Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 15.06.2018
“Kaiserdämmerung“ im Neuen Palais. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Mit Elan starten wir in den Tag – und hoffentlich mit Energie. Kleiner Insider unter 1.358 Kunden, die gestern Morgen keinen Strom hatten. Der Grund waren, wie die Stadtwerke gestern Abend mitteilten, Kabelfehler und zwei weitere Kabelstörungen“ ab 6.19 Uhr. Es kam daher „zu einem längeren Stromausfall in Teilen der Innenstadt und von Potsdam-West“. Die Versorgung war um Punkt 7.59 Uhr komplett wiederhergestellt.

Aktion Brandenburg = Action für Entwicklung und Umwelt

Jetzt aber schnell! Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium fördert auch in diesem Jahr kleine ehrenamtliche Nachhaltigkeits- und Umweltbildungsprojekte. Insgesamt befinden sich 170.000 Euro im Fördertopf. Wer bis heute seine Ideen zu Papier bringt, hat gute Chancen auf finanzielle Unterstützung für sein Projekt. Um über die Förderprogramme „Aktion Gesunde Umwelt“ (bis zu 2500 Euro) und „Aktion Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda 21“ (bis zu 5000 Euro) gefördert zu werden, sollten alle Projektideen ein Herzstück gemein haben: ressourcenschonendes Leben und Wirtschaften durch Mitgestaltung und aktive Teilhabe!

Ansprechpartnerin ist Frau Berges über E-Mail an buero@aktion-brandenburg.de. Alle wichtigen Unterlagen für die Anträge finden Sie auf der Projektseite www.aktion-brandenburg.de. Um eine Förderung zu erhalten, müssen die Anträge vollständig bis zum 15. Juni eingereicht werden.

Juli außer Rand und Band

Kinderballett für die ganze Familie: Seit 1996 bringen die Tanzakademie Marita Erxleben und das Hans-Otto-Theater gemeinsam jeden Sommer ein Kinderballett auf die Bühne – die diesjährige Produktion „Als Juli in den Winter fiel“ nach Musiken von Nikolai Rimsky-Korsakow und Antonio Vivaldi feiert heute Morgen um 10 Uhr Premiere.

Der Müll muss weg

Heute macht das Schadstoffmobil mal wieder seine Runde. Halt macht es hier:

Eiche

• Kaiser-Friedrich-Str. 120, 13-13.30 Uhr

• Roßkastanienstr./Baumschulenweg, 13.40-14.10 Uhr

Potsdam-West

• Im Bogen/Sonnenlandstr., 15-15.30 Uhr

• Knobelsdorffstr./Stormstr., 15.40-16.10 Uhr

• Maybachstr./Fichtestr., 16.20-16.50 Uhr

Brandenburger Vorstadt

• Auf dem Kiewitt/Zeppelinstr., 17-17.30 Uhr

Innenstadt

• Schopenhauer Str./Charlottenstr., 18.15-18.45 Uhr

Berliner Vorstadt

• Böcklinstr./Rembrandtstr., 19-19.30 Uhr

» Mehr Infos unter www.potsdam.de.

Blutspender dringend gesucht

Blutspenden aller Blutgruppen werden zurzeit dringend benötigt. In der ersten langen Hitzeperiode setzen das Oberlin-Bildungswerk und der DRK-Blutspendedienst in Potsdam ein kühles Ausrufezeichen für Blut- und Plasmaspender. Bis zum 24. Juni erhalten alle ein Eis aus der Eismeierei Babelsberg. Der DRK-Blutspendedienst findet sich in der Hebbelstraße 1. Gespendet werden kann jeweils Montag und Freitag 7–19 Uhr und Dienstag und Donnerstag 12–19 Uhr.

Große Ausstellung

Das Neue Palais in Potsdam widmet dem Ende der Monarchie in Deutschland 1918 eine neue Ausstellung mit dem Titel «Kaiserdämmerung». Das Schloss war einst ein beliebter Aufenthaltsort von Kaiser Wilhelm II. (1859-1941), seiner Frau Auguste Viktoria (1858-1921) und der Familie. Doch was passiert, wenn ein Kaiser abdanken muss? In 15 Stationen erleben die Besucher in einer Zeitreise, wie das Paar lebte und was nach dem geschichtsträchtigen 9. November 1918 passierte – ganz privat. Die Ausstellung wird heute um 16 Uhr offiziell eröffnet.

Großer Lesespaß

Heute beginnt das Potsdamer Literaturfestival LIT:potsdam offiziell. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) eröffnet das Treffen der Bücherfreunde mit einem Grußwort um 18 Uhr in der Villa Jacobs in der Bertinistraße 2.

Das Festival geht noch bis Sonntag und steht im Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres. So werden Geschichten aus verschiedenen europäischen Ländern bei einer Tour durch ganz Brandenburg in Bibliotheken, Jugendzentren und anderen Orten gelesen.

Zu dem Festival werden rund 30 Autoren erwartet, die in Potsdam in Parks, Villen, am Wasser und auf den Bühnen der Stadt auftreten.

„Writer in Residence“ ist der israelische Schriftsteller David Grossman, der dieses Jahr den Israel-Preis für Literatur erhält. Der 64-Jährige bringt seine Romane „Kommt ein Pferd in die Bar“ und seinen aktuellen Essayband „Eine Taube erschießen“ mit. Er ist es auch, der heute Abend in der Villa Jacobs lesen wird.

Großer Sport

15 Läufe in drei Stunden: Der 1. Startschuss bei der „26. Preußische Meile“ (Start und Ziel am Brandenburger Tor, Schopenhauer Straße) fällt um 17 Uhr beim Bambinilauf (400 Meter). Um 17.15 Uhr folgt die 1. Klasse der Mädchen, zehn Minuten später die Jungen und so weiter bis Klasse 8 (eine Runde, circa 1,8 Kilometer). Die Klassenstufen 9/10 und 11 bis 13 laufen um 19.15 Uhr gemeinsam zwei Runden (3,6 km).

Um 19.45 Uhr beginnt der Hauptlauf über die Preußische Meile (vier Runden, 7532,48 Meter). Den Startschuss gibt: Sozialdezernent und OB-Kandidat Mike Schubert (SPD).

Große Musik

In Golm wird heute gerockt. Es wird zu „Tanz und Livemusik“ geladen – für lau. Und es kommt noch besser: „Für das leibliche Wohl ist wie jedes Jahr mit Essen und Getränken zu studentischen Preisen gesorgt, sodass alle das epische Schauspiel auf unserer Bühne genießen können“, schreiben die Veranstalter auf Facebook.

WM: Public-Viewing in der Stadt

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat begonnen. Insgesamt 64 Spiele stehen auf dem Programm – heute drei: Ägypten-Uruguay (14 Uhr), Marokko-Iran (17 Uhr) und Portugal-Spanien (20 Uhr).

Wer die Spiele in Gemeinschaft gucken will, der kann sich hier ein Plätzchen aussuchen:

» Es fehlen Lokalitäten, an denen man die WM gucken kann? Einfach eine E-Mail an online@maz-online.de mit ein paar Infos schreiben.

Die Stiftung feiert

Übrigens: Wenn es heute rund um den Park Sanssouci etwas lauter wird, liegt das vermutlich nicht an einer großen Anzahl von Fußballfans auf dem Luisenplatz, sondern von den Festivitäten am Schlosspark selbst.

Die Schlösserstiftung feiert heute ihr alljährliches Sommerfest auf dem Gelände des Schirrhofs. Man wolle sich jedoch bemühen, die abendliche Ruhe nicht allzu sehr zu stören, hieß es in einem Aushang an den Türen der Anwohner.

Ein Ort – drei Konzerte

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci in den Schlössern und Gärten bringen 2018 Europa zum Klingen: mit Hymne und Fanfare, Barockoper multinational, einer Musiknacht der Alliierten im Cecilienhof, einem Völkerball in Sanssouci und vielem mehr. Künstler aus mehr als 30 Ländern verfolgen die grenzüberschreitenden Wanderungen der Künste ebenso wie die Vernetzung regionaler Musikkulturen, und feiern schließlich die Utopie Europa: als Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 „Sharing Heritage“.

Heute heißt es „Von Klassik bis Swing: Die Alliierten machen Musik“. Mit dem Kauf einer Karte für die „Cecilienhofnacht 1945“ wählen Sie eines der drei Konzerte im Schloss.

Um 20 Uhr erklingt dort im Weißen Salon Benjamin Britten (1913-1976): The Holy Sonnets of John Donne (1945) mit Mark Milhofer (Tenor) und Christopher White (Klavier).

Das Open Air auf dem Rondell (Schlossvorplatz) ist dem Amercian Swing Jazz mit Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra vorbehalten – von 21 bis 22 Uhr und von 22.45 Uhr bis Mitternacht. David Hermlin and his Trio sind von 20 bis 21 Uhr sowie von 22 bis 22.45 Uhr zu erleben.

Im Wirtschaftshof gibt es Swing und russische Filmmusik mit Vladislav Urbansky am Akkordeon von 20 bis 21 Uhr und von 22 bis 22.45 Uhr.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Potsdam Restauranttest „Aufgetischt“ - So schmeckt es im „Dreimäderlhaus“

Klopse nach Rezept in einer Institution: Eine „Berliner Schnauze“ im „Dreimäderlhaus“serviert Klopse, flotte Sprüche und gutes Essen für kleines Geld.

05.07.2018

Gymnasiasten des Hermann-von-Helmholtz-Gymnasiums haben einen eigenen Bio-Eistee entwickelt. Damit wollen sie nicht nur den bundesweiten Sieg in einer Bildungsinitiative abräumen, sondern auch auf dem Getränkemarkt durchstarten.

15.06.2018

Die Städtepartnerschaft wächst: Im vergangenen Jahr konnte dank der 20 000-Euro-Spende der Schauspielerin Gerit Kling utner anderem ein Augenoptik-Messgerät angeschafft werden. Am Donnerstag stieg außerdem ein Sansibar-Fest im Humboldt-Gymnasium.

14.06.2018
Anzeige