Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 01.12.2017
Heute startet der „lebendige Adventskalender“ in Potsdam-West. Quelle: MAZonline
Potsdam

Da steht sie, die 0. Null Grad kann es laut Wettervorhersage heute Morgen noch sein. Viel wärmer wird es auch nicht.

Fahrplanwechsel bei Bus und Straßenbahnen

Ob sich Busreisende demnächst warm anziehen, erfahren wir heute Morgen. Dann stellt nämlich Norman Niehoff, Bereichsleiter Verkehrsentwicklung der Landeshauptstadt Potsdam, gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern, Oliver Glaser und Martin Grießner, den kommenden Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2017 vor.

Ehrenamtliche Richter gesucht

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg sowie das Verwaltungsgericht Potsdam suchen ehrenamtliche Richter. Bewerbungen sind nur noch heute möglich. Die nächste fünfjährige Amtsperiode beginnt für das OVG am 19. August 2018 und für das Verwaltungsgericht Potsdam am 1. Juli 2018.

Die Landeshauptstadt Potsdam ist als kreisfreie Stadt für die Erstellung einer Vorschlagsliste verantwortlich, über die durch die Stadtverordnetenversammlung abgestimmt wird.

Ehrenamtliche Richterinnen und Richter wirken bei der mündlichen Verhandlung und Urteilsfindung mit. Hierbei stehen ihnen die gleichen Rechte zu wie Berufsrichtern.

Voraussetzungen

– Deutsche Staatsbürgerschaft,

– Wohnsitz in Potsdam

– Älter als 25 Jahre

Ausschlussgründe

– Wenn ein Richterspruch gegen den Bewerber vorliegt, der die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter ausschließt

– Eine Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten

– Mitglieder der gesetzgebenden Körperschaften sowie der Bundes- und Landesregierung, Rechtsanwälte, Notare, Richter, Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit sowie öffentlich Bedienstete

» Weitere Informationen unter www.potsdam.de.

Und die MAZ sucht Glühweintester

Es ist wieder Zeit für den traditionellen Glühweintest der MAZ! Und dafür brauchen wir natürlich Sie: Leser, die ein heißes Schlückchen vertragen können und nicht nur den Geschmack des Glühweins, sondern auch den Budenzauber und die Freundlichkeit am Stand bewerten.

Wir suchen insgesamt acht Personen, die Lust aufs Ausprobieren und auf einen kleinen Schwips haben und sich am Nikolaustag ab 17 Uhr ein wenig Zeit nehmen können.

Ihre Bewerbung mit dem Stichwort „MAZ-Glühweintest“ unter der Angabe Ihres Alters und einer Rückrufnummer senden Sie bitte an per E-Mail an potsdam-stadt@maz-online.de

Das erste Türchen öffnet sich

Seit Jahren ist es Tradition, dass sich bis zum 24. Dezember an jedem Tag ein Türchen des „lebendigen Adventskalenders“ in Potsdam West öffnet. Was sich dahinter verbirgt, bleibt bis 17:30 Uhr eine Überraschung. Den Anfang macht das Mossy in der Geschwister-Scholl-Straße. Es gibt übrigens „selbstgemachten Glühwein, Kinderpunsch und noch eine kleine Überraschung“, heißt es.

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Türchen die sich heute (früher) schließen gibt es aber auch: So sind heute einige Servicestellen in der Stadtverwaltung „aus organisatorischen Gründen“ nur bis 13:30 Uhr erreichbar:

– Zentrale: 0331 289-0

– Kfz-Zulassung / Fahrerlaubnis: 0331 289-1110

– Bürgerservicecenter: 0331 289-1111

– Standesamt: 0331 289-1112

In dringenden Angelegenheiten bitte die Behördennummer 115 anrufen. Gute Nachricht: Ab Montag sind die Servicestellen wieder wie gewohnt von 8 – 18 Uhr zu erreichen.

Kunstshop im Kunsthaus sans titre

Die Türen ganz weit auf hat dagegen das Kunsthaus sans titre. Etwa 100 Bilder und Skulpturen werden von heute an bis zum Dezember täglich im Kunsthaus sans titre präsentiert und zum Kauf angeboten. Von 26 Künstlerinnen und Künstlern sind Arbeiten zu sehen, die humorvoll und nachdenklich stimmen, expressiv oder romantisch sind, zum Entdecken anregen, und immer eine eigene Handschrift haben. Angeboten wird Kunst von Profis, die sowohl aus der Region kommen aber auch überregional renommiert sind. Mieten und Umtauschen der Bilder und Skulpturen und damit der Kunsterwerb ohne Risiko sind möglich, als ein Geschenk für andere oder für sich selbst.

Arbeitsangebote für junge Menschen

Heute nimmt die Jugendberufsagentur Potsdam ihre Arbeit auf und wird damit für junge Menschen unter 25 Jahren die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema Schule und Beruf.

Im Mittelpunkt steht die Förderung der beruflichen und sozialen Integration, der Ausgleich sozialer Benachteiligungen sowie die Überwindung individueller Beeinträchtigungen von Jugendlichen, teilte die Stadt bei der Kooperationsvereinbarung Mitte September mit. Als neue Qualität sollen ab jetzt in der Jugendberufsagentur alle Leistungen unter einem Dach angeboten werden, um jungen Menschen einen nahtlosen Übergang von Schule in Ausbildung oder weiterführende Schulen zu ermöglichen.

Debatte um Neonazis in der DDR

Vor dreißig Jahren gründeten sich in der DDR die ersten Antifagruppen. Eine Podiumsdiskussion im Rechenzentrum beschäftigt sich heute mit dem Thema Neonazis in der DDR und dem antifaschistischen Engagements Ende der 1980er-Jahre in Ostdeutschland.

Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Diese Podiumsdiskussion ist aber nur der Auftakt für jede Menge Arbeits- und Diskussionskreise. Stattfinden werden die diese am morgigen Samstag im Freiland in der Friedrich-Engels-Straße. Beginn ist um 11 Uhr.

» Weitere Infos hier.

Regionaler Musiker-Wettstreit

Heute ab 19:30 Uhr steigt das große „Local-Heroes“-Finale des Landesrockwettbewerbes mit fünf Brandenburger Bands im Waschhaus. Mit dabei ist auch der Lokalmatador Eric Zobel. Er tritt an gegen KESH aus Fürstenwalde, Mystery Art Orchestra (Brandenburg an der Havel), Vor Rotterdamm aus Rathenow und fläxibel aus Königs Wusterhausen.

Die Gewinner des Abends ergeben sich aus einer Wertung 50:50 von Jury zu Publikum.

Während der Auszählung sorgen dann Sherman Noir & The Highway Surfers live auf der Bühne für gute Stimmung.

Ausländerbehörde am Freitag geschlossen

Aus arbeitsorganisatorischen Gründen bleibt die Ausländerbehörde der Landeshauptstadt Potsdam heute geschlossen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an diesem Tag auch telefonisch nicht erreichbar.

Zu spät

Ganz miese Karten bzw. gar keine Karten haben jene Kurzentschlossene, die heute Abend zum „König von Deutschland“ ins Hans-Otto-Theater wollen: Rio Reiser ist ausverkauft. Überhaupt ist das Musical sehr gefragt. Zu Recht. Viele kommende Termine sind bereits ausverkauft.

Ebenfalls ausverkauft ist die heutige Aufführung der Potsdamer Winteroper 2017 „Elias“ in der Friedenskirche. Wer die Oper noch sehen bzw hören möchte, der sollte sich schnell Karten holen. Am morgigen Samstag wird „Elias“ zum letzten Mal in der Kirche am Schlosspark Sanssouci aufgeführt.

Offene Weihnachtsmärkte

Blauer Lichterglanz (Innenstadt): 11 bis 21 Uhr

– Böhmischer Weihnachtsmarkt auf dem Weberplatz (Babelsberg): 17:30 Uhr bis 22 Uhr

– Polnischer Sternenmarkt und Sternenfest auf dem Kutschstallhof (Innenstadt): 16 bis 20 Uhr

– Schloss Belvedere (Pfingstberg): 17-22 Uhr

» Alle Weihnachtsmärkte in Potsdam im Überblick.

Süße Vorfreude

Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt hat in der Potsdamer Innenstadt ein Ladenlokal für eine neue Boutique gemietet. Ab Frühjahr kommenden Jahres bietet der Chocolatier in der Brandenburger Straße 14 auf rund 150 Quadratmetern sein Sortiment an. Zuletzt haben Tommy Hilfiger und Hallhuber in der Nachbarschaft eröffnet. Vormieter des Ladenlokals war Wicky. Lindt betreibt aktuell zwölf Boutiquen in Deutschland. Dort werden neben dem aktuellen Sortiment auch exklusive Artikel aus anderen Ländern und Frischeprodukte wie handgemachte Schokolade angeboten.

Anderen eine Freude bereiten

Wie in jedem Jahr hat die MAZ auch 2017 in Potsdam eine Weihnachtsaktion initiiert. Dieses Mal sammelt die MAZ Spenden für neues Kinderheim: Das DRK-Kinderheim in Potsdam ist ein nüchterner, abweisender Zweckbau, dem Gemütlichkeit nur schwer abzuringen ist. Im Rahmen der MAZ-Weihnachtsaktion sammeln wir in diesem Jahr Spenden, um den Mädchen und Jungen und Mädchen einen Traum zu erfüllen.

Der Heimleiter hat uns vom Alltag der Kinder und Jugendlichen berichtet.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Die Schriftstellerin Helga Schütz soll Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt Potsdam werden. Diesen Vorschlag wird Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) den Stadtverordneten in der kommenden Woche unterbreiten. Die Ehrenbürgerschaft ist die höchste Auszeichnung, die eine Kommune verleihen kann. Mit Helga Schütz wird in Potsdam erstmals eine Frau gewürdigt.

30.11.2017
Potsdam Sozialeinrichtung feiert Geburtstag - Sterne-Koch in der Suppenküche

Die Suppenküche der Volkssolidarität auf dem Rathaus-Campus in Potsdam feiert 20-jähriges Jubiläum mit Sterne-Koch Alexander Dressel. „Wenn wir uns etwas wünschen könnten, dann wären das drei zusätzliche feste Stellen“, sagt Volkssolidarität-Chef Dirk Brigmann am Rande der Feier. Denn die Zahl der Obdachlosen und der Fälle von Altersarmut wächst.

30.11.2017

Das Integrationsprojet Avada wurde mit der „Goldenen Europa“ ausgezeichnet – Ein Preis, der an das kreativste Integrationsprojekt mit hohem Nachhaltigkeitswert vergeben wird. Avada brachte 130 Geflüchtete in Arbeit und schloss eine wichtige Lücke zwischen Betrieben und Jobsuchenden. Die Förderung durch die Stadt lief allerdings aus. Deswegen wurde das Projekt beendet.

01.12.2017