Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

8. Januar 2016 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Das Wochenende kommt mit großen Sprüngen. Wer sich jetzt auf seine Couch freut, sollte vielleicht umdenken. Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Zum Beispiel im Dunkeln mit der Taschenlampe durch den Biosphären-Dschungel streifen? Oder mit Nulldrei das neue Jahr anpfeifen? Bahnt sich da ein Kater an? Hier gibt’s die Not-Apotheken!

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Asylheim in der Grube: Jakobs warnt vor Presse

Er und seine Nachbarn bekommen heute Besuch im Dunkeln: Die Biosphäre öffnet zur Taschenlampen-Führung.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Der Frost legt heute eine Verschnaufpause ein. Das Thermometer zeigt wieder Plusgrade. Bis zu fünf können es heute bei Regenschauern und vereinzelten Sonnenblitzern werden. Ein feucht-fröhlicher Start ins Wochenende. So hält es auch der SV Babelsberg 03 – der Club pfeift das neue Jahr im Lindenpark an.

Schüler und Urururenkel ehren Türk

Eine Gedenkfeier für Wilhelm von Türk findet heute auf dem Friedhof in Klein Glienicke statt. Um 10.30 Uhr versammeln sich dort Schüler der nach Türk benannten Potsdamer Förderschule für Hörgeschädigte. Zugegen wird auch Gerhard Petzholtz sein, ein Urururenkel von Türks.

Wilhelm von Türk wurde heute vor 242 Jahren im thüringischen Meiningen geboren. Er war Jurist und Pädagoge. Der „Preußische Pestalozzi“ gründete im Jagdschloss Glienicke ein Waisenhaus. 1846 fand er seine letzte Ruhestätte in Klein Glienicke.

Rostfrei

Statt rosten nicht rasten. Männer und Frauen, die im Rentenalter noch immer etwas tun möchten und damit auch ein Einkommen erzielen wollen, werden heute von 13 bis 14 Uhr in den Räumen von „Schickes Altern“ in der Charlottenstraße 19 beraten, welche Möglichkeiten es für sie gibt. Unkostenbeitrag: 2 Euro.

Leibnizgymnasium öffnet die Türen

Das Leibniz-Gymnasium an der Galileistraße im Wohngebiet Am Stern lädt von 16 bis 19 Uhr zum Tag der offenen Tür. Interessierten Eltern und Schülern präsentieren sich die Fachbereiche der Schule. Der Schulleiter gibt zudem Hinweise zum Übergang in die 5. und 7. Klasse.

Taschenlampen-Abenteuer im Biosphäre-Dschungel

Heute wird die Biosphäre Potsdam ausnahmsweise an einem Abend geöffnet. Ab 18.30 Uhr können Kinder und ihre großen Begleiter die Potsdamer Tropenwelt mit ihren Taschenlampen erkunden. Der Urwald entwickelt im Dunklen sein ganz eigenes unnachahmliches Flair.

Blauweißbunter Start ins Jahr 2016

Heute Abend startet der SV Babelsberg 03 im Lindenpark ins neue Jahr – wie gewohnt mit viel guter Musik, einer Tombola und „der einen oder anderen Überraschung“. Natürlich sind auch die Fußball-Mannschaften des Vereins da.

Der Eintritt ist für Vereinsmitglieder frei. Für alle anderen, Sympathisanten, Freunde oder Neugierige öffnen die Türen um 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt glatte 6 Euro. Allez les bleus!

Apotheken-Notdienst

Wen die Erkältung nicht schlafen lässt und Nachtruhe ohne Medikamente nicht absehbar ist, der kann sich die nötigen Sprays und Pastillen entweder in der Alhorn-Apotheke (Zeppelinstraße 132, Tel: 96 04 82) oder in der Nowawes-Apotheke (Alt Nowawes 61 [im Weberpark], Tel: 0331 71 81 70) abholen. Die Apotheken haben heute von 18.30 Uhr bis zum morgigen Samstag um 8 Uhr Notdienst.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg