Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

7. August 2015 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Wir lehnen uns jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: Heute wird der heißeste Tag des Jahres in Potsdam! Im Museum ist es bestimmt kühl. Dort eröffnet heute eine neue Ausstellung – mit vielen Erinnerungsstücken und Zeitzeugen. Und natürlich heißt es wenige Stunden später: Rein ins Wochenende. Das passende Abendprogramm gibt es auch. Jodelahitiiiii.

Voriger Artikel
Wieder ein Kind vermisst - und gefunden
Nächster Artikel
Feuer auf Potsdamer Betriebsgelände

Spurensciherung im Potsdam Museum

Quelle: Potsdam Museum

Potsdam. Heiß, es wird sogar unglaublich heißt heute. Der Deutsche Wetterdienst hat auch für den Freitag eine Hitzewarnung heraus gegeben Ob der Hitzerekord gebrochen wird?

Spuren des Jahres 1945 im Potsdam-Museum

Gemeinsam mit dem Museumsverband Brandenburg eröffnet das Potsdam-Museum heute um 15 Uhr die Ausstellung „Spurensicherung 1945“. Junge Forscher haben Erinnerungsstücke aufgestöbert und Zeitzeugen, die damals selbst noch Kinder waren, nach ihren Erlebnissen befragt. Die Ausstellung erzählt und zeigt, was die historischen Ermittlungen ergeben haben: Dinge und ihre Geschichten – die Archäologie eines Jahres. Ergänzt werden diese Spuren durch Leihgaben aus vielen brandenburgischen Museen. Führungen, Veranstaltungen und eine Tagung begleiten die Ausstellung, die bis zum 4. Oktober zu sehen ist. Der Eintritt ist kostenlos – genau wie unsere Online-Rubriken über den Angriff auf Potsdam am 14. April 2015 („ Die Nacht von Potsdam“) und über das Geschehen rund um die „ Potsdamer Konferenz“ im Sommer 1945 – inklusive einer Recherche, die einigen Geschichtsbüchern eine Neuauflage abverlangt.

Jodelahitiiiiiiiiii..!

Jodeln in Potsdam, zu diesem seltenen Erlebnis lädt der Verein „Quer-Kultur“ für heute Abend, 19 Uhr, ins Kunsthaus „Sans Titre“ in der Französischen Straße 18 ein. Ursula Häse verbindet in ihrem Soloprojekt als „Edelvoice“ ihre musikalischen Schweizer Wurzeln mit ihrem Interesse an elektronischen Klängen. Ausgerüstet mit Stimme und Effektgeräten, erkundet sie vertraute und unbekannte musikalische Landschaften. Entlang Schweizer Volksliedmelodien, auf und ab im Jodelgesang, vorbei an elektronischen, experimentellen Sounds führt sie der Weg in eine neue musikalische Umgebung.

Die Spur der Steine

Mit oder ohne Jodeldiplom in der Tasche – am einstigen Standort der Garnisonkirche an der Breiten Straße wird’s ab 20 Uhr festlich. Die Spolien der Garnisonkirche werden mit Licht in Szene gesetzt – zusätzlich wird der Grundriss der gesprengten Kirche durch Jörn Hanitzsch (Chillout Lichtdesign) illuminiert. Um 20 Uhr läuft unter Anwesenheit des Filmemachers Joachim Castan der Film „Die Potsdamer Garnisonkirche“ aus der RBB-Reihe „Geheimnisvolle Orte“. Daran anschließend gibt es um 21 Uhr ein Grußwort des Oberbürgermeisters. Anschließend wird im Lichterglanz in den Sommerabend gefeiert. Für Essen, Trinken und Musik ist gesorgt – der Eintritt ist frei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg