorbingbälle sowie der Bastel- und Spielbereich. Mitglieder des Stadtwerke-Kinderklubs erhalten an diesem Tag freien Eintritt.

Kindertagsparty im Treffpunkt Freizeit

Der Treffpunkt Freizeit lädt heute von 14 bis 18 Uhr Kinder und Familien zur großen Kindertagsparty ein. Auf dem Außengelände am Heiligen See können die kleinen Gäste Kistenklettern, auf der Hüpfburg toben und die neue Bilderschleuder des Bukiprojekts ausprobieren. Bei einer großen Malaktion „Asphalt und Kreide“ informiert das Kinder- und Jugendbüro zu den UN-Kinderrechten. Der Hort „Sausewind“ bereitet Staffelspiele und ein Fußballturnier auf der Sportwiese vor. Nach einer kleinen Pause am Eiswagen gibt es eine Kinderdisco mit DJ Reinicke Fux. Der Eintritt ist frei.

Tipps fürs „Abenteuer Ausland“

Viele Schüler träumen davon: Sobald der Schulabschluss geschafft ist, soll die weite Welt erkundet werden. So spannend das „Abenteuer Ausland“ auch ist, so wohlüberlegt sollte es im Vorfeld organisiert werden. Heute um 16 Uhr erhalten alle Interessenten im BIZ von einer Beraterin von AIFS – Educational Travel einen Überblick über Optionen und Programme. Work & Travel, Highschool, Summercamp, Auslandsstudium oder eine Zeit als Au-Pair stehen auf der Agenda. Das BIZ der Agentur für Arbeit ist im Horstweg 102-108 zu finden, Anmeldung unter: 0331/880 2149.

Rundgang durchs Eckige

In einer etwa anderthalb stündigen Führung durch das „Alte Rechenzentrum“ ab 18 Uhr gibt es alles über die Entstehungsgeschichte des neuen Kunst- und Kreativhauses Rechenzentrum und die vielfältigen Nutzungen der ehemaligen Büroräume zu erfahren. Besucht werden einzelne Kunst- und Kreativschaffenden in ihren Ateliers, Büros und Studios.

Treffpunkt um 18 Uhr im Foyer im Erdgeschoss. Teilnahme gratis. Spende erwünscht.

Sylvia Lott liest aus „Fliederinsel“

Um 19 Uhr liest Sylvia Lott in der Villa Schöningen aus ihrem neuen Roman „Die Fliederinsel“. Lott erzählt die packende Lebensgeschichte eines aus Berlin stammenden jüdischen Künstlerpaares, das im Zweiten Weltkrieg vor einer schicksalhaften Entscheidung steht: Um sich zu retten, müssen Ruth und Jakob Liebermann ihre Tochter – das Kostbarste in ihrem Leben – zurücklassen. Ort des Geschehens ist die dänische Insel Fünen.

Eintritt: 8 Euro. Reservierungen an info@villa-schoeningen.de

Hits aus Film und Musical

Heute und morgen laden die Chöre, Bigbands und Orchester des Helmholtz- und des Leibniz- Gymnasiums zu einem gemeinsamen Konzert unter dem Motto „Hits aus Film und Musical“ in den Nikolaisaal Potsdam ein. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Karten sind an der Kasse des Nikolaisaals und in den beteiligten Schulen erhältlich. Die Schulen hoffen auf regen Besucherzuspruch.

Schwarz-Weiß und Klangfarben

Das Haus der Begegnung lädt heute um 16 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Natürlich Schwarz-Weiß“ des Künstlers Rolf Janssen ein. Der Künstler ist anwesend und wird zu den Bildern einige seiner musikalischen Werke unplugged vorstellen. Als Liedermacher weiß er die richtigen Klangfarben zu treffen.

Ausstellung geöffnet Mo-Do 9-17 Uhr, Fr bis 13 Uhr, Zum Teufelssee 30, Eintritt frei.

Wiege der Potsdamer Wissenschaft

Um 18 Uhr ist Johannes Leicht zu Gast in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum und spricht im Rahmen der Veranstaltungsreihe „His-Wis: Historische Seiten der Wissenschaft“ über die Geschichte des Telegrafenbergs in Potsdam. Eintritt 5 Euro, Schüler und Studenten frei.

Die Weiten des Universums und das komplexe System Erde sind die zentralen Forschungsobjekte, die seit über 140 Jahren auf dem Potsdamer Telegrafenberg wissenschaftlich in den Blick genommen werden. Der im ausgehenden 19. Jahrhundert als Wissenschaftspark angelegte Forschungskomplex ist in seiner ununterbrochenen architektonischen und wissenschaftlichen Kontinuität einzigartig in Deutschland.

Johannes Leicht erzählt im Vortrag von wagemutigen Wissenschaftlern und innovativen Methoden auf der Suche nach Erkenntnisgewinn, von mechanischen und optischen Präzisionsinstrumenten und ihrer Verwendung, von Spitzenforschung aus Potsdam sowie deren Einbindung in ein globales Netzwerk des Wissens im 19. und 20. Jahrhundert.

Johannes Leicht ist Ausstellungskurator, Archivdetektiv und Familienforscher in Potsdam. Als freiberuflicher Historiker kuratiert er aktuell eine Ausstellung zur Geschichte des Telegrafenbergs im Allgemeinen und der Geschichte des Geodätischen Instituts im Besonderen unter dem Titel „Fokus: Erde“. Die Ausstellung ist im Haus der Brandenburgischen Preußischen Geschichte ist noch bis 9. Juli zu besichtigen.

From the Myths to the Genes

Julien d’Huy, Doktorand an der Universität Pantheon-Sorbonne in Paris, wird heute im Einstein Forum einen Vortrag – in englischer Sprache – über die anthropologische Bedeutung von Mythen und Märchen. Die Untersuchung der Mythologie kann eine zentrale Rolle für unser Verständnis der Evolution des Menschen spielen. Mythen werden nämlich – ebenso wie die Gene – von Generation zu Generation mit leichten Veränderungen weitergegeben. Sie entwickeln sich so langsam, dass sie eine „tiefe“ Geschichte haben.

Der Vortrag beginnt m 19 Uhr,

Premiere in der Reithalle

Heute feiert das Stück „Der Tod und das Mädchen“ Premiere in der Reithalle in der Schiffbauergasse. as Schauspiel „Der Tod und das Mädchen“ erzählt die Geschichte einer Frau, die Jahre nach dem Ende einer Diktatur in einem Mann ihren Peiniger zu erkennen glaubt und ein Geständnis erzwingen will. Für Katrin Hauptmann ist das ebenfalls eine Premiere. Sie gibt heute als Paulina Salas ihr Debüt am Hans-Otto-Theater in Potsdam. In der kommenden Spielzeit, mit der sich Intendant Tobias Wellemeyer nach acht Jahren aus Potsdam verabschiedet, ist sie eines von drei neuen Ensemblemitgliedern.

Beginn ist um 19:30 Uhr.

Offizier berichtet über Nato-Mission

Zu einer weiteren Folge der „Deutsch-Polnischen Gespräche“ sind alle Interessierten heute ab 19 Uhr ins Café Heider eingeladen. Zu Gast ist Oberst Hirschmann vom Einsatzführungskommando der Bundeswehr. Er hat ab 2004 eine Nato-Dienststelle im polnischen Bydgoszcz aufgebaut und wird darüber berichten. Die Veranstaltung wird getragen von der Gesellschaft für deutsch-polnische Nachbarschaft.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg