Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 29.01.2016
Thomas Billhardt stellt im Haus der Linken, Alleestraße 3, aus. Quelle: U. Winkler
Anzeige
Potsdam

Zum Jahresempfang in die Nikolaikirche oder zur Ausstellungseröffnung mit Werken des Fotografen Thomas Billhardt – für die Potsdamer könnte der Tag wieder bunt werden.

Bunte Runde startet ins neue Jahr

Die „Bunte Runde Potsdam“, ein offener Treff für Menschen mit und ohne Behinderungen, trifft sich auch 2016 wieder regelmäßig am letzten Freitag im Monat. Die nächste Zusammenkunft findet am Freitag, 29.

Januar, um 18 Uhr in der Gaststätte „Hans im Glück“ statt. Das Restaurant in der Humboldtstraße 1-2 liegt am Fuß der Langen Brücke und ist barrierefrei. „In lockerer Atmosphäre möchten wir zum Austausch anregen und Themen besprechen, die Menschen mit Behinderungen, Angehörige oder einfach Interessierte bewegen“, sagt die Vorsitzende des Beirats Nicole Einbeck.

Für Fragen und Anmeldungen ist der Beirat für Menschen mit Behinderungen per E-Mail unter teilhabe@ potsdam.de oder telefonisch unter 0331 289 10 88 zu erreichen.

Ausstellung mit Bildern von Thomas Billhardt

In den Räumen im Haus der Linken, Alleestraße 3, findet um 17 Uhr die Vernissage der Ausstellung „Immer nah dran“ mit Fotos von Thomas Billhardt statt. Wohl wenige kannten nicht seine Fotos, die er von den Reisen in die weite Welt mitbrachte: Kuba, Vietnam, Mosambik, Chile. Er machte mit diesen Bildern auf die verschiedenen Länder und Welten und die Menschen in ihnen aufmerksam.

Weiterbildung zum Techniker

Informationsveranstaltung für Weiterbildungen zum Techniker: Berufstätige können sich um 18 Uhr bei der gemeinnützigen Bildungseinrichtung DAA-Technikum beraten lassen. Dort gibt es Einblick in die berufsbegleitenden Fortbildungs-Lehrgänge zum Staatlich geprüften Techniker in fünf verschiedenen Fachrichtungen im Institut für Weiterbildung (IWK), Fritz-Zubeil-Straße 14.

Jahresempfang in der Nikolaikirche – Pfarrerin ins Amt eingeführt

Zum Jahresempfang wird in die Nikolaikirche eingeladen. Im Rahmen des traditionellen Treffens wird die Pfarrerin Pfaff-Gronau in ihr Amt eingeführt.

Schüler übergeben Spenden an Flüchtlinge auf dem Brauhausberg

Eine Spende über 1100 Euro sowie sechs Fahrräder überreicht die Oberlinschule an die Flüchtlingsunterkunft im alten Landtag auf dem Brauhausberg sowie in Rehagen (Landkreis Teltow-Fläming). Die Übergabe findet im Rahmen eines Winterfestes mit Lagerfeuer und Musik an Kinder und Jugendliche der beiden Flüchtlingsheime statt. Die Geldspenden stammen aus den Erlösen der traditionellen Adventsbasare, die Schüler aus allen Schulbereichen jährlich in der Vorweihnachtszeit veranstalten und auf denen selbst gefertigte Kerzen, Glocken, Körbe, Karten und Weihnachtsbaumschmuck verkauft werden. Die gebrauchten Kinder- und Erwachsenenräder wurden von den Schülern einer Arbeitsgemeinschaft selbst wieder aufbereitet und erstrahlen nun in neuem Glanz. Über die Verwendung der Spenden stimmen die Schüler in Schülerkonferenzen selbst ab.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute Abend um 18:30 Uhr bis morgen früh um 8 Uhr folgende Apotheken geöffnet: Apotheke am Schlaatz (Erlenhof 34, Tel: 0331 81 20 29 ) sowie die Apotheke „Zum Schwarzen Bär“ (Dortustraße 4, Tel: 0331 2 80 05 00)

Von MAZonline

Potsdam Interview zum Rechtsextremismus - Pegida Potsdam ist “Neonazi-Veranstaltung“

Wer läuft eigentlich mit bei der Pegida in Potsdam? Anna Spangenberg, Leiterin des Brandenburger Aktionsbündnisses gegen Rechtsextremismus, beobachtet die Szene genau. Im MAZ-Interview warnt sie: „Das ist der Versuch der Neonazi-Szene, in Potsdam den Fuß in die Tür zu bekommen.“

28.01.2016
Potsdam Polizeibericht vom 28. Januar für Potsdam - Nachbarin schlug wegen Einbruchs Alarm

Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte, dass ein Haus in der Bornstedter Kirschallee von Einbrechern heimgesucht worden war. Die Diebe schlugen die Eingangstür ein und entwendeten Wertgegenstände. Die Polizei sicherte Spuren.

28.01.2016
Potsdam Polizeibericht für Potsdam vom 28. Januar - Dreiste Diebe bestehlen mehrfach Rentner

Die Täter sind einfallsreich, die Tricks verschieden. Mal gibt man sich als Mitarbeiter der Wasserversorgung aus, mal als besorgte Frau eines Pflegedienstes. Und immer wollen die Betrüger in die Wohnung. Opfer sind in jedem Fall Potsdamer Senioren.

28.01.2016
Anzeige