Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 27.04.2018
Das Theaterschiff liefert heute eine Premiere mit "Brandneue Götter" nach Kate Tempest preisgekröntem Langgedicht. Quelle: Uwe Berner
Potsdam

Der Tag beginnt sonnig, zeigt sich in der Mitte bewölkt und endet mit einem klaren Himmel. Die Temperaturen pendeln zwischen 6 und 16 Grad. Viel Abwechslung – die gibt es auch im Terminkalender der Stadt.

Der Hexenbesen geht an...

...das wird hier noch nicht verraten. Sicher ist: Zur Mittagszeit ist es heute wieder soweit. Das Autonome Frauenzentrum Potsdam die bevorstehende Walpurgisnacht zum Anlass, um gegen Gewalt an Frauen zu protestieren. Verbunden damit ist die feierliche Verleihung des Hexenbesens, der an aktive Frauen vergeben wird, damit sie mit der erforderliche Kraft schwungvoll für die Interessen von Frauen kehren.

Eine der ersten Preisträgerinnen war die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen, Regine Hildebrandt. Im vergangenen Jahr erhielt Petra Junker, Mitarbeiterin der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Potsdam, den Preis für ihre unermüdliches Engagement und ihre hilfsbereite und sehr aufgeschlossen Art.

Erstes Freitagsgebet im neuen Domizil

Die unter Raumnot leidende muslimische Gemeinde in Potsdam kann heute Aufatmen. Um 13.20 Uhr findet das erste Freitagsgebet im neuen Gebetsraum in der Burgstraße 18 a statt. Zu diesem besonderen Anlass hat sich auch der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD) angesagt.

Schlüsselübergabe im Stadtteilladen Bornstedt

Bornstedt bekommt einen Stadtteilladen: Nach jahrelanger Vorarbeit durch die Stadtteilinitiative Bornstedt und den StadtrandELFen-Verein, durch die Unterstützung der Stadtteilkoordination und einer Projektgruppe von der FH ist es gelungen, mit der Pro Potsdam einen einjährigen Mietvertrag für ein Ladenlokal an der Georg-Hermann-Allee 27 abzuschließen. Um 15.30 Uhr erfolgt dort die Schlüsselübergabe, zu der auch Pro-Potsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal anwesend sein wird.

Wie weiter mit den Kleingärten?

Interessierte Potsdamer können sich heute von 16 bis 18 Uhr bei einer Veranstaltung im Humboldt-Gymnasium über die Fortschreibung des Kleingartenkonzeptes informieren. Daran arbeitet die Landeshauptstadt derzeit mit Unterstützung des Kreisverbandes Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde (VGS). Erik Wolfram, Bereichsleiter Stadtentwicklung: „Mit der Fortschreibung des Konzeptes wollen wir die Grundlagen schaffen, um trotz des Wachstums der Stadt Kleingärten zu erhalten.“

» siehe auch: „Räumungsaufforderung an Gartensparte „Angergrund““.

Bäume in Potsdam

Claas Fischer – durch seine monatlichen Baumwanderungen in den Potsdamer Parkanlagen bekannt – erklärt heute in der Urania Berlin auf unterhaltsame und erkenntnisreiche Art die botanischen und ökologischen Eigenschaften bemerkenswerter Gehölze der Potsdamer Parklandschaft und informiert über ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Er weist auf architektonische Bezüge zu den Gärten hin und beschreibt kulturhistorische Zusammenhänge. Fotos des Naturfotografen Frank Gyßling zeigen neben vielen Details, die Bäume Potsdams in ihrer vollen Schönheit und zu verschiedenen Jahreszeiten. Beginn: 17.30 Uhr, Reservierung per Telefon unter 030 - 218 90 91.

Fest in der Alexandrowka

Das Museum Alexandrowka lädt von heute bis Montag zum Apfelblütenfest mit Tanz in den Mai in den Museumsgarten in der Russischen Kolonie Alexandrowka ein. Zudem werden Führungen durch die Russische Kolonie angeboten.

„Der kleine Markt mit russischen Produkten, russischer Musik und russischen Spezialitäten unter alten Apfelbäumen ist ein Geheimtipp“, so heißt es in einer Ankündigung.

Hier hält heute das Schadstoffmobil

Babelsberg

– Alt Nowawes/Grenzstr. 13.40 - 14.10 Uhr

– Karl-Marx-Str./Sauerbruchstr. 15.00 - 15.30 Uhr

– Scheffelstraße/Herthastraße 15.40 - 16.10 Uhr

Drewitz

– Sternstr./Eduard-von-Winterstein-Str. 11.40 - 12.10 Uhr

Kirchsteigfeld

– Dorothea-Schneider-Str./Maxie-Wander-Str. 11.00 - 11.30 Uhr

Stern

– Neuendorfer Str./Ziolkowskistr. 09.00 - 09.30 Uhr

– Schubertstr./Mozartstr. 09.40 - 10.10 Uhr

Teltower Vorstadt

– Schlaatzweg/Friedrich-Engels-Str. 13.00 - 13.30 Uhr

ACHTUNG: Die zu entsorgenden Schadstoffe müssen direkt bei den Mitarbeitenden am Schadstoffmobil abgegeben werden. Angenommen werden schadstoffhaltige Abfälle (möglichst in Originalverpackung) bis zu 20 Kilogramm pro Abfallart. Die Gebinde-/Kanistergröße darf zehn Liter nicht überschreiten. Größere Mengen oder Gebinde werden nur an den Wertstoffhöfen der STEP angenommen.

Weinmarkt auf dem Luisenplatz

Auch heute wird wieder ab 14 Uhr Wein auf dem Platz vor dem Brandenburger Tor ausgeschenkt. Ein Besuch ist heute wahrscheinlich wesentlich angenehmer als gestern – zumindest was die Wetterprognose betrifft. Eine schöne Gelegenheit das Wochenende einzuläuten. Der Weinmarkt hat bis 22 Uhr geöffnet.

Brandneue Götter auf dem Theaterschiff

Die antiken Götter sind zurück. Die brandneue Medea sitzt an Kasse vier. Dionysos vergnügt sich mit zu jungen Frauen in Thailand und aus einer unglücklichen Ehe, wächst ein Zentaur, der in einer Kneipe die Kontrolle verliert... Erstmals auf der Bühne zu erleben heute um 19.30 Uhr auf dem Theaterschiff.

Die Nöte, Hoffnungen und Enttäuschungen der brandneuen Götter des 21.Jahrhunderts bringt die sprachgewaltige Lyrikerin Kate Tempest in ihrem preisgekrönten Langgedicht „Brand New Ancients“ zu Gehör. Regisseurin Susanne Laser übergibt es nun an die Theaterschiff-Schauspieler Karen Schneeweiß-Voigt, Jördis Borak, Stefan Reschke und Rüdiger Braun.

Surreales Schattentheater

„Der Morgen kann warten“ ist die Geschichte eines alten Mannes, der nicht schlafen wollte. So hält er sich Nacht für Nacht mit Erinnerungen wach. Das Berliner Theater Handgemenge um Susi Claus und Peter Müller inszeniert ein surreales Schattentheater mit fantasievollen Verbindungen von Figuren- und Objekttheater, Clownerie, Musik und Schauspiel. Foto: Promo

» Theater Handgemenge: Der Morgen kann warten. T-Werk Potsdam, heute und morgen, 20 Uhr. Karten: 0331/719139.

One-Man-Puhdys-Show

Die Puhdys haben sich bereits aufgelöst, aber ihre Fangemeinde ist weiterhin groß. Einer der größten Fans ist vielleicht Peter Maiwald – und musikalisch hat er es auch drauf. So gut, dass er heute Abend einfach alle Puhdys-Songs alleine spielt.

» Ab 19 Uhr in der Bar 54 in der Hebbelstraße. Der Eintritt zum Konzert ist frei - um eine Hutspende von auswärtigen Gästen wird gebeten, schreibt der Veranstalter.

Johnny Armstrong hat abgesagt

Nicht spielen wird dagegen heute Abend Johnny Armstrong. Der für heute geplante Auftritt des bärtigen englischen Komikers im Potsdamer Lindenpark ist seitens des Veranstalters sehr kurzfristig wieder abgesagt worden. Das teilte der Lindenpark mit. Bereits gekaufte Karten können am Kaufort zurückgegeben werden. Von einem möglichen Ersatztermin war mit keinem Wort die Rede.

Ausverkauftes Waschhaus

Bilderbuch kommen heute Abend ins Waschhaus. Die Band mischt künstlichen Rock und künstlichen Punk, sie nehmen Hip-Hop und haben Texte, die so ewig klingen wie die Sprüche im Poesiealbum. Und am Ende halt genauso so gaga oder unverständlich. Genießen können das aber nur diejenigen, die bereits ein Ticket in der Tasche haben – das Konzert ist bereits ausverkauft.

Vor 20 Jahren in der MAZ

» Vergrößerung: Auf das Bild klicken

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Im Bornstedter Feld könnten bald selbstfahrende Elektro-Shuttles die Anwohner zu den Knotenpunkten des öffentlichen Nahverkehrs bringen – Testphase startet schon 2019.

27.04.2018

„Brandneue Götter“ wird auf dem Theaterschiff aufgeführt. Zum ersten Mal bundesweit. Das Stück hat das preisgekrönte Langgedicht „Brand New Ancients“ der Ausnahme-Dichterin Kate Tempest zur Grundlage. Und es gibt nur wenige Vorstellungen.

26.04.2018
Potsdam Filmfestival von Studenten - Das Sehsüchte-Festival ist ihr Baby

Laura Bienert, Lisa Plumeier und Pune Djalilehvand haben Europas größtes Studierendenfilmfestival in den vergangenen Monaten mit 40 weiteren Kommilitonen an der Filmuni Babelsberg „Konrad Wolf“ organisiert. Noch bis Sonntag zeigt das Festival, was junge Filmemacher bewegt.

26.04.2018